NEWS: 18.08.2018

U19 holt gegen Schalke in Unterzahl einen Punkt

U19 holt gegen Schalke in Unterzahl einen Punkt
Mawerick Dreßen machte gegen Schalke eine gute Partie, blieb aber torlos. Foto: van der Velden

Am dritten Spieltag in der A-Junioren-Bundesliga West hat sich Borussias U19 0:0 vom FC Schalke 04 getrennt. Die Fohlen spielten rund 20 Minuten in Unterzahl.

Die Bundesligapartie spielte sich zunächst zwischen den Strafräumen ab. Die erste Offensivaktion hatten die Gäste nach elf Minuten. Nach einer Flanke von der rechten Seite kam Jan Eric Hempel zum Kopfball, bereitete Borussias Torhüter Jan Olschowsky damit aber keine größeren Probleme. Im Gegenzug verbuchte der VfL-Nachwuchs seine beste Chance des ersten Durchgangs. Bei einem Flachschuss aus kurzer Distanz durch Noah Holtschoppen konnte sich aber auch Schalkes Torwart Yannic Lenze erstmals auszeichnen (12.). Mawerick Dreßen verfehlte später bei einem Schuss aus der Distanz das Ziel nur knapp (27.).

Cetin sieht Rot

Nach dem Wechsel kam zunächst Schalke etwas besser wieder ins Spiel. Einen Schuss von Hempel aus halblinker Position aufs lange Eck entschärfte Olschowsky aber sicher. In der Folge erspielte sich dann der VfL-Nachwuchs, der nun defensiv aus dem Spiel heraus kaum noch etwas zuließ, die hochkarätigeren Torchancen. Doch Dreßen scheiterte per Kopf an Schalkes Torhüter und der eingewechselte Jonas Pfalz, der stark in den Strafraum gedrängt war, wurde von zwei Schalkern am Abschluss gehindert. Auf der anderen Seite initiierte Schalke über Mick Gudra einen Konter, den Berk Cetin zu unterbinden versuchte. Als vermeintlich letzter Mann sah der VfL-Verteidiger daraufhin die Rote Karte (71.). „Ich muss der Mannschaft aber ein Kompliment machen: Sie hat auch zu zehnt ein gutes Spiel gemacht“, so VfL-Trainer Thomas Flath. Denn auch in Unterzahl spielten die Fohlen weiter munter nach vorne und setzten ihre Gäste früh unter Druck.

Bei einem Abstoß blockte Dreßen den Ball, der daraufhin ins Tor kullerte (75.). Der Schiedsrichter gab den Treffer allerdings nicht. Kurz darauf tauchte Dreßen nach schöner Vorarbeit von Sander Christiansen vor dem Schalker Tor auf, wurde aber rüde am Abschluss gehindert (82.). „Die Schiedsrichterentscheidungen sind heute leider etwas unglücklich für uns ausgefallen“, sagte Trainer Flath. Und auch kurz vor dem Schlusspfiff blieben die Fohlen glücklos. Nach einem platzierten Freistoß durch Sabani setzte Dreßen den Ball per Kopf ans Außennetz (88.). „Über die 90 Minuten gesehen hatten wir die deutlich besseren Torchancen und haben defensiv wenig zugelassen. Mit einem 0:0 gegen Schalke kann man eigentlich nicht unzufrieden sein, aber es wäre vielleicht sogar mehr drin gewesen“, resümierte Flath. „Ich bin mir sicher, dass wir mittelfristig Siege einfahren werden, wenn wir an die Leistungen der bisherigen Saisonspiele anknüpfen.“

Borussia: Olschowsky – Kurt, Bongard, Hiepen, Cetin – Niehues, Sabani – Adigo (58. Pfalz), Christiansen (86. Arslan), Holtschoppen – Dreßen

Tore: keine

Rote Karte: Cetin (71.)

Weitere News

U19 zieht souverän in nächste Pokal-Runde ein

U19 zieht souverän in nächste Pokal-Runde ein 26.01.2020

Borussias U19 ist durch einen 8:0 (2:0)-Kantersieg bei der TuS Reuschenberg in die zweite Hauptrunde des A-Junioren-Niederrheinpokals eingezogen.

U19: Große Vorfreude auf das erste Pflichtspiel

U19: Große Vorfreude auf das erste Pflichtspiel 25.01.2020

Die U19 der Fohlen bestreitet am morgigen Sonntag (11:00 Uhr) ihr erstes Pflichtspiel im Kalenderjahr 2020: In der ersten Hauptrunde des A-Junioren-Niederrheinpokals tritt sie bei der TuS Reuschenberg in Neuss an.

Sommer in „Hall of Fame“ – Brüll überreicht Auszeichnung

Sommer in „Hall of Fame“ – Brüll überreicht Auszeichnung 22.01.2020

Borussias U19-Torhüter Max Brüll wurde jetzt eine besondere Aufgabe zuteil: Er durfte Yann Sommer die Auszeichnung für dessen Aufnahme in die „Hall of Fame“ des JuniorCup in Sindelfingen überreichen.