NEWS: 07.12.2018

Frauen: Wichtiges Kellerduell in Bremen

Frauen: Wichtiges Kellerduell in Bremen
Borussias Frauen gastieren am Sonntag in Bremen. Foto: van der Velden.

Für Borussias Frauen steht am Sonntag (11 Uhr) in Bremen das erste Rückrundenspiel an. Mit einem Sieg könnten die Fohlen mit dem direkten Tabellennachbarn gleichziehen.

„Wir haben im Tabellenkeller eine eigene Liga mit Duisburg, Leverkusen und Bremen. In diesen drei Spielen haben wir in der Hinrunde nur einen Punkt geholt. Das muss sich jetzt ändern”, fordert Cheftrainer René Krienen. Am 12. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga kommt es an der Weser zu einem echten Kellerduell. Wie wichtig es für den VfL wäre, beim SV Werder Bremen den ersten Saisonsieg einzufahren, zeigt ein Blick auf die Tabelle: Borussias Frauen stehen mit nur einem Punkt als Schlusslicht dar, die Bremerinnen haben bislang drei Punkte mehr gesammelt. Davor rangiert Bayer 04 Leverkusen mit sieben Zählern. „Leverkusen und Bremen lassen uns noch die Chance, über den Klassenerhalt nachzudenken. Das wird ein Spiel auf Augenhöhe, unabhängig von den Ergebnissen zuvor”, ist sich Krienen sicher.

Nach dem 0:9 in München am Mittwochabend müssen die VfL-Frauen nicht nur die Niederlage verdauen, sondern auch die großen Reisestrapazen wegstecken. Deshalb hat das Trainerteam vor der Abreise nach Bremen nur eine Trainingseinheit angesetzt. „An den Details können wir in der Englischen Woche nicht arbeiten”, so Krienen. „Hinzu kommt die Schwierigkeit der zwei Auswärtsspiele”, fährt er fort. Denn während seine Mannschaft in dieser Woche einmal quer durch die Republik reisen muss, ist die Partie am Sonntag für die Bremerinnen das zweite Heimspiel in Folge. „Für Bremen geht es auch um viel. Sie wollen zu Leverkusen aufschließen. Beide Mannschaften wollen und sollten gewinnen. Daraus kann sich eine spannende Partie ergeben”, blickt Krienen voraus.

Verletzungsbedingt nicht mit dabei sind weiterhin Kelly Simons, Julia Koj (beide Kreuzbandriss), Keiko Kodama (Innenbandriss), Pauline Dallmann (Aufbautraining), Madita Giehl (Muskelfaserriss), Kelsey Geraedts (Rückenprobleme) und Magdalena Jakober (Sprunggelenksverletzung).

Weitere News

Frauen unterliegen Sand zum Auftakt mit 1:4

Frauen unterliegen Sand zum Auftakt mit 1:4 17.02.2019

Borussias Frauenteam hat das erste Spiel des neuen Jahres in der Allianz Frauen-Bundesliga gegen den SC Sand mit 1:4 (0:3) verloren. Bereits zur Halbzeit lag die Elf von René Krienen mit 0:3 zurück. Eine gute zweite Halbzeit reichte nicht aus, um den Rückstand noch aufzuholen.

Frauen wollen gegen Sand

Frauen wollen gegen Sand "lange die Null halten“ 14.02.2019

Borussias Frauenteam absolviert am kommenden Sonntag (11 Uhr, Grenzlandstadion) die erste Partie des neuen Jahres in der Allianz Frauen-Bundesliga gegen den SC Sand.

Mädchenteams bestreiten die ersten Ligapartien

Mädchenteams bestreiten die ersten Ligapartien 14.02.2019

Für die U17-, die U15- und die U13-Mädchen stehen am kommenden Wochenende die ersten Ligapartien im neuen Jahr an. Die 2. Frauen bestreiten unterdessen zwei weitere Freundschaftsspiele, um für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Regionalliga West in der kommenden Woche gerüstet zu sein.