NEWS: 26.12.2017

Borussias Spieler des Monats Dezember gesucht

Borussias Spieler des Monats Dezember gesucht
Michaël Cuisance, Christoph Kramer und Yann Sommer stehen zur Wahl zum Spieler des Monats Dezember.

Bei der gemeinsamen Aktion von Borussia und devolo stehen diesmal Michaël Cuisance , Christoph Kramer und Yann Sommer zur Wahl zum Spieler des Monats Dezember. Eure Stimme könnt ihr ab sofort in der Borussia-App abgeben.

Der Dezember war ein Monat mit Höhen und Tiefen für die Fohlenelf. Fünf Spiele bestritt Borussia, eins davon entschied der VfL für sich, ein weiteres Spiel endete unentschieden, drei Partien gingen verloren, darunter das Pokal-Achtelfinale gegen Leverkusen. Zum Auftakt unterlag die Hecking-Elf mit 0:3 beim VfL Wolfsburg, Michaël Cuisance wurde in der Partie zum Spieler des Spiels gewählt. Es folgte ein 1:1 gegen den FC Schalke 04, bei dem Christoph Kramer die Fan-Wahl für sich entschied. Bei der 0:1-Niederlage beim SC Freiburg gewann Yann Sommer die Wahl. Cuisance sicherte sich den Titel zwei weitere Male, beim 3:1-Erfolg über den Hamburger SV und bei der 0:1-Niederlage im Pokal-Achtelfinale gegen Bayer Leverkusen.

Ab sofort und noch bis kommenden Montag, 24 Uhr, könnt ihr im Menüpunkt „Umfrage“ in der Borussia-App abstimmen, wer von diesen drei Akteuren der Spieler des Monats Dezember werden soll.

Michaël Cuisance : Gleich dreimal wurde der junge Franzose im Dezember zum Spieler des Spiels gewählt. Sowohl in Wolfsburg nach seiner Einwechslung als auch gegen Hamburg und gegen Leverkusen war Cuisance ein belebendes Element im Spiel der Fohlenelf. Der 18-Jährige stellte in den Partien mutig sein trick- und ideenreiches Offensivspiel unter Beweis und präsentierte sich darüber hinaus laufstark. Beim 3:1-Erfolg über den HSV hätte es zudem fast geklappt mit seinem ersten Pflichtspieltor für Borussia, sein Distanzschuss klatschte jedoch an den Pfosten.

Christoph Kramer: Fast drei Jahre dauerte es, bis Christoph Kramer im Spiel gegen Schalke 04 mal wieder einen eigenen Torerfolg bejubeln durfte. Gegen die Knappen war er nach einem Eckball am langen Pfosten zur Stelle und grätschte die Kugel zur Führung über die Linie. Der 26-Jährige zeigte sich auch darüber hinaus in der Partie als Antreiber seiner Mannschaft, spulte im Zentrum einige Kilometer ab, verteilte die Bälle vor der Abwehr und ging keinem Zweikampf aus dem Weg.

Yann Sommer: Borussias Nummer Eins hatte in Freiburg alles andere als ein leichtes Spiel. Die Gastgeber hatten in der Partie das Gros an Torchancen, Borussia präsentierte sich in dieser Partie im Spiel nach vorne ohne Durchschlagskraft und Ideen und war demzufolge größtenteils mit Defensivarbeit beschäftigt. Yann Sommer sah sich dabei der einen oder anderen gefährlichen Torraumszene ausgesetzt und bewahrte mit einigen Paraden seine Mannschaft vor einer höheren Niederlage.

Weitere News

Zakaria ist Borussias Spieler des Monats März

Zakaria ist Borussias Spieler des Monats März 10.04.2018

Denis Zakaria ist Borussias Spieler des Monats März. In der gemeinsamen Wahl von Borussia und „devolo“ setzte sich der Schweizer gegen Lars Stindl durch.

Jetzt entdecken

Hier Tickets sichern

Böklunder