NEWS: 15.12.2017

Verdienter 3:1-Sieg im letzten Hinrundenspiel

Verdienter 3:1-Sieg im letzten Hinrundenspiel
In dieser Szene markiert Thorgan Hazard das 1:0.

Im letzten Spiel der Bundesliga-Hinrunde hat die Fohlenelf einen 3:1 (1:0)-Sieg gegen den Hamburger SV gefeiert. Raffael (2) und Thorgan Hazard trafen.

Vor 51.409 Zuschauern im BORUSSIA-PARK setzte die Fohlenelf die Gäste von Beginn an unter Druck. Die logische Folge war der frühe Führungstreffer durch Thorgan Hazard. Fortan zogen sich die Borussen etwas weiter zurück, ohne die Kontrolle über das Spiel zu verlieren. Jedoch ließ sie weitere Chancen ungenutzt, unter anderem scheiterte Cuisance am Pfosten. Das rächte sich in der 53. Minute in Form des Ausgleichs durch André Hahn. Borussia riss danach aber sofort wieder die Initiative an sich und entschied die Begegnung in der Schlussphase dank eines Doppelschlags von Raffael (74./79.) verdient mit 3:1 für sich. Am Mittwochabend (18.30 Uhr) schließt der VfL das Jahr mit dem DFB-Pokalspiel gegen Bayer Leverkusen ab.

AUFSTELLUNG

Trainer Dieter Hecking nahm gegenüber dem 0:1 in Freiburg vier Änderungen in seiner Startelf vor: Für den verletzten Christoph Kramer, den gelbgesperrten Denis Zakaria sowie Vincenzo Grifo und Josip Drmic begannen Michaël Cuisance , Nico Elvedi, Patrick Herrmann und Raffael. Die Viererkette vor Torwart Yann Sommer bildeten Elvedi, Matthias Ginter , Jannik Vestergaard und Oscar Wendt. Als Abräumer vor der Abwehr fungierten Reece Oxford und Cuisance, auf den offensiven Außenbahnen kamen Herrmann und Thorgan Hazard zum Zug. Das Angriffsduo bildeten Lars Stindl und Raffael.

PERSONAL

Auf neun Spieler musste Borussia verzichten. Denis Zakaria fehlte auf Grund eine Gelbsperre, dazu fielen Christoph Kramer (Probleme im Schulter- und Nackenbereich), Julio Villalba (grippaler Infekt), Fabian Johnson (Rückenprobleme), Jonas Hofmann (Innenbandteilriss im Knie), Ibrahima Traoré (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Tobias Strobl (Kreuzbandriss), László Bénes (Mittelfußbruch) und Mamadou Doucouré (Muskelbündelriss) verletzungsbedingt aus.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

5.: Erste dicke Chance für Borussia: Nach einer lang geschlagenen Ecke von Hazard nimmt Oxford die Kugel mit der Brust herunter und jagt sie an den Querbalken.

10.: Die verdiente Führung: Raffael legt auf der rechten Seite des Strafraums wunderbar ab für Hazard, der den Ball gefühlvoll über den herauseilenden HSV-Keeper Mathenia lupft – 1:0.

19.: Fast der Ausgleich. Mavraj visiert per Kopf das lange Eck an. Sommer ist bereits geschlagen, doch Stindl rettet für ihn auf der Linie.

23.: Traumpass von Cuisance auf Raffael, der aus rund neun Metern knapp rechts am Gehäuse vorbeischießt.

39.: Erneut eine tolle Aktion von Cuisance: Der Franzose zirkelt den Ball aus mehr als 20 Metern an den linken Innenpfosten. Mathenia hat Glück, dass der Abpraller von seinem Rücken nicht ins Tor springt.

44.: Hazard passt nach einem Konter von der linken Seite nach innen auf Herrmann, der im letzten Moment per Grätsche von Papadopoulos gestoppt wird.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

52.: Raffael schickt Hazard mit einem langen Pass auf die Reise. Der Belgier scheitert aus spitzem Winkel am glänzend reagierenden Mathenia.

53.: Im direkten Gegenzug gleicht der HSV aus. Hunt setzt Hahn mit einem Steilpass in Szene, und der Ex-Borusse tunnelt Sommer – 1:1.

64.: Nach einer Herrmann-Flanke köpft Raffael aus kurzer Distanz an die Schulter, sodass die Kugel über das Tor fliegt.

74.: Stindl erobert im Mittelfeld den Ball und bedient Grifo. Der gerade eingewechselte Offensivakteur legt ab auf Raffael, der den Ball von der Strafraumgrenze trocken im linken Eck versenkt – 2:1.

79: Raffael schnürt den Doppelpack. Hazard umkurvt auf der rechten Seite des „Fünfers“ Mathenia und passt zurück zu Raffael, der nur noch einschieben muss – 3:1.

Jetzt entdecken

Hier Tickets sichern

Böklunder