NEWS: 24.08.2018

Saison 18/19: Das ist neu in Bundesliga und bei Borussia

Saison 18/19: Das ist neu in Bundesliga und bei Borussia
Der Spielertunnel im BORUSSIA-PARK. hat eine atmosphärische Aufwertung erhalten.

Borussia und die Bundesliga gehen mit einigen Neuerungen in die Spielzeit 2018/2019. Das ist ab sofort neu in Liga und BORUSSIA-PARK.

Co-Trainer und Physiotherapeuten mit Knopf im Ohr

Kleine tragbare Kommunikationsgeräte wie Headsets oder Tablets dürfen ab sofort in der Coaching-Zone eingesetzt werden, sofern dies zu Taktik- oder Coachingzwecken oder zum Wohl der Spieler geschieht. Neben den Einsatzbereichen im Coaching und taktischen Bereich (zum Beispiel Kommunikation mit einem Mannschaftsverantwortlichen auf der Tribüne) kann die Technik auch für medizinische Zwecke genutzt werden: Die neuen Hilfsmittel sollen bei Verletzungen unter anderem eine schnellere Diagnose und Kommunikation zwischen Betreuern, die einen verletzten Profi auf dem Platz behandeln, und Kollegen auf der Trainerbank ermöglichen. Die Anzahl der eingesetzten tragbaren Mobilgeräte ist pro Mannschaft auf drei begrenzt.

Neuer Spielball

Der Spielball kommt in dieser Saison vom Niederrhein. DERBYSTAR stellt erstmals den offiziellen Spielball für die Bundesliga. Die Firma mit Sitz in Goch ist Borussia bereits seit den Siebziger Jahren bekannt, denn schon damals vertrauten die Fohlen auf Derbystar-Bälle. Die Bundesliga befindet sich damit übrigens in guter Gesellschaft: Derzeit setzen die Ligen in den Niederlanden, Finnland, Schweden, Island, Dänemark und Belgien auf offizielle Bälle von Derbystar. Der Ball soll herausragende aerodynamische Eigenschaften besitzen, die durch den Schnitt aus 32 Panels - 20 Sechsecke und zwölf Fünfecke - entstehen.

Mehr Transparenz beim Video-Schiedsrichter

Künftig werden kurze Textblöcke auf den Videowänden das Geschehen im Stadion erklären. Die Video-Assistenten im Kölner Kontrollzentrum können zudem auf kalibrierte Abseitslinien zurückgreifen. Durch Einspielungen der Stadionregie werden die Zuschauer über den Grund eines Eingriffs, der bei Torerzielung, Elfmeter, Roter Karte oder Spielerverwechslung erfolgen kann, sowie die finale Entscheidung des Unparteiischen auf dem Platz, aufgeklärt. Dieselben Informationen stehen für Zuschauer an den TV-Bildschirmen zur Verfügung.

FohlenStories – Der Spieltag

Die in der Regel am Donnerstag erscheinenden FohlenStories sind bereits ein etabliertes Format auf Borussias Instagram-Kanal, nun wird das Angebot auf den Spieltag ausgeweitet: FohlenRadio-Kommentator Christian Straßburger stimmt Borussias Follower darin bereits einige Stunden vor Anpfiff auf die jeweilige Partie ein, spricht mit Spieltagsbeteiligten, nimmt sich den Randgeschichten der Partie an und liefert die Aufstellung aus erster Hand.

Größere Krakauer und mehr Becherpfand

Der Bitburger-Biergarten hinter der Nordkurve öffnet nun dreieinhalb Stunden vor Spielbeginn (statt vier Stunden) und bietet seinen Besuchern nun auch Sonnenschirme. Der Becherpfand für die 0,5 Liter-Mehrwegbecher beträgt ab der neuen Saison zwei Euro pro Becher. Dies betrifft alle Getränkekioske und Ausschankwagen im Stadion und im Bitburger Biergarten sowie das FanHaus des FPMG Supporters Clubs. Borussias neuer Lieferant für Wurstwaren ist die Firma Remagen, die die Krakauer von 100 Gramm auf 120 Gramm vergrößert hat (jetzt 3,50 Euro statt 3,20 Euro), die Currysoße der Currywurst hat zudem eine neue Rezeptur.

Neuer Spielertunnel und neue Mixed Zone

Im BORUSSIA-PARK sind in der Sommerpause weitere optische Änderungen im Rahmen des Marken-Relaunches vorgenommen worden. Unter anderem erstrahlt die Mixed Zone mit dunkler Decke und dunklem Kunstrasenboden im neuen Glanz, auch der Spielertunnel hat eine atmosphärische Aufwertung erhalten. Die Stadionrauten und –schriftzüge wurden darüber hinaus mit einem neuen Anstrich versehen beziehungsweise sind mit der neuen Vereins-Typografie aktualisiert worden. Zudem hat die Oberrangbande in der Nordkurve eine neue Beklebung bekommen, und im West-Bereich prangt nun der Schriftzug „Stolzer Blick zurück. Volle Kraft nach vorn“ im Bereich der Logenebenen.

Durchsichtige Tüten für schnelleren Einlass

Ab der neuen Saison bekommen Fans, die am Spieltag im FohlenShop einkaufen waren, für den anschließenden Stadionbesuch eine durchsichtige Einkaufstüte, die mit einem Klebestreifen verschlossen werden kann. Dadurch wird den Ordnern die Kontrolle der Tüten erleichtert und der Einlass beschleunigt. Am ersten Spieltag gegen Bayer Leverkusen wird es zudem ein „Sale-Zelt“ im BORUSSIA-PARK geben, das den Fans von 10 bis 18 Uhr die Möglichkeit auf Schnäppchen bietet. Aufgrund der aktuellen Umbaumaßnahmen im BORUSSIA-PARK wird es an den ersten beiden Spieltagen unterdessen voraussichtlich keinen VIP-Stand geben.

DFB standardisiert Geldstrafen für Fanvergehen

Um für mehr Transparenz zu sorgen, hat der Kontrollausschuss des DFB in enger Zusammenarbeit mit der AG Fankultur die Strafen für Fanvergehen standardisiert. Geregelt sind ab sofort das Abbrennen und Werfen von pyrotechnischen und anderen Gegenständen, das Eindringen aufs Spielfeld, das Verwenden von Laserpointern und das Zeigen von unsportlichen Bannern. Straferhöhend wirkt sich nach festen Prozentsätzen aus, wenn deswegen das Spiel unterbrochen werden muss; strafmildernd, wenn Täter identifiziert werden und sich danach herausstellen sollte, dass der Täter "sich beweisbar in besonders anerkennenswerter Weise ehrenamtlich im Sport oder in Sozialprojekten engagiert" hat. Dann wird die Geldstrafe weiter reduziert. "In erster Linie geht es uns um die Stärkung des Prinzips der täterorientierten Sanktionierung, daneben aber auch um eine Erhöhung der Transparenz", erklärt DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch.

Neue Stadionordnung

Die Stadionordnung, die zuletzt 2014 angepasst wurde, wurde zur neuen Saison erneuert. Darin ist unter anderem geregelt, dass Kinder unter sieben Jahren aus Sicherheitsgründen nicht mehr mit in die Blöcke 16 (Nordkurve) und 6 (Gästekurve) mitgenommen werden dürfen. Unter anderem ebenfalls darin geregelt ist, dass es ab Oktober eine von der DFL genehmigte, einseitige Stadiontasche geben wird, die man künftig mit in den BORUSSIA-PARK, aber auch in jedes andere Bundesligastadion mitnehmen darf.

Gepäckbox: Keine Abholung während des Spiels

Die Gepäckbox im BORUSSIA-PARK, in der Fans ihre Rucksäcke, Taschen (größer als DIN A4-Format) und auch Fahrrad- und Motorradhelme während eines Heimspiels verstauen können, befindet sich weiterhin im Ostbereich am Ende des Riegelbaues. Während des laufenden Bundesligaspiels ist keine Abholung möglich. Späteste Abholung ist bis 30 Minuten nach Abpfiff.

Erweiterung des Eingangs Ost

Aufgrund langer Schlangen und Überschneidungen der Zuschauerströme wurde die Zaunumfriedung und der Einlassbereich im Eingang Ost erweitert. Dies war in der vorherigen Saison bereits provisorisch getestet worden und wird nun dauerhaft umgesetzt. Es gibt ab sofort zwei seitliche Eingänge mit vorgezogener Kontrolle, die den Einlassprozess entspannen sollen.

Weitere News

„FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ nach Leverkusen

„FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ nach Leverkusen 04.11.2019

Die 70. Ausgabe des von Unibet präsentierten Podcast-Formats „Die Nachspielzeit“ ist ab sofort online. „Knippi“ und „Strassi“ besprechen darin den Arbeitssieg in Leverkusen und blicken aufs Europapokalspiel gegen die AS Rom voraus.

Rose: „Die Jungs machen es mir leicht“

Rose: „Die Jungs machen es mir leicht“ 03.11.2019

Nach dem 2:1-Auswärtserfolg bei Bayer 04 Leverkusen sprach Trainer Marco Rose über…