NEWS: 20.01.2018

Verdienter Heimerfolg gegen Augsburg

Verdienter Heimerfolg gegen Augsburg
Patrick Herrmann im Zweikampf mit Caiuby.

Am 19. Bundesliga-Spieltag kam die Fohlenelf zu einem 2:0 (1:0) gegen den FC Augsburg. Matthias Ginter und Thorgan Hazard erzielten die beiden Treffer.

Vor 42.016 Zuschauern im BORUSSIA-PARK hatte de Fohlenelf die Partie im ersten Durchgang fest im Griff. Insbesondere nach Ecken zeigte sie sich brandgefährlich – eine davon führte in der zehnten Minute auch zum frühen Führungstreffer durch Matthias Ginter . In der Folge versäumten es die Borussen, ihrem Vorsprung weiter auszubauen. Nach dem Wechsel kamen der FCA etwas besser in die Partie, die besseren Gelegenheiten hatte aber weiterhin die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking. Da sie aber zunächst keine davon nutzte, musste sie bis zum Ende zittern, ehe Thorgan Hazard in der letzten Minute der regulären Spielzeit für die Entscheidung sorgte.

AUFSTELLUNG

Im ersten Heimspiel des neuen Jahres baute Trainer Dieter Hecking sein Team auf zwei Positionen um: Für den erkrankten Christoph Kramer spielte Michael Cuisance, zudem kehrte Raffael für Vincenzo Grifo in die Startelf zurück. Die Viererkette vor Keeper Yann Sommer bildeten Nico Elvedi, Matthias Ginter , Jannik Vestergaard und Oscar Wendt. Denis Zakaria und Cuisance besetzten die Mittelfeldzentrale. Über die offensiven Außenbahnen kamen Patrick Herrmann und Thorgan Hazard, das Sturmduo Lars Stindl und Raffael.

PERSONAL

Neben dem erkrankten Kramer standen Trainer Hecking in Raul Bobadilla (Schambeinprobleme), Fabian Johnson (Rückenprobleme), Ibrahima Traoré (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Tobias Strobl (Kreuzbandriss), László Bénes (Mittelfußbruch) und Mamadou Doucouré (Muskelbündelriss) weitere sechs Akteure verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

6.: Erste Torannäherung des VfL: Hazard legt auf Cuisance ab, dessen Schuss aus rund 20 Metern über die Querlatte streicht.

10.: Cuisance zwingt Hitz mit einem Distanzschuss zu einer Glanztat. Die anschließende Ecke von Hazard köpft Ginter unhaltbar in die rechte Ecke – 1:0.

21.: Nach einem schnellen Gegenangriff geht Hazard auf und davon. Der Belgier schließt aus spitzem Winkel ab, Hitz lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen über den Querbalken.

28.: Erste Chance für die Gäste: Nach einer Ecke kommt Gouweleeuw aus kurzer Distanz frei zum Kopfball, Sommer reißt die Fäuste hoch und pariert.

33.: Auf der Gegenseite steigt Vestergaard nach einem Eckstoß am höchsten, Hitz taucht ab und wehrt den Ball zur Seite ab.

35.: Erneut sorgt eine Ecke für Gefahr, Gregoritsch klärt einen Stindl-Kopfball auf der Linie.

40.: Hazard dringt in den Strafraum ein, wo Baier den Ball mit der Hand stoppt. Doch trotz Ansicht der Bilder durch den Videoschiedsrichter gibt es keinen Elfmeter.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

57.: Stindl setzt sich auf der rechten Seite durch und flankt scharf nach innen, wo der einschussbereite Hazard die Hereingabe nur um Zentimeter verpasst.

67.: Hazard kommt auf der linken Seite des Sechzehnmeterraums zum Schuss, die Kugel rollt aber knapp rechts am Kasten vorbei.

68.: Nach einer Flanke zieht Cauiby direkt ab, Elvedi wirft sich dazwischen und blockt den Versuch ab.

69.: Nach einen Konter legt Wendt klasse ab auf Hazard, der aus zentraler Position Ex-Borusse Hinteregger anschießt, den Nachschuss kann Cuisance ebenfalls nicht verwerten.

71.: Gute Gelegenheit für den FCA: Schmid legt auf Koo ab, der Südkoreaner zielt aber freistehend über das Tor.

90.: Nach einer Balleroberung von Ginter nutzt die Fohlenelf eine 3:1-Überzahl, um die Entscheidung herbeizuführen. Hazard schließt am Ende aus 15 Metern ab – 2:0.

Weitere News

Test gegen Bochum: Traoré und Elvedi vor Comeback

Test gegen Bochum: Traoré und Elvedi vor Comeback 05.09.2018

Um die Länderspielpause zu überbrücken, bestreitet die FohlenElf am Donnerstagabend (18.30 Uhr, live im FohlenTV) im neuen Uplandstadion in Willingen ein Testspiel gegen den VfL Bochum.