NEWS: 28.10.2011

Königs: „Werde für den Schaden aufkommen“

Königs: „Werde für den Schaden aufkommen“

Einem Bericht des Handelsblatts zufolge wird Borussias Präsident Rolf Königs der Steuerhinterziehung verdächtigt. Königs sei „der erste Prominente, dem die Steuerfahnder aus NRW nach dem Kauf einer Steuer-CD aus der Bank HSBC-Trinkaus auf die Schliche gekommen sei“, so das Wirtschaftsblatt. Königs bestätigte gegenüber dem Handelsblatt, dass es eine entsprechende Untersuchung der Staatsanwaltschaft gebe.

Vorab hatte Königs schon seine Präsidiumskollegen bei Borussia informiert. „Es ist mir wichtig, mit der Sache offen und ehrlich umzugehen. Das alles hat rein gar nichts mit dem Verein zu tun, aber ich weiß natürlich, dass es durch mein Amt als Präsident bei Borussia für die Öffentlichkeit interessant wird“, so Königs. „Es geht hier um meine über viele Jahre angesparte und ordnungsgemäß versteuerte private Altersvorsorge, die ich bei einer Bank in Luxemburg deponiert habe. Und ich habe dies ohne einen Vermögensverwaltungsauftrag an die Bank getan.“

Bei dem für das Verfahren relevanten Zeitraum gehe es um die Jahre 2005 bis 2009, auf der Basis der vorliegenden Unterlagen handele es sich ersten Schätzungen zufolge insgesamt um eine nicht gezahlte Steuersumme von rund 50.000 Euro. „Für mich ging es bei dieser Geldanlage nur um Sicherheit, nie darum, die Summe zu vermehren. Ich habe mich schlichtweg nicht um dieses Konto gekümmert “, so Königs. „Trotzdem ist das natürlich nicht zu entschuldigen. Ich werde bei der Aufklärung kooperieren, für den entstandenen Schaden aufkommen und die fällige Steuernachzahlung so schnell wie möglich leisten.“

Borussias Aufsichtsratsvorsitzender Hermann Jansen sagte auf Nachfrage der Rheinischen Post: „Ich habe Rolf Königs immer als äußerst korrekten Geschäftsmann kennen gelernt. An seiner Leistung für Borussia gibt es für mich nicht den geringsten Zweifel. Daran ändert diese Sache überhaupt nichts.“

Weitere News

Königs und Söllner: 20 prägende Jahre für Borussia

Königs und Söllner: 20 prägende Jahre für Borussia 23.02.2019

Am heutigen Samstag arbeiten Präsident Rolf Königs und Vizepräsident Siegfried Söllner auf den Tag genau seit 20 Jahren in der Vereinsführung von Borussia. In dieser Zeit haben sie den Verein maßgeblich mitgeprägt.

Rolf Königs wird 70 Jahre alt

Rolf Königs wird 70 Jahre alt 19.08.2011

Zum Geburtstag drei Punkte – so könnte der Wunschzettel von Borussias Präsident Rolf Königs aussehen. Am heutigen 19. August wird Königs 70 Jahre alt.

„Jetzt wieder voll auf Fußball konzentrieren“

„Jetzt wieder voll auf Fußball konzentrieren“ 30.05.2011

Standpunkt: Borussias Präsident Rolf Königs über die gestrige Jahreshauptversammlung.