NEWS: 29.04.2018

U19: Fokus jetzt auf dem Pokal

U19: Fokus jetzt auf dem Pokal
Ali Abu-Alfa war beim 2:0 in Leverkusen einer der auffälligsten Akteure der jungen FohlenElf.

Keine 48 Stunden nach dem siegreichen Bundesliga-Auswärtsspiel in Leverkusen muss Borussias U19 am morgigen Dienstag (12 Uhr) im Halbfinale des Verbandspokals beim Wuppertaler SV antreten.

Thomas Flath kann über die Ansetzung der Partie nur den Kopf schütteln. „Für mich ist es nicht nachvollziehbar, dass diese Begegnung nur zwei Tage nach einem Meisterschaftsspiel angesetzt wurde“, sagt Borussias U19-Coach. Als Ausrede möchte er die kurze Regenerationszeit für seine Mannschaft dennoch nicht gelten lassen. „Dadurch, dass wir am Wochenende gewonnen haben, fällt es den Jungs sicherlich etwas leichter, sich von dem anstrengenden Spiel in Leverkusen zu erholen.“ Mit dem 2:0-Erfolg bei der jungen Werkself machte der VfL-Nachwuchs den Klassenerhalt in der Weststaffel der A-Junioren Bundesliga auch rechnerisch perfekt. Diesen Rückenwund will er nun mit in das Pokalspiel nehmen. „Wenn es uns gelingt, die guten Leistungen der Rückrunde zu bestätigen, bin ich guter Dinge, dass wir in das Endspiel einziehen werden“, betont Flath.

Gegner mit Bundesligaformat

Der Fokus lag bei den Borussen in den vergangenen Wochen selbstverständlich auf der Liga, doch nachdem das Ziel dort vorzeitig erreicht wurde, soll nun im Pokal die Kür erfolgen. Nur der Gewinner des Niederrheinpokals wird in der kommenden Saison am DFB-Pokal teilnehmen. In der laufenden Spielzeit war in diesem Wettbewerb für Borussia erst im Halbfinale Schluss. „Es hat nur noch ein Schritt bis nach Berlin gefehlt. Trotzdem wird dieses Erlebnis die Jungs motivieren, sich diese Chance noch einmal zu erarbeiten“, meint Flath. Einfach werde die Aufgabe gegen den aktuellen Tabellenzweiten der A-Junioren Niederrheinliga aber keinesfalls. „Die Wuppertaler haben Bundesligaformat und konnten zudem am Wochenende ihre wichtigsten Spieler schonen. Entsprechend frisch werden sie in die Partie gehen“, warnt Flath, der weiterhin auf Yorke Ndombaxi (Muskelverletzung) und Franz Langhoff (doppelter Wirbelbruch) und Tilmann Jahn (Meniskusriss) verzichten. Letztgenannter ist in dieser Woche aber zumindest wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Weitere News

Nachwuchs stellt den Trainingsbetrieb ein

Nachwuchs stellt den Trainingsbetrieb ein 16.03.2020

Borussia hat im Zuge der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus den Trainingsbetrieb aller Nachwuchsmannschaften eingestellt.

Spiele der Nachwuchsteams abgesagt

Spiele der Nachwuchsteams abgesagt 13.03.2020

Im Zuge der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus hat der Deutsche Fußball-Bund den Spielbetrieb unter anderem in der U19- und U17-Bundesliga ausgesetzt.

U19 fährt souveränen 4:1-Sieg in Wuppertal ein

U19 fährt souveränen 4:1-Sieg in Wuppertal ein 07.03.2020

Borussias U19 hat am 20. Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West einen 4:1(1:0)- Sieg beim Wuppertaler SV eingefahren. Mika Schroers, Michael Wentzel, Luiz Skraback und Julian Niehues trafen für den VfL-Nachwuchs.