NEWS: 27.10.2018

U19 verliert trotz Überlegenheit und Chancenplus

U19 verliert trotz Überlegenheit und Chancenplus
Louis Hiepen verpasste kurz nach der Pause mit einem gefährlichen Kopfball das Tor nur knapp.

Am neunten Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West musste sich Borussias U19 Rot-Weiss Essen mit 1:2 geschlagen geben.

Die junge FohlenElf fand zunächst gut in die Partie und hatte viel Ballbesitz. In der elften Spielminute setzte Julian Niehues durch eine gute Chance das erste Ausrufezeichen, wenig später trat "Benko" Sabani gefährlich vor dem gegnerischen Tor in Erscheinung. Im Abschluss fehlte jedoch das nötige Quäntchen Glück, um den frühen Führungstreffer für die Fohlen zu erzielen. Die Gastgeber aus Essen hingegen standen tief in der eigenen Hälfte und lauerten auf Konterchancen.

In der 28. Minute gingen sie dann in Front, nachdem Qlirim Gashi am langen Pfosten an den Ball gelangt war und diesen nur noch einnetzen musste. „Wir haben in dieser Situation nicht genau genug verteidigt“, monierte Trainer Thomas Flath. Die junge FohlenElf ließ jedoch auch nach dem Gegentreffer nicht nach und erarbeitete sich immer wieder gute Chancen im gegnerischen Strafraum, die letzte Durchschlagskraft fehlte allerdings, sodass es mit dem Stand von 0:1 in die Kabinen ging.

Später Anschlusstreffer durch Conor Noß

Nach dem Seitenwechsel waren es wieder die jungen Fohlen, die das Spiel gestalteten. In der 49. Minute hatte Jonas Pfalz den Anschlusstreffer auf dem Fuß. Sein platzierter Schuss aus fünf Metern wurde aber gerade noch vom gegnerischen Torwart abgeblockt. Auch Louis Hiepen verfehlte mit einem gefährlichen Kopfball das Tor nur knapp. „Wir waren dem Ausgleich lange Zeit sehr nah, uns fehlte jedoch das nötige Glück“, resümierte Flath. Statt dem verdienten Ausgleich, folgte in der 71. Spielminute der zweite Treffer von Rot-Weiss Essen. Alkan Talas gelangte nach einem Konter an den Ball und versenkte ihn danach im Tor des VfL.

„Danach wurde es zunehmend schwieriger für uns“, sagte Flath. Die Endphase des Spiels gestaltete sich zunehmend hektisch. Trotz des Rückstandes blieb Borussia aber dran, sodass in der Nachspielzeit noch der Anschlusstreffer zum 1:2 durch ein Traumtor aus 14 Metern von Conor Noß fiel. Um den verdienten Ausgleich zu erzielen, blieb dann jedoch nicht mehr genug Zeit. „Die Mannschaft hat nicht schlecht gespielt und war über weite Strecken das bessere Team auf dem Platz. Dennoch müssen wir daran arbeiten, unsere Chancen konsequenter zu nutzen“, gab Flath nach dem Spiel zu Protokoll.

Borussia:Thienel – Kurt, Gaal, Hiepen , Holtschoppen (75. Esposito) - Sabani , Niehues, Arslan, Christiansen (67. Noß), Pfalz - El Bakali (86. Friebe)

Tore: 1:0 Gashi (28.), 2:0 Talas (71.), 2:1 Noß (90.+2)

Weitere News

U19: Skraback führt Borussia zu klarem Auswärtssieg

U19: Skraback führt Borussia zu klarem Auswärtssieg 17.08.2019

Borussias U19 hat im zweiten Saisonspiel in der A-Junioren-Bundesliga West den zweiten Sieg eingefahren. Beim souveränen 4:0 (4:0) bei Preußen Münster markierte Luiz Skraback einen Hattrick.

U19 will in Münster ihre Leistungen bestätigen

U19 will in Münster ihre Leistungen bestätigen 16.08.2019

Die U19 der Fohlen bestreitet am morgigen Samstag ihr erstes Auswärtsspiel der Saison 2019/20 in der A-Junioren-Bundesliga West: Um 13:00 Uhr tritt sie beim SC Preußen Münster an.

Quizera schießt U19 zum 2:1-Auftaktsieg gegen Schalke

Quizera schießt U19 zum 2:1-Auftaktsieg gegen Schalke 11.08.2019

Borussias U19 hat am ersten Spieltag der A-Junioren-Bundesliga West gegen den FC Schalke 04 2:1 (0:1) gewonnen.