NEWS: 07.02.2018

Frauen bereit für das erste Pflichtspiel

Frauen bereit für das erste Pflichtspiel
Anne Cathrine Kufner erzielte das 1:0 für Borussia mit einem sehenswerten Distanzschuss.

Borussias Frauen mussten im letzten Testspiel der Wintervorbereitung eine knappe 3:4-Niederlage gegen den Bundesligist MSV Duisburg hinnehmen. Am Sonntag (14 Uhr) sind die VfL-Frauen im ersten Pflichtspiel beim FSV Gütersloh gefordert.

Es waren zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten, die Borussias Frauen am Mittwochabend zeigten. In letzten Testspiel der Wintervorbereitung gegen den Bundesligaklub MSV Duisburg zeigten die VfL-Frauen im ersten Durchgang eine engagierte Leistung. „Wir haben gut nach hinten gearbeitet und vorne schöne Angriffe gehabt“, sagte Trainer Mike Schmalenberg. Nach knapp zehn Minuten ging seine Mannschaft durch einen sehenswerten Distanzschuss von Anne Cathrine Kufner in Führung. Eine halbe Stunde später legte Yvonne Brietzke einen gut herausgespielten Ball im Strafraum der Duisburgerinnen quer. Live Aerts stand goldrichtig und drückte die Kugel zum 2:0 über die Linie. Beinahe im direkten Gegenzug gelang den MSV-Frauen der Anschlusstreffer. „Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden. Unsere Hintermannschaft hat es gegen die starken Angreiferinnen gut gemacht“, lobte Schmalenberg.

Doch im zweiten Durchgang ließ die Konzentration der Borussia-Frauen nach. Zwar gelang ihnen durch ein Abstauber-Tor von der eingewechselten Pia Beyer noch der Treffer zum 3:1, doch gaben sie das Spiel danach aus der Hand. Innerhalb von zehn Minuten stellten die Gäste den Ausgleich wieder her. In der Schlussminute erzielte der MSV den Siegtreffer per Strafstoß. „Mit der zweiten Halbzeit und ganz besonders mit der letzten Viertelstunde bin ich überhaupt nicht einverstanden“, moniert der VfL-Coach. „Wir waren taktisch nicht mehr so diszipliniert und viel zu unkonzentriert. Diese Halbzeit sollte uns die Sinne schärfen für das Spiel in Gütersloh.“

„Unser Spiel durchziehen“

Bereits am Sonntag (14 Uhr) sind die VfL-Frauen im ersten Pflichtspiel beim FSV Gütersloh gefordert. Es ist das Nachholspiel des zehnten Spieltages, das aufgrund von Schneefall abgesagt werden musst. „Wir haben eine gute Vorbereitung gespielt und sind bereit für das Spiel“, sagt Schmalenberg, der am Wochenende auf Caroline Corres verzichten muss, die eine Knieverletzung plagt. Zudem sind auch Mona Lohmann (Knie-Operation), Nadja Kleinikel (Aufbautraining nach Knieverletzung), Kyra Densing und Isabel Schenk (beide Kreuzbandriss) nicht einsatzbereit. Gegen die spielstarken Gütersloherinnen, die in der Tabelle auf dem sechsten Tabellenplatz überwintert haben, setzt der VfL-Trainer besonders auf seine schnelle Offensive. „Wir müssen unser Spiel durchziehen, dann können wir die drei Punkte holen“, so Schmalenberg.

Borussia: Wassenhoven – Koj, Starmanns, P. Dallmann, Britzke (68. Beyer) – Aerts (68. Petri), Bogenschütz (68. Van Heeswyk), Kufner, Wahlen – J. Dallmann (79. Baghuis), Simons.

Tore: 1:0 Kufner (9.), 2:0 Aerts (36.), 2:1 Anonman (37.), 3:1 Beyer (71.), 3:2 Morina (72.), 3:3 Bakker (79.), 3:4 Anonman (FE, 90).

Weitere News

Frauen mit 4:4 gegen Bayer Leverkusen

Frauen mit 4:4 gegen Bayer Leverkusen 13.10.2018

Borussias Frauen trennen sich am vierten Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga mit einem 4:4 Unentschieden vom direkten Konkurrenten aus Leverkusen. Dabei gaben sie einen Drei-Tore-Vorsprung noch aus der Hand.

Ernüchterndes Wochenende für Borussias Mädchenteams

Ernüchterndes Wochenende für Borussias Mädchenteams 12.10.2018

Sowohl Borussias 2. Frauenmannschaft als auch die U17- und die U15-Juniorinnen waren am vergangenen Wochenende in Meisterschaftsspielen gefordert. Alle drei Teams verloren ihre Matches jedoch.

Frauen vor Sechs-Punkte-Spiel gegen Bayer 04

Frauen vor Sechs-Punkte-Spiel gegen Bayer 04 12.10.2018

Am Sonntag (11 Uhr) steht für Borussias Frauen am vierten Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga im Aufeinandertreffen gegen Bayer 04 Leverkusen ein wichtiges Heimspiel im Grenzlandstadion an.