NEWS: 05.05.2018

Verdienter Sieg im letzten Heimspiel

Verdienter Sieg im letzten Heimspiel
Thorgan Hazard erzielt in dieser Szene das zwischenzeitliche 1:0.

Im letzten Heimspiel der laufenden Bundesliga-Saison hat die FohlenElf einen 3:1 (1:0)-Sieg gegen den SC Freiburg gefeiert.

Vor 54.018 Zuschauern im ausverkauften BORUSSIA-PARK nutzte die FohlenElf in der 19. Minute ihre erste Chance durch Thorgan Hazard zur Führung. In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel mit – von einem Ginter-Kopfball an die Latte abgesehen – wenigen klaren Gelegenheiten auf beiden Seiten. Nach dem Wechsel traf Nico Elvedi zum 2:0, doch fast im direkten Gegenzug kam der SCF durch Tim Kleindienst zum Anschlusstreffer. Borussia zeigte sich aber nicht geschockt und stellte nur fünf Minuten später durch Josip Drmic wieder den Zwei-Tore-Abstand her. Danach verpasste der VfL bei mehreren Kontern die Entscheidung, sodass es am Ende beim verdienten 3:1-Erfolg blieb.

AUFSTELLUNG

Aufgrund mehrerer personeller Ausfälle musste Trainer Dieter Hecking sein Team auf vier Positionen umbauen: Tony Jantschke, Tobias Strobl, Michaël Cuisance und Josip Drmic rückten in die Startelf. Vor Keeper Yann Sommer verteidigten Tony Jantschke, Matthias Ginter , Nico Elvedi und Oscar Wendt. Die Mittelfeldzentrale besetzten Tobias Strobl und Michaël Cuisance neu, auf den offensiven Außenbahnen spielten erneut Jonas Hofmann und Thorgan Hazard. Das Sturmduo bildeten Raffael und Josip Drmic.

PERSONAL

Christoph Kramer, Jannik Vestergaard und Denis Zakaria fehlten allesamt gelbgesperrt. Zudem fielen Lars Stindl (schwere Kapsel- und Bandverletzung mit Verletzung des Syndesmosebandes), László Bénes (Operation am Mittelfuß), Raul Bobadilla (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Fabian Johnson (Trainingsrückstand nach Rückenproblemen), Mamadou Doucouré (Muskelteilriss im Oberschenkel) und Julio Villalba (Muskelbündelriss) verletzungsbedingt aus.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

10.: Die Gäste haben die erste Chance der Partie: Petersen zwingt Sommer mit einem Kopfball aus gut acht Metern ins linke Eck zu einer Glanzparade.

19.: Borussia geht mit dem ersten guten Angriff in Führung. Strobl setzt Hazard mit einem langen Pass exzellent in Szene. Der Belgier legt den Ball mit dem Kopf an SCF-Torwart Schwolow vorbei und schiebt dann aus spitzem Winkel ein – 1:0.

26.: Cuisance schlenzt einen Freistoß mit links über die Mauer hinweg aufs rechte Eck – der Ball geht knapp rechts vorbei.

41.: Freiburg tauch noch einmal gefährlich vor Sommer auf, ein Kopfball von Kleindienst verfehlt das Gehäuse aber um etwa 20 Zentimeter.

45.: Fast das 2:0! Ginter köpft nach einer Hofmann-Ecke freistehend an den Querbalken.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

49.: Cuisance dribbelt sich in den Strafraum und zieht ab, ein Freiburger blockt den Schuss und verhindert damit wohl den Einschlag.

57.: Elvedi sorgt für den zweiten Treffer. Nach einer Ecke von Hofmann steigt der Schweizer am höchsten und köpft ins linke Eck – 2:0.

59.: Sommer verhindert mit einer Klasseparade den Anschlusstreffer. Doch nach der anschließenden Ecke staubt Kleindienst am zweiten Pfosten ab – 2:1.

64.: Es geht munter weiter: Jantschke flankt von der rechten Seite genau auf den Kopf von Drmic, der die Kugel im hohen Bogen ins lange Eck befördert – 3:1.

68.: Raffael sorgt mit einem direkten Freistoß für die Entscheidung, die Kugel springt aber von der Unterkante der Latte wieder auf das Spielfeld zurück.

77.: Hofmann lässt mehrere Gegenspieler aussteigen, sein noch abgefälschter Flachschuss rollt aber knapp links am Tor vorbei.

79.: Cuisance bleibt die Vorentscheidung ebenfalls vorbehalten, er scheitert aus kurzer Distanz an Schwolow.

Weitere News

Ein toller Fußball-Nachmittag

Ein toller Fußball-Nachmittag 06.05.2018

Der Tag danach: Ein überragender Torwart, ein starkes Comeback und die Chance auf Europa – alles Wichtige zum 3:1 der FohlenElf gegen den SC Freiburg.

Jetzt entdecken

Böklunder