NEWS: 12.07.2018

Borussia bestreitet die ersten Testspiele

Borussia bestreitet die ersten Testspiele
Nach zwei Wochen Training stehen für den VfL nun die ersten Testspiele an.

Nach zwei Wochen Vorbereitung stehen die ersten beiden Testspiele für die FohlenElf an: Am morgigen Freitag (18 Uhr) geht es gegen Regionalligist VfB Lübeck, am darauffolgenden Samstag (14 Uhr) gegen Regionalligist SC Weiche Flensburg. FohlenTV zeigt beide Testspiele für Abonnenten live.

Knapp zwei Wochen harte Trainingsarbeit liegen hinter der FohlenElf, in den kommenden beiden Tagen wird Trainer Dieter Hecking seine Mannschaft nun erstmals in der Vorbereitung unter Wettkampfbedingungen testen. Den Anfang macht am morgigen Freitag (18 Uhr) das Spiel beim VfB Lübeck, der die vergangene Saison in der Regionalliga Nord auf dem vierten Platz beendete. Das Spiel gegen die FohlenElf dient den Hansestädtern als Abschiedsspiel für ihren langjährigen Kapitän Moritz Marheineke und findet im Rahmen der Saisoneröffnung des Vereins statt. Mehr als 3.300 Zuschauer werden erwartet. Für Dieter Hecking und seinen Co-Trainer Dirk Bremser bedeutet das Testspiel an der Lohmühle zudem eine Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte: Zwischen 2001 und 2004 betreuten sie die Lübecker und stiegen mit dem Traditionsverein von der Regionalliga in die 2. Liga auf. Anschließend gelang ihnen der Klassenerhalt.

Spieltaktische Trainingsinhalte umsetzen

Tags darauf (14 Uhr) bestreitet der VfL ein Testspiel bei SC Weiche Flensburg, dem amtierenden Meister der Regionalliga Nord, der in den Aufstiegsspielen zur Dritten Liga jedoch an Energie Cottbus scheiterte (2:3, 0:0). „Die ersten beiden Testspiele sind erst mal dazu da, in den Spielrhythmus zu kommen und vielen Spielern möglichst viele Spielanteile zu geben“, erklärt Borussias Co-Trainer Dirk Bremser. „Die Spieler sollen versuchen, die spieltaktischen Trainingsinhalte, die wir in den vergangenen Tagen einstudiert haben, gegen hochmotivierte Gegner unter Wettkampfbedingungen umzusetzen.“ Bremser, in seiner aktiven Karriere unter anderem mit Stationen in Lübeck und Kiel, freut sich zudem über einen Besuch von Borussia in der Region: „Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es in Schleswig-Holstein viele Borussia-Fans gibt. Den wollen wir ein gutes Spiel zeigen.“

Vier Neuzugänge dabei

Die Borussia-Fans werden in Andreas Poulsen, Torben Müsel, Keanan Bennetts und Florian Neuhaus dabei erstmals einige der Neuzugänge der FohlenElf zu Gesicht bekommen. Michael Lang wird ebenso noch nicht im Kader sein wie die anderen Nationalspieler Matthias Ginter, Jannik Vestergaard,Yann Sommer, Nico Elvedi, Denis Zakaria,Josip Drmic, Thorgan Hazard und Michaël Cuisance. Ebenfalls fehlen werden die verletzten Lars Stindl (schwere Kapsel- und Bandverletzung mit Verletzung des Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk), Julio Villalba (Aufbautraining nach Muskelbündelriss), Mamadou Doucouré (Aufbautraining nach Muskelbündelriss) und Tony Jantschke, der am vergangenen Dienstag das Training vorzeitig beenden musste. Planmäßig im Kader sein werden stattdessen aus der U23 Mandela Egbo, Mika Hanraths, Marcel Benger, Charalambos Makridis, Markus Pazurek und Jordan Beyer aus Borussias U19.

Weitere News

„Die Frische wieder in den Körper bringen“

„Die Frische wieder in den Körper bringen“ 14.08.2018

Nach den letzten Testspielen gegen Espanyol Barcelona und Wegberg-Beeck und zum Ende der Saisonvorbereitung sprach Trainer Dieter Hecking über…