NEWS: 29.08.2018

"Ich kann positiv nach vorne schauen"

"Ich kann positiv nach vorne schauen"
Nico Elvedi ist seit gestern wieder im Teamtraining der FohlenElf.

Einen Tag nach seiner Rückkehr ins Mannschafttraining haben wir uns mit Nico Elvedi über seinen aktuellen Gesundheitszustand unterhalten.

Nico, vor rund zwei Wochen musstest du wegen einer Blinddarmentzündung operiert werden und durftest danach für einige Tage keinen Sport treiben. Wie geht es dir aktuell?

Elvedi: Mir geht es inzwischen wieder sehr gut. Ich bin gestern wieder voll ins Mannschaftstraining eingestiegen und habe keinerlei Beschwerden mehr. Sowohl mein Bauch als auch mein Knie, mit dem ich zu Beginn der Vorbereitung noch etwas Probleme hatte, sind wieder in Ordnung. Ich bin nach der Zwangspause natürlich noch nicht ganz bei 100 Prozent, weil konditionell noch ein wenig fehlt. Allerdings es ist nur eine Frage der Zeit, bis ich das wieder aufgeholt habe.

Wie sehr hast du dich über den Zeitpunkt deines krankheitsbedingten Ausfalls geärgert?

Elvedi: Zum Start der Vorbereitung war das natürlich alles andere als optimal. Aber mitten in der Saison wäre es noch etwas schlimmer gewesen. Ich bin froh, dass der Blinddarm herausgenommen wurde. Jetzt kann nichts mehr passieren und ich kann positiv nach vorne schauen.

Ihr seid mit zwei Pflichtspielsiegen in die neue Saison gestartet. Wie schätzt du die aktuelle Verfassung der FohlenElf ein?

Elvedi: Sehr gut! Was ich gesehen habe, ist, dass wir eine sehr gute Mannschaft haben, die bislang hervorragend gespielt hat. Ich freue mich, mich jetzt wieder heranzutasten und mit der Truppe zusammen Fußball spielen zu können. Die Länderspielpause kommt daher zu einem guten Zeitpunkt für mich. Ich werde nicht zur Nationalmannschaft reisen und habe dadurch zwei Wochen mehr Zeit, den Rückstand aufzuholen und nächste Woche im Testspiel gegen Bochum auch wieder Spielpraxis zu bekommen.

Das kommende Bundesligaspiel am Samstag in Augsburg ist somit noch kein Thema für dich?

Elvedi: Das müssen wir abwarten. Ich weiß nicht genau, welche Pläne der Trainer hat. Möglicherweise reicht es schon wieder zu einem Platz auf der Bank. Vielleicht bleibe ich aber auch in Gladbach und arbeite hier an meinem Comeback.

Weitere News

Elvedi: „Ruhiger Typ? Das ändert sich auf dem Platz“

Elvedi: „Ruhiger Typ? Das ändert sich auf dem Platz“ 14.02.2019

Im neuen FohlenEcho - Das Magazin gibt es alles über die Eröffnung von Borussias Neubau – und unter anderem ein großes Interview mit Nico Elvedi.