NEWS: 02.01.2018

„Wir werden intensiv arbeiten“

„Wir werden intensiv arbeiten“
Trainer Dieter Hecking

Nach dem Trainingsauftakt vor der Rückrunde sprach Trainer Dieter Hecking mit den Journalisten über…

…die personelle Situation: Wir hoffen, dass wir den einen oder anderen möglichst schnell zurück haben. Das würde dazu beitragen, dass noch mehr Qualität und Konstanz in unser Spiel kommt. Jonas Hofmann wird der erste sein, der zurückkommt. Christoph Kramer wird in den nächsten Tagen auch wieder dazustoßen. Bei Fabian Johnson müssen wir abwarten. Raul Bobadilla hat immer noch mit seinem Schambein Probleme und wird sicherlich noch die nächste Zeit ausfallen. Ibrahima Traoré, László Bénes und Tobias Strobl werden natürlich noch nicht unmittelbar wieder zur Verfügung stehen. Wir werden also nicht direkt wieder aus dem Vollen schöpfen können. Dennoch haben wir gezeigt, dass wir der Verletzten zum Trotz auch gute Spiele abliefern können.

…die Vorbereitung in Mönchengladbach: Die Vorbereitung ist kurz. Die Bedingungen sind so, dass es kein Schnee und Eis gibt. Von daher können wir uns gut im BORUSSIA-PARK auf die Rückrunde vorbereiten. Wenn wir ins Trainingslager gegangen wären, hätten wir wieder ein, zwei Tage verloren durch An- und Abreise. Das wollten wir nicht.

…das Ziel der Vorbereitung: Wir müssen den körperlichen Zustand auf 100 Prozent hochfahren und gleich fokussiert sein auf das Wesentliche, nämlich das erste Spiel in Köln. Wir wollen gut in die Rückrunde starten. Eigentlich haben wir nur diese Woche, um die Grundlagen für die Rückrunde zu legen, denn in der nächsten Woche steht schon die Vorbereitung auf das Köln-Spiel im Vordergrund. Wir werden in dieser Woche deshalb intensiv arbeiten, am Sonntag haben wir dann ein gutes Testspiel bei Mainz 05.

…die Ausgangslage vor der Rückrunde: Wir wissen, worum es geht. Wir sind in einem Pulk von sieben, acht Mannschaften, die sich alle berechtigte Hoffnung machen können, am Ende dieser Saison vorne zu stehen. Diese Mannschaften sind alle auf einem Niveau. Vielleicht wird sich Borussia Dortmund noch mal ein Stück absetzen, weil sie von der individuellen Qualität her möglicherweise noch mal ein bisschen besser aufgestellt sind als andere Teams. Wir wollen besser abschneiden als in der vergangenen Saison. Was das angeht, sind wir auf Kurs. Es geht jetzt um Kleinigkeiten. Man darf sich nicht zu viele einfache Punktverluste erlauben. Wir müssen in der einen oder anderen Situation konsequenter werden. Das gilt fürs Verteidigen, aber auch für das Spiel nach vorne. Es wird zudem darauf ankommen, dass die Spieler, die alle ein ordentliches Niveau haben, bereit sind, noch mal diesen halben Schritt mehr zu machen und die letzten paar Prozentpunkte herauszuholen.

…Reece Oxford: Uns war vom ersten Tag an bewusst, dass West Ham United in der Winterpause von der Rückholoption Gebrauch machen kann. Das haben sie nun getan. Der Ball liegt jetzt bei West Ham. Reece hat sich klar geäußert und gesagt, dass er gerne weiter in Mönchengladbach Fußball spielen möchte. Ich persönlich glaube auch, dass das für seine Entwicklung das Beste wäre. Im Moment sieht es aber so aus, dass Reece im nächsten halben Jahr in West Ham Fußball spielt. Soweit ich informiert bin, wird heute noch mal ein entscheidendes Gespräch in West Ham stattfinden. Dann werden wir heute Abend Klarheit haben. Morgen setze ich mich dann mit Max Eberl zusammen, um die Situation zu besprechen.

…Transferaktivitäten in der Winterpause: Ich schließe aus, dass wir auf dem Transfermarkt noch groß aktiv werden in der Winterpause. Wir haben einen Kader, der von der Qualität und der Anzahl der Spieler her gut aufgestellt ist. Vielleicht werden wir dem einen oder anderen jungen Spieler aus dem eigenen Nachwuchs die Chance geben, sich öfter zu zeigen. Diesen Weg werden wir konsequent weiter gehen.

Weitere News

Viele Dinge umgesetzt

Viele Dinge umgesetzt 15.07.2018

Der Tag danach: Alles Wichtige zum 4:0 (3:0)-Sieg der Fohlenelf im Testspiel Regionalligist SC Weiche Flensburg.