NEWS: 23.03.2018

U19 zieht ins Halbfinale ein

U19 zieht ins Halbfinale ein
Justin Steinkötter sorgte mit dem 2:0 für die Entscheidung. Foto: Borussia.

Borussias U19 hat im Viertelfinale des Niederrheinpokals beim TSV Meerbusch 2:0 (0:0) gewonnen und sich somit für die Runde der letzten vier qualifiziert.

Im Duell mit dem Tabellenführer der Kreisleistungsklasse war Borussias U19 natürlich klarer Favorit und so übernahm die Elf von Trainer Thomas Flath gegen tief stehende Hausherren von Beginn an das Kommando. Schon im ersten Durchgang hätte die junge Fohlenelf in Führung gehen können, in manchen Momenten fehlte dann aber die letzte Konsequenz. Einen Schuss von Abu-Alfa konnte Meerbuschs Torwart mit dem Fuß abwehren (14.). Eine weitere gute Möglichkeit hatte Abu-Alfa nach einer Hereingabe von Steinkötter. Doch sein Versuch ging nur ans Außennetz (27.). Daher ging es mit einem torlosen Remis in die Kabinen. „Wir sind dennoch geduldig geblieben und haben Ruhe bewahrt“, resümierte Flath.

Hiepens Tor ebnet den Weg

Im zweiten Durchgang wurde die Geduld von Borussias U19 schließlich belohnt. Nach einer abgewehrten Ecke flankte Holtschoppen nochmal in die Mitte und Verteidiger Hiepen traf zur Führung (74.). Kurz vor dem Ende sorgte Steinkötter mit einem Kopfball nach Flanke des eingewechselten Dreßen für die Entscheidung (85.). „Eigentlich war der Sieg nie gefährdet, weil wir das Spiel im Griff hatten. Allerdings steht es natürlich auf der Kippe, wenn es lange 0:0 steht“, so Flath, dessen Team mit dem Halbfinaleinzug im Niederrheinpokal den nächsten Schritt in Richtung Qualifikation für den DFB-Juniorenpokal gemacht hat. Der Halbfinalgegner Borussias wird erst Mitte April ermittelt. Dann steigen die weiteren Viertelfinal-Begegnungen.

Borussias U19 spielt über Ostern bei der U19 Champions Trophy in Düsseldorf. Beim traditionsreichen Junioren-Turnier sind Teams aus ganz Europa am Start. Der VfL trifft in Gruppe 1 auf die Nachwuchsvertretungen von Fortuna Düsseldorf, Legia Warschau, Huddersfield Town und US Sassuolo.

Eine Woche später, am 8. April, geht es für Flaths Team in der A-Junioren-Bundesliga weiter. Dann empfängt die junge Fohlenelf Arminia Bielefeld.

Borussia: Langhoff – Beaujean (63. Holtschoppen), Cetin, Hanraths (85. Bayrakli), Hiepen – Brandes, Kempkens (85. Ebert), Sabani, Arslan (84. Dreßen), Abu-Alfa - Steinkötter

Tore: 0:1 Hiepen (74.), 0:2 Steinkötter (85.)