NEWS: 01.01.2018

Trainingsstart am Dienstag

Trainingsstart am Dienstag
Der Trainingsplatz im BORUSSIA-PARK wird ab Dienstag wieder intensiv genutzt.

Nach einer kurzen Pause erwartet Borussias Trainer Dieter Hecking seine Schützlinge am Dienstag um 10 Uhr zur ersten Trainingseinheit im neuen Jahr im BORUSSIA-PARK.

Sie waren in Brasilien, in Dubai, auf den Malediven oder daheim, am morgigen Dienstag aber sind die VfL-Profis allesamt zurück im BORUSSIA-PARK. Um 10 Uhr bittet Dieter Hecking zum ersten Training im neuen Jahr. Exakt 13 Tage sind dann seit dem letzten Spiel im alten Jahr vergangen. Seit der unglücklichen 0:1-Niederlage im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Bayer Leverkusen hatten die Borussen frei, nun startet der Trainingsalltag wieder. Die nächste Aufgabe in der Bundesliga wartet schließlich bereits am übernächsten Wochenende mit dem Derby beim 1. FC Köln (14. Januar, 15.30 Uhr). Auf ein Winter-Trainingslager verzichtet Borussia in diesem Jahr angesichts der vergleichsweise kurzen Pause. Stattdessen soll im heimischen BORUSSIA-PARK die Grundlage für eine erfolgreiche Rückrunde gelegt werden. Allzu viel von ihrer Fitness haben die Profis in der kurzen Pause ohnehin nicht eingebüßt, zudem hatte jeder Spieler einen individuellen Trainingsplan für den Urlaub bekommen.

Hofmann vor Rückkehr ins Training

Wenn Trainer Dieter Hecking am Dienstag mit seiner Mannschaft die öffentliche Einheit bestreitet, wird er erstmals wieder einige zuletzt verletzte Akteure begrüßen dürfen. Raffael, der zum Ende des Jahres mit Wadenproblemen zu kämpfen hatte, sollte wieder dabei sein. Bei Christoph Kramer, der zuletzt mit Problemen im Schulter- und Nackenbereich ausfiel, wird geschaut, wie er die Belastungen der ersten Trainingstage wegsteckt. In Jonas Hofmann, wegen eines Innenbandteilrisses wochenlang außer Gefecht gesetzt, wird zumindest ein länger verletzter Spieler sein Comeback auf dem Trainingsplatz feiern. Auf Ibrahima Traoré (Muskelfaserriss), Fabian Johnson (Rückenprobleme), László Bénes (Mittelfußbruch), Mamadou Doucouré (Muskelbündelriss) und Tobias Strobl (Kreuzbandriss) wird Hecking derweil noch länger verzichten müssen.

Oxford zurück in England

Erst einmal fehlen wird auf dem Trainingsplatz zudem Reece Oxford. Der 19-jährige Verteidiger ist in der Winterpause zu seinem Stammklub West Ham United zurückgekehrt und hat dort an Silvester erstmals wieder am Mannschaftstraining teilgenommen. Borussias Sportdirektor Max Eberl ist allerdings noch in Gesprächen mit den Verantwortlichen des Premier League-Klubs aus London, um Oxford dauerhaft zu verpflichten.

Weitere News

„Die Frische wieder in den Körper bringen“

„Die Frische wieder in den Körper bringen“ 14.08.2018

Nach den letzten Testspielen gegen Espanyol Barcelona und Wegberg-Beeck und zum Ende der Saisonvorbereitung sprach Trainer Dieter Hecking über…