NEWS: 26.09.2018

3:1 gegen Frankfurt - Borussia baut Heimsieg-Serie aus

3:1 gegen Frankfurt - Borussia baut Heimsieg-Serie aus
Florian Neuhaus - hier beim Jubel mit Thorgan Hazard - bereitete zwei Treffer der Fohlen vor.

Am fünften Bundesliga-Spieltag hat die FohlenElf ihren dritten Heimsieg im dritten Heimspiel gelandet. Alassane Plea, Thorgan Hazard und Nico Elvedi trafen beim 3:1 (0:0) gegen Eintracht Frankfurt.

Vor 41.257 Zuschauern im BORUSSIA-PARK war die FohlenElf im ersten Durchgang klar spielbestimmend und erspielte sich auch ein Chancenplus, doch Gäste-Keeper Kevin Trapp erwies sich als sicherer Rückhalt seines Teams. Auch nach dem Wechsel blieb Borussia am Drücker und ging in der 56. Minute auch verdient durch Alassane Plea in Führung. Kurz darauf sorgte Thorgan Hazard (65.) für die vermeintliche Vorentscheidung. Doch die bis dahin harmlose Eintracht kam durch Ante Rebic (74.) zum überraschenden Anschlusstreffer. Borussia ließ sich aber nur kurz beirren, Nico Elvedi sorgte in der 85. Minute für das 3:1 und besiegelte damit den erneuten Heimerfolg.

AUFSTELLUNG

Trainer Dieter Hecking änderte seine Anfangsformation im Vergleich zum Spiel in Berlin (2:4) auf vier Positionen: Jordan Beyer, Christoph Kramer, Florian Neuhaus und Patrick Herrmann kamen für Tony Jantschke, Tobias Strobl, Denis Zakaria und Fabian Johnson neu in die Mannschaft. Die Viererkette vor Torwart Yann Sommer bildeten Jordan Beyer, Nico Elvedi, Matthias Ginter und Oscar Wendt. Erstmals in dieser Saison von Beginn an auf der „Sechs“ durfte Christoph Kramer ran, die beiden Halbpositionen vor ihm bekleideten Florian Neuhaus und Jonas Hofmann. Auf den offensiven Außenbahnen spielten Patrick Herrmann und Thorgan Hazard, einzige Spitze war Alassane Plea.

PERSONAL

Erstmals nach überstandener Verletzung stand Michael Lang im Kader der Fohlen. Tony Jantschke (Stauchung am Becken), Raffael (Wadenbeschwerden) und Josip Drmic (Rückenprobleme) fielen verletzt aus. Für Lars Stindl kam ein Einsatz noch zu früh.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

19.: Doppelchance für die Fohlen: Plea zieht im Anschluss an eine Ecke ab, Trapp reißt reflexartig beide Fäuste hoch, im Nachschuss scheitert Ginter am auf der Linie postierten Müller.

23.: Plea verarbeitet einen Hazard-Zuspiel schnell und leitet direkt weiter in die Mitte, wo Wendt nur einen Schritt zu spät kommt.

27.: Nächste Gelegenheit für Borussia: Nach einer Flanke von der rechten Seite köpft Elvedi per Aufsetzer über die Latte.

35.: Die Gäste nutzen ihre erste Chance zum vermeintlichen 0:1 – Haller stand bei seinem Kopfball jedoch deutlich im Abseits.

41.: Neuhaus probiert es aus dem Hintergrund, Trapp lenkt den Ball über das Gehäuse. Nach der anschließenden Ecke verpassen erst Ginter und dann Plea nur haarscharf die Führung.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

51.: Hazard schlenzt einen Freistoß aus halblinker Position an das Außennetz.

55.: Hazard geht zur Grundlinie durch und legt zurück auf Plea, dessen Direktabnahme noch geblockt wird.

56.: Da ist die verdiente Führung: Neuhaus leitet ein Beyer-Zuspiel weiter auf Plea. Der Franzose fackelt nicht lange und knallt die Kugel unter das Dach – 1:0.

58.: Fast der Ausgleich für die Eintracht. Abraham köpft aus rund fünf Metern nur Zentimeter neben das Tor.

61.: Plea ist nahe dran an seinem vierten Bundesliga-Treffer, sein Schuss von der Strafraumgrenze rauscht knapp links vorbei.

65.: Borussia erhöht: Neuhaus behält in zentraler Position die Übersicht und setzt Hazard wunderbar in Szene, der knallhart noch durch die Beine von Abraham abschließt – 2:0.

74.: Frankfurt schlägt zurück. Beyer und Sommer prallen zusammen. Rebic ist der Nutznießer und schiebt die Kugel in den verwaisten Kasten – 2:1.

80.: Der freistehende Haller nimmt einen verunglückten Johnson-Kopfball volley, rutscht aber weg – dadurch fliegt das Leder neben das Tor.

85.: Die Entscheidung! Eine Ecke von Hazard landet am zweiten Pfosten, wo Elvedi die Kugel aus kurzer Distanz einnickt – 3:1.

Weitere News

Wie eine Welle über den Gegner hereingebrochen

Wie eine Welle über den Gegner hereingebrochen 28.09.2018

Der Tag danach: Der dritte Sieg im dritten Heimspiel, ein Tor in echter Mittelstürmermanier und ein glücklicher Rückkehrer – alles Wichtige zum 3:1-Erfolg der FohlenElf gegen Eintracht Frankfurt.

„FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ nach Frankfurt

„FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ nach Frankfurt 27.09.2018

In der 25. Ausgabe des „MediaMarkt FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ sprechen FohlenRadio-Kommentator Christian Straßburger und Stadionsprecher Torsten Knippertz über den Sieg der Fohlen gegen Frankfurt und das kommende Spiel in Wolfsburg.