NEWS: 03.06.2018

Herzlichen Glückwunsch, Peter Nielsen!

Herzlichen Glückwunsch, Peter Nielsen!
Peter Nielsen feiert am heutigen Sonntag seinen 50. Geburtstag.

Peter Nielsen wird am heutigen Sonntag 50 Jahre alt. Der Däne gewann mit dem VfL 1995 den DFB-Pokal und trug zum Wiederaufstieg in die Bundesliga 2001 bei. Borussia wünscht auf diesem Wege alles Gute zum Geburtstag!

Als frischgebackener dänischer Europameister wechselte Peter Nielsen zur Saison 1992/93 von Lyngby BK an den Bökelberg, spielte zunächst jedoch nur eine gehobene Nebenrolle. Unter den Trainern Jürgen Gelsdorf und Bernd Krauss absolvierte der Mittelfeldspieler in seiner ersten Bundesligasaison 22 Partien und erzielte dabei 2 Treffer. In der Spielzeit 1994/95 kam Nielsen auf 20 Bundesligaspiele. Zudem schoss der Däne auf dem Weg zum DFB-Pokalsieg 1995 im Achtelfinale gegen den 1. FSV Mainz 05 (6:4) und im Viertelfinale gegen den FC Schalke 04 (3:2) jeweils ein Tor. Auch im Halbfinale gegen den 1. FC Kaiserlautern (1:0 n.V.) kam Nielsen zum Einsatz. Im Endspiel, das Borussia 3:0 gegen den VfL Wolfsburg gewann, spielte er allerdings nicht.

Kuriose Verletzung

Nielsen sorgte in dieser Spielzeit aber auch für eine kuriose Verletzung. „Es war Samstagabend nach dem Spiel. Ein Freund von mir war da, wir haben zusammengesessen und gequatscht“, erzählte Nielsen damals. „Ich hatte beide Hände hinter dem Kopf und habe mich kräftig gestreckt. Dabei ist es passiert.“ Der Mittelfeldspieler kugelte sich die rechte Schulter aus und musste daraufhin acht Wochen pausieren.

Zur Saison 1997/98 kehrte Nielsen dann in seine Heimat Dänemark zurück. Er schloss sich dem Erstligisten FC Kopenhagen an, bei dem er gleich Stammspieler wurde und zwei Jahre lang blieb. Im Anschluss kam Nielsen aber nach Mönchengladbach zurück. Borussia war gerade nach 34 Jahren aus der Bundesliga abgestiegen. Unter Hans Meyer wurde der Däne zum Hauptdarsteller, als umsichtiger „Sechser“ war er ein zentraler Punkt im 4-3-3-System des Trainers. Er war Zerstörer und Aufbauhelfer zugleich.

Abschied als Aufstiegsheld

Nielsens großes Plus war zudem seine Konstanz. „Er enttäuscht so gut wie nie“, sagte Meyer über den stets besonnenen Profi, der direkt nach seiner Rückkehr 30-mal in der 2. Bundesliga für den VfL auflief (1 Tor). Insgesamt absolvierte Nielsen 63 Zweitligaspiele für Borussia, erzielte dabei vier Treffer und war damit maßgeblich am Aufstieg in die Bundesliga 2001 beteiligt. Als Nielsen Borussia 2002 nach insgesamt 189 Erst- und Zweitligaspielen endgültig verließ und sich erneut dem FC Kopenhagen anschloss, blieb er als Aufstiegsheld in Erinnerung.

In seiner letzten Saison als Spieler feierte Nielsen 2003 mit Kopenhagen die dänische Meisterschaft, bevor er zum 31. Dezember 2003 seine aktive Karriere beendete. Im Anschluss arbeitete Nielsen von 2006 bis 2008 als Co-Trainer beim FC Kopenhagen und ist seit 2016 als Co-Trainer beim dänischen Zweitligisten BK Fremad Amager tätig.

Weitere News

Herzlichen Glückwunsch, Carsten Nielsen!

Herzlichen Glückwunsch, Carsten Nielsen! 12.08.2015

Am heutigen Mittwoch wird Carsten Nielsen 60 Jahre alt. Der Angreifer erzielte zwischen 1976 und 1981 in 145 Pflichtspielen 32 Tore für die Fohlenelf. Borussia wünscht dem Dänen auf diesem Wege alles Gute zum Geburtstag!