NEWS: 13.09.2018

Helmut Grashoff: Wegbereiter und Macher

Helmut Grashoff: Wegbereiter und Macher
Helmut Grashoff wäre am heutigen Donnerstag 90 Jahre alt geworden. Foto: Wiechmann

Borussias legendärer Ex-Manager wäre am heutigen Donnerstag 90 Jahre alt geworden.

Es war eine gute Entscheidung, die Dr. Helmut Beyer im Jahr 1962 traf. 14 Tage vor seiner Wahl als Präsident von Borussia suchte er seinen Skat- und Kegelbekannten Helmut Grashoff auf und bat ihn, bei der Mitgliederversammlung als Vizepräsident zu kandidieren – obwohl dieser weder Vereinsmitglied noch besonders an Fußball interessiert und entsprechend überrascht war. In seinen Memoiren „Meine launische Diva“ erinnert sich Grashoff später, was er seinem Freund erwiderte: „Lieber Helmut, dein Antrag ehrt mich zwar sehr, aber ich habe von Fußball keine Ahnung, habe Borussia noch nicht einmal spielen sehen. Nee, nee, daraus kann nichts werden.“ Doch Dr. Beyer blieb hartnäckig, redete mit Engelszungen auf Grashoff ein, es sei doch „eine schöne Aufgabe, einem heruntergewirtschafteten, in sich zerstrittenen Traditionsverein wieder auf die Beine zu helfen“. „Irgendwann hatte er mich soweit“, schrieb Grashoff in seinem Buch.

Der Rest ist Geschichte: Der gebürtige Lübecker, der in Hamburg aufgewachsen und dann 1955 als Textilkaufmann nach Mönchengladbach gekommen war, bildete in der Folge mit Beyer und Alfred Gerhards das legendäre Dreigestirn, das aus dem zerrüttenden Klub vom linken Niederrhein eine Größe in Europas Fußball machte. Fünf Meisterschaften, zwei Europapokalsiege und ein DFB-Pokaltriumph, also acht der zehn Titel, die Borussia holte, fallen in die Ära des Trios. Grashoff war dabei zunächst ehrenamtlicher Vize-Präsident und ab 1966 hauptamtlicher Geschäftsführer – und somit der erste festangestellte Manager der Bundesliga. Nach 29 Jahren beim VfL trat er am 15. Januar 1991 zurück, am 28. März 1997 starb er.

„Grashoff hat Borussia erfunden“, sagte Borussia-Legende Berti Vogts einst. „Ohne ihn wäre Borussia heute nicht das, was sie ist. Er war das Herzstück des Klubs.“ Annemarie „Anni“ Alpers, die fast zwei Jahrzehnte Sekretärin Grashoffs gewesen war, definiert ihn als „Kopf hinter Borussia“. Der Klub sei „sein Lebenswerk“ gewesen. Am heutigen Donnerstag wäre Helmut Grashoff 90 Jahre alt geworden. Borussia wird ihn nie vergessen und in Ehren halten.