NEWS: 02.12.2018

Borussia unterliegt mit 0:2 in Leipzig

Borussia unterliegt mit 0:2 in Leipzig
Michael Lang im Zweikampf mit Kevin Kampl. Foto: imago

Am 13. Bundesliga-Spieltag mussten sich die Fohlen nach einer temporeichen Partie 0:2 (0:2) bei RB Leipzig geschlagen geben.

Die Partie vor 41.939 Zuschauern in der Leipziger Red Bull Arena begann für die Fohlen mit einer kalten Dusche. Timo Werner brachte die Gastgeber schon in der dritten Minute in Führung. Beeindrucken ließen sich die Fohlen davon aber nicht. In der Folge entwickelte sich eine temporeiche Partie mit Chancen auf beiden Seiten. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs erhöhte Leipzig dann aber erneut durch Werner auf 2:0 (45‘+1). Nach dem Wechsel zogen sich die Gastgeber deutlich weiter zurück, was das Durchkommen nach vorne für die Fohlen deutlich erschwerte. Die besten Gelegenheiten im zweiten Durchgang ließen Hazard und Plea ungenutzt verstreichen.

AUFSTELLUNG

Trainer Dieter Hecking nahm gegenüber dem jüngsten Heimspiel gegen Hannover (4:1) zwei Änderungen in seiner Startelf vor: Für die verletzten Matthias Ginter und Jonas Hofmann spielten Tony Jantschke und Denis Zakaria. Die Viererkette vor Torwart Yann Sommer bildeten Michael Lang, Tony Jantschke, Nico Elvedi und Oscar Wendt. In der Mittelfeldzentrale vertraute Hecking auf Tobias Strobl, Florian Neuhaus und Denis Zakaria, im Angriff durften Thorgan Hazard, Alassane Plea und Kapitän Lars Stindl von Beginn an ran.

PERSONAL

Verletzungsbedingt fielen Matthias Ginter (Fraktur der Augenhöhle und des Kiefers), Jonas Hofmann (Muskelverletzung im Hüftbeuger), Christoph Kramer (Außenbandverletzung im Sprunggelenk) und Mamadou Doucouré (Muskelbündelriss im Oberschenkel) aus.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

3‘: Ein langer Ball von Kampl landet bei Werner, der daraufhin einen Doppelpass mit Sabitzer spielt und dann frei vor Sommer auftaucht. Mit einem präzisen Schuss ins lange Eck bringt Werner die Gastgeber in Führung – 1:0.

12‘: Hazard setzt sich auf der rechten Seite durch und legt dann auf den nachrückenden Neuhaus ab. Dieser schlägt einen Haken und prüft anschließend Gulacsi mit einem Schuss aus zentraler Position.

21‘: Hazard steckt den Ball auf Stindl durch, der dann am rechten Fünfereck an Gulacsi scheitert.

31‘: Beinahe der Ausgleich! Wendt flankt von links nach innen zu Stindl, der relativ unbedrängt zum Kopfball kommt, aber an Gulacsi scheitert. Der Abpraller landet bei Hazard, der wiederum in letzter Sekunde von Konaté geblockt wird.

41‘: Klostermann bringt die Kugel von der rechten Seite in die Mitte, wo Werner lauert. Im letzten Moment bringt Strobl seinen Fuß dazwischen und kann vor Werner klären.

45': Nach einer Ecke landet der zweite Ball an der Strafraumgrenze bei Sabitzer, der abzieht. Die Kugel rauscht knapp am VfL-Kasten vorbei.

45‘+1: Leipzig kontert über Poulsen, der dann auf Werner ablegt. Dieser schiebt daraufhin aus 16 Metern ins leere Tor ein. Sommer war zuvor gegen Poulsen herausgelaufen – 2:0.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

51': Plea setzt sich auf der linken Seite klasse gegen zwei Gegenspieler durch und steckt dann durch auf Hazard. Der Belgier sieht daraufhin aus halblinker Position ab, trifft aber nur das Außennetz.

82‘: Laimer ist auf links durch und passt dann von der Grundlinie zurück zu Sabitzer, der abzieht, aber nicht genügend Druck hinter seinen Schuss bekommt. Sommer ist zur Stelle.

83': Im Gegenzug nimmt Plea die Kugel nach einem langen Ball in die Spitze klasse mit, scheitert dann aber an Gulacsi. Den Nachschuss jagt Raffael weit über den Kasten.

Weitere News

Hecking: „Wir sind ambitioniert, aber jedes Spiel ist harte Arbeit“

Hecking: „Wir sind ambitioniert, aber jedes Spiel ist harte Arbeit“ 06.12.2018

Nach der ersten Einheit der neuen Trainingswoche, bei der Christoph Kramer teilintegriert wurde, ordnete Trainer Dieter Hecking die bislang erfolgreiche Saison der Fohlen ein, warnte aber gleichzeitig vor einer zu hohen Erwartungshaltung.