NEWS: 20.08.2018

„Wir haben es klar runtergespielt“

„Wir haben es klar runtergespielt“
Tony Jantschke

Nach dem höchsten Pokalsieg in Borussias Vereinsgeschichte beim BSC Hastedt (11:1) spricht Verteidiger Tony Jantschke im Interview über das Ergebnis, seinen Einsatz als Innenverteidiger und den Bundesligaauftakt gegen Bayer Leverkusen.

Tony, wie habt ihr es geschafft, die Konzentration im Spiel hochzuhalten und trotz der klaren Dominanz nicht nachzulassen?

Jantschke: Der Konkurrenzkampf ist bei uns in dieser Saison groß. Keiner kann sich zurücklehnen. Zudem haben wir versucht, immer wieder Druck zu machen. Man setzt sich im Spiel immer wieder neue Ziele. Als wir zur Halbzeit 6:0 geführt haben, haben wir uns vorgenommen, ein zweistelliges Ergebnis zu erzielen. Wir wollten für klare Verhältnisse sorgen, das ist uns gelungen.

Wie ordnest du den Sieg ein?

Jantschke: Man muss zugeben, dass uns der Gegner nicht so sehr gefordert hat. Es war wahrscheinlich unser einfachstes Pokalspiel. In der Vergangenheit sind wir in der ersten Pokalrunde meistens auf Regionalligisten getroffen. Diese Mannschaften haben immer große Ambitionen, und es war immer ein großer Kampf. Man hat am Wochenende gesehen, dass sich auch Bundesligisten dort schwer tun können. Man zieht nicht so im Vorbeigehen in die zweite Runde ein. Wir haben es aber klar runtergespielt.

Du hast deine Visitenkarte als Innenverteidiger neben Matthias Ginter abgegeben. Wie wichtig war es, dich einmal mehr auf dieser Position beweisen zu können?

Jantschke: In meiner Zeit bei Borussia habe ich schon als Innenverteidiger, Außenverteidiger und Sechser gespielt. Ich denke, dass ich nicht mehr beweisen muss, was ich kann. Ich versuche immer meine Leistung zu bringen, meine Form zu finden und fit zu bleiben – das ist das Wichtigste. Ich habe das Selbstverständnis, spielen zu wollen, wenn ich fit bin. So gehe ich die Aufgaben an, sehe das Spiel gegen Hastedt aber nicht als Gradmesser.

Was erwartest du vom Bundesliga-Auftakt am kommenden Samstag gegen Bayer Leverkusen?

Jantschke: Der Bundesliga-Auftakt gegen Leverkusen wird ein hartes Spiel. Leverkusen hat uns in der vergangenen Saison dreimal sehr gut bespielt. Dreimal haben wir gegen Leverkusen verloren, zweimal in der Liga und dann noch im Pokal. Sie haben eine gute Mannschaft – aber wir auch. Es ist das erste Heimspiel der neuen Saison, und das wollen wir gewinnen.

Weitere News

Jantschke: „Wir wissen, was da auf uns zukommt“

Jantschke: „Wir wissen, was da auf uns zukommt“ 29.08.2019

Im Interview spricht Tony Jantschke über Borussias gelungenen Saisonstart, über das bevorstehende Spiel gegen RB Leipzig und über seine enge Verbundenheit zum Trikot mit der Raute.