NEWS: 13.05.2018

Frauen trennen sich zum Abschluss torlos

Frauen trennen sich zum Abschluss torlos
Borussia bekam nach dem Spiel die Schale für die Zweitligameisterschaft überreicht. Foto: van der Velden

Borussias Frauen haben am letzten Spieltag der 2. Bundesliga Nord 0:0 bei BV Cloppenburg gespielt. Nach der Partie wurde die Mannschaft vom Deutschen Fußball-Bund für die Zweitligameisterschaft geehrt.

Die Feierlichkeiten nehmen für Borussias Frauen in dieser Woche kein Ende. Nachdem die VfL-Spielerinnen bereits am zurückliegenden Wochenende den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga bejubeln konnten, wurden sie am Sonntag für die Meisterschaft in der 2. Bundesliga Nord ausgezeichnet. Im Rahmen des letzten Saisonspiel erhielten die Frauen nach der Begegnung bei BV Cloppenburg die Zweitliga-Schale. Spielführerin Julia Koj nahm die Trophäe von Sabine Mammitzsch, Spielleiterin der 2. Frauen-Bundesliga sowie Mitglied des DFB-Ausschusses für Frauen- und Mädchenfußball, freudestrahlend entgegen. Es ist das erste Mal in der Geschichte von Borussias Frauenabteilung, dass eine Mannschaft die Meisterschaft feiert.

Die vorangegangene Partie beim BV Cloppenburg verlief „ohne große Highlights“, beschrieb Trainer Mike Schmalenberg den Spielverlauf gegen den Tabellenfünften, der schon vor dem letzten Spieltag sicher für die eingleisige 2. Bundesliga qualifiziert war. Auf dem schwer bespielbaren Platz tat sich seine Mannschaft schwer, Chancen herauszuspielen. Die Gastgeberinnen konnten sich zwar ein paar mehr Möglichkeiten erarbeiten, diese wurden jedoch alle von Lisa Venrath pariert, die an diesem Tag zum ersten Mal für Borussia zwischen den Pfosten stand. „Lisa hat ihren guten Eindruck aus dem Training im Spiel bestätigt und hat ein erfolgreiches Debüt gegeben“, lobte der VfL Trainer.

Simons vergibt Großchance

Auch im zweiten Durchgang kamen die VfL-Frauen, die einige junge Spielerinnen wie Amber van Heeswyk, Pia Beyer und Paula Petri in der Startelf hatten, nicht allzu viele nennenswerten Chancen. Die beste Gelegenheit auf den Führungstreffer hatte Kelly Simons in der Schlussphase, als sie einen gut getimten Ball von Julia Koj aus kurzer Distanz über das Tor beförderte. So blieb es am Ende bei dem torlosen Remis. Nach dem gemeinsamen Abschlussgrillen am Mittwochabend verabschieden sich die Frauen in die Sommerpause. „Wir freuen uns auf die verdiente Pause, um für einige Zeit vom Fußball abzuschalten zu können und wieder Kräfte zu sammeln“, so Schmalenberg.

Borussia: Venrath - Koj, Starmanns, Brietzke, van Heeswyk - Petri (69. Aerts), Bogenschütz, Kufner, Beyer (46. Geraedts) - J. Dallmann (46. Busshuven), Simons.

Weitere News

2. Frauen mit zweistelligem Kantersieg

2. Frauen mit zweistelligem Kantersieg 13.08.2018

Sowohl die 2. Frauenmannschaft als auch ein Mix aus den U13 und U15-Mädchen gaben sich am Wochenende gegen die Queens Park Rangers keine Blöße. Die Partie der U17 gegen Arminia Bielefeld endete Unentschieden.

Frauen unterliegen KAA Gent

Frauen unterliegen KAA Gent 13.08.2018

Am Wochenende mussten die VfL-Frauen gegen die KAA Gent eine Niederlage einstecken. Das Testspiel gegen den belgischen Erstligisten endete mit 0:6.

Frauen: Nach Erfolg gegen Genk kommt Gent

Frauen: Nach Erfolg gegen Genk kommt Gent 10.08.2018

Borussias Frauen haben am Mittwochabend ihr Testspiel gegen den KRC Genk mit 3:1 gewonnen. Am Sonntag empfängt die Mannschaft von René Krienen erneut ein belgisches Erstligateam.