NEWS: 09.11.2018

Fakten und Infos zum Spiel in Bremen

Fakten und Infos zum Spiel in Bremen

Alle wichtigen Fakten und wissenswerten Informationen rund um das Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr) beim SV Werder Bremen.

Zuschauer

Das Weserstadion in Bremen (42.100 Zuschauer) ist für das Spiel gegen Borussia ausverkauft. Die FohlenElf wird von rund 4.500 Fans in die die Hansestadt begleitet.

Bilanz zwischen Bremen und Borussia

  • Die beiden Mannschaften treffen zum 99. Mal in der Bundesliga aufeinander. Die bisherige Bilanz ist nahezu ausgeglichen: Die Bremer gewannen 38-mal, 33-mal gab es ein Unentschieden, 37-mal siegte die FohlenElf.
  • Borussia verlor nur eins der letzten elf Bundesliga-Duelle mit Werder (7 Siege, 3 Remis): im August 2015 mit 1:2.
  • Die Bremer warten seit fünf Bundesligaspielen auf einen Sieg gegen Mönchengladbach (1 Remis, 4 Niederlagen). Nur gegen den FC Bayern haben sie aktuell eine längere Durststrecke (19 Spiele).
  • Die Fohlen gewannen drei der zurückliegenden vier Auswärtspartien an der Weser. Davor waren sie bei Werder 24 Spiele lang sieglos (7 Remis, 17 Niederlagen) geblieben.

Statistik

  • Mit 20 Punkten nach zehn Bundesligaspielen weist Borussia die beste Zwischenbilanz seit der Saison 2014/15 auf. Mehr Zähler (22) waren es zum Vergleichszeitpunkt zuletzt in der Saison 1987/88.
  • Mönchengladbach gewann nur eins der letzten zehn Bundesliga-Auswärtsspiele (4 Remis, 5 Niederlagen) – Anfang Oktober mit 3:0 beim FC Bayern.
  • Die Fohlen trafen in jedem der letzten 16 Bundesliga-Spiele – Ligatopwert. Eine so lange Serie hatte Borussia in der Bundesliga zuletzt im Jahr 1991 (ebenfalls 16 Partien), eine längere Serie gelang zuletzt 1985/86 (22 BL-Spiele).
  • Thorgan Hazard und Jonas Hofmann (je 4 Treffer) erzielten zusammen die letzten 8 Bundesliga-Tore des VfL.
  • Bremen verlor zuletzt erstmals seit Oktober/November 2017 und erstmals unter Trainer Florian Kohfeldt zwei Bundesligaspiele in Folge. Mehr Niederlagen in Folge innerhalb einer Saison gab es für Werder zuletzt im Mai 2017 (3).
  • Das 2:6 gegen Leverkusen war die einzige Niederlage des SV Werder Bremen in den letzten 17 Bundesliga-Heimspielen (8 Siege, 8 Remis). In den letzten 14 Heimspielen kassierten die Hanseaten sonst nicht mehr als ein Gegentor.
  • 17 Punkte nach zehn Spielen sind für die Bremer die beste Bilanz seit sechs Jahren (2011/12 auch 17 Punkte). Vor einem Jahr hatte Werder zu diesem Zeitpunkt nur fünf Punkte, vor zwei Jahren waren es sieben.

Schiedsrichter

  • Das Spiel wird geleitet von Sören Storks. Der Zimmerermeister aus Velen ist seit 2013 DFB-Schiedsrichter, stieg 2017 zum Bundesligaschiedsrichter auf.
  • Storks pfiff bis dato zwei Partien mit Beteiligung von Borussia. Beide gewannen die Fohlen: (17/18: 2:0 gegen Stuttgart, 18/19: 4:0 gegen Mainz)
  • Assistenten am Samstag sind Thorben Siewer und Frederick Assmuth. Vierter Offizieller ist Norbert Grudzinski. Video-Assistenten sind Günter Perl und Michael Bacher.

Anreise

  • Das Gebiet rund um das Weserstadion ist bei allen Heimspielen der Bremer zweieinhalb Stunden vor Anstoß bis kurz nach Spielbeginn für Autos gesperrt. Für Stadionbesucher mit Autos stehen Park+Ride-Plätze zur Verfügung, insbesondere am Hansa-Carré, Pfalzburger Straße und am Hemelinger Hafen.
  • Mit der Eintrittskarte kann in den Bussen und Bahnen von BSAG und VBN kostenlos zum Weserstadion gefahren werden. Vom Hauptbahnhof aus fährt die Straßenbahnlinie 10 in Richtung Sebaldsbrück. Ausstieg ist an der Haltestelle "St. Jürgen-Straße". Shuttlebusse stehen nicht zur Verfügung.
  • Alle Infos zur Anreise gibt es hier

Wetter

Die Temperatur am Samstagnachmittag in Bremen liegt bei etwa 13 Grad. Der Himmel ist bewölkt, es kann leichte Regenschauer geben. Dazu weht ein mäßiger Wind aus südlicher Richtung.

Fans

In Bremen vor dem Gästebereich findet ihr Borussias Fantruck und das Infomobil des FPMG Supporters Clubs. Alle weiteren Informationen für Gästefans haben die Fanbeauftragten hier zusammengefasst.

Übertragung

  • Sky überträgt das Spiel live auf Sky Sport Bundesliga 2 & HD2 live. Kommentatoren sind Oliver Seidler (Einzelspiel) und Frank Buschmann (Konferenz).
  • Das FohlenRadio geht ab 15.15 Uhr live und ist sowohl über die Borussia-App als auch die Homepage verfügbar. Co-Kommentator von Christian Straßburger ist Kultreporter Rolf „Rollo“ Fuhrmann.
  • Auf FohlenTV kann man die Partie kurz nach dem Abpfiff im Re-Live und wenig später auch im Highlightschnitt sehen.
  • Das Spiel wird auch im BORUSSIA-PARK in der FohlenSportsbar gezeigt. Bei der von Frank Schiffers moderierten Veranstaltung gibt es die Aufstellungen aus erster Hand, Zuschauer-Interviews, ein Tippspiel, einen Halbzeittalk und dazu Stadionfeeling-Speisen.

App: Wenn ihr am Samstag (ab 9.30 Uhr) die App öffnet, werdet ihr gefragt, ob ihr das Spiel live im Stadion, vor dem TV/Radio oder von unterwegs aus verfolgt. Entsprechend werdet ihr in einer Art Live-Blog mit allen nötigen Informationen versorgt. Die App gibt‘s kostenlos im AppStore oder im Google PlayStore.

Social Media

  • Wir halten euch über Social Media über alles Wichtige rund um das Spiel auf dem Laufenden. Auf Borussias Instagram-Kanal stimmt FohlenRadio-Kommentator Christian Straßburger alle Fans einige Stunden vor Anpfiff auf die Partie ein und liefert die Aufstellung aus erster Hand.
  • Der Hashtag zum Spiel lautet: #SVWBMG. Borussias Kanäle in der Übersicht:

Weitere News

Ein fokussierter Auftritt mit einem überragenden Plea

Ein fokussierter Auftritt mit einem überragenden Plea 11.11.2018

Der Tag danach: Defensiv stabile Borussen, ein Hattrick binnen 13 Minuten und den zweiten Platz gefestigt– alles Wichtige zum 3:1-Sieg der Fohlen in Bremen.

Lang:

Lang: "Wir fahren gut damit, von Spiel zu Spiel zu denken" 11.11.2018

Nach dem 3:1 bei Werder Bremen spricht Rechtsverteidiger Michael Lang über die Bedeutung des Sieges, die Ambitionen der Mannschaft und seine Rolle in der FohlenElf.