NEWS: 06.02.2018

Frauen: Neuverpflichtung und letzter Härtetest

Frauen: Neuverpflichtung und letzter Härtetest
VfL-Trainer Mike Schmalenberg (links) und Co-Trainer Max Möller mit den beiden Neuzugängen Lisa Venrath (2.v.l.) und Alina Busshuven.

Borussias Frauen absolvieren am Mittwoch (19 Uhr) das letzte Testspiel der Vorbereitung gegen den MSV Duisburg. Zudem hat sich der VfL mit der Verpflichtung von Alina Busshuven noch einmal verstärkt.

„Es ist wichtig, dass wir das Spiel konzentriert angehen“, sagt Frauen-Trainer Mike Schmalenberg vor dem letzten Testspiel der Rückrundenvorbereitung. Am Mittwoch (19 Uhr) empfangen die VfL-Frauen den Bundesligisten MSV Duisburg auf der Anlage Am Haus Lütz. „Bevor wir in unser erstes Pflichtspiel starten, wollen wir schauen, in welcher Verfassung die Spielerinnen sind“, so Schmalenberg. „Gegen Duisburg sollen die Sachen umgesetzt werden, die wir im Training geübt haben. Besonders unser Umschaltspiel nach einem Ballgewinn soll schneller werden.“ Im Gegensatz zu den bisherigen Testspielen will der VfL-Trainer gegen die MSV-Frauen nicht mehr viel ausprobieren, sondern vielmehr auf die Spielerinnen vertrauen, die auch in Gütersloh eine Option für die Startelf sind. Denn bereits am kommenden Sonntag bestreitet Borussia das Nachholspiel des zehnten Spieltages in der 2. Bundesliga Nord beim FSV Gütersloh.

Verletzungsbedingt fehlen wird am Mittwoch neben den Langzeitverletzten Nadja Kleinikel (Aufbautraining nach Knieverletzung), Kyra Densing und Isabel Schenk (beide Kreuzbandriss) auch Mona Lohmann. Die 25-Jährige muss sich einer Operation am Knie unterziehen und wird deshalb bis auf Weiteres ausfallen.

Alina Busshuven verstärkt die VfL-Frauen

Neu im Kader von Borussia ist Alina Busshuven, die in der Winterpause von der SGS Essen zur Fohlenelf zurückgekehrt ist. Die 16-Jährige spielte bereits in der U13 und U15 bei Borussia, ehe sie sich der SGS anschloss. Seit der laufenden Saison zählte Busshuven zum Bundesliga-Kader der Essenerinnen, konnte dort aber keine Einsatzzeit verzeichnen. Beim VfL soll Busshuven durch ihre Flexibilität das Spiel vielseitiger gestalten. „Ich freue mich sehr, dass Alina zu Borussia zurückkehrt“, sagt VfL-Trainer Schmalenberg. „Sie ist eine junge, talentierte Spielerin und kann sowohl offensiv als auch defensiv auf der linken Seite eingesetzt werden. Sie hat ein gutes taktisches Verständnis und wird den Konkurrenzkampf weiter anheizen.“

Busshuven ist der zweite Neuzugang, den Borussia in diesem Winter verpflichtet hat. Bereits zu Beginn des Jahres wurde die 17-Jährige Lisa Venrath als neue Torhüterin vorgestellt. „Lisa ist eine technisch starke Torhüterin“, sagt Schmalenberg. „Mit Michelle Wassenhoven und ihr haben wir nun zwei talentierte junge Torhüterinnen in unserem Kader.“

Weitere News

Frauen: Trainer Schmalenberg verlässt Borussia

Frauen: Trainer Schmalenberg verlässt Borussia 22.05.2018

Trainer Mike Schmalenberg verlässt Borussia nach sechs Jahren. Der 32-Jährige führte Borussias Frauenmannschaft in der abgelaufenen Saison in Zusammenarbeit mit Cheftrainer René Krienen und Co-Trainer Maximilian Möller zur Meisterschaft in der 2. Bundesliga Nord. Bart Denissen wird sein Nachfolger.

Pfingstturniere für die U17- und U15-Mädchen

Pfingstturniere für die U17- und U15-Mädchen 17.05.2018

Am Pfingstwochenende nehmen die U17- und U15-Mädchen am renommierten Kurstadt Cup des SC Bad-Neuenahr teil.

Frauen trennen sich zum Abschluss torlos

Frauen trennen sich zum Abschluss torlos 13.05.2018

Borussias Frauen haben am letzten Spieltag der 2. Bundesliga Nord 0:0 bei BV Cloppenburg gespielt. Nach der Partie wurde die Mannschaft vom Deutschen Fußball-Bund für die Zweitligameisterschaft geehrt.

Jetzt entdecken

Böklunder