NEWS: 15.12.2018

"Glücklicher Punktgewinn" - Stimmen zum Spiel

"Glücklicher Punktgewinn" - Stimmen zum Spiel
Florian Neuhaus im Duell mit Leonardo Bittencourt.

Wir waren nach dem 0:0 bei der TSG Hoffenheim auf Stimmenfang.

Florian Neuhaus: Wir müssen ehrlich zugeben, dass das Ergebnis das Beste an dem heutigen Spiel ist. Wir haben keine besonders gute Leistung gezeigt und können uns glücklich schätzen, dass wir einen Zähler mitnehmen. Wir hatten von Anfang an nicht so den Zugriff und haben nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Wir wollten viel besser hinten heraus spielen und deutlich offensiver agieren, als wir es letztlich geschafft haben. Hoffenheim war über weite Strecken die bessere Mannschaft, deshalb nehmen wir den Punkt gerne mit. Wir haben noch einen weiten Weg vor uns und richten den Fokus jetzt voll auf das Spiel gegen Nürnberg.

Jordan Beyer: Es ist schön, dass ich heute wieder auf dem Platz stehen durfte. Gegen ein Spitzenteam wie Hoffenheim einen Punkt mitzunehmen ist in Ordnung – auch wenn das Unentschieden am Ende etwas glücklich für uns war. Uns war im Vorhinein klar, dass es ein schwieriges Spiel wird gegen einen starken Gegner. Der Druck, den Hoffenheim am Ende ausgeübt hat, war extrem. Das habe ich so noch nicht erlebt. Jeder Ball, den wir rausgeschlagen haben, kam postwendend zurück in unseren Strafraum.

Trainer Dieter Hecking: Ich bin mit dem Unentschieden absolut einverstanden, auch wenn man natürlich nicht darüber diskutieren muss, dass wir hier glücklich einen Punkt mitnehmen. Nichtsdestotrotz haben wir kämpferisch und läuferisch eine überragende Leistung gezeigt. Spielerisch haben wir nicht das abgerufen, was wir können. Aber der Blick auf unsere Aufstellung ist sicherlich ein Indiz dafür, warum ich so zufrieden mit meiner Mannschaft bin. Wir haben auswärts bei einer Top-Mannschaft mit ganz vielen sehr jungen Spielern gespielt, die lange keine Spielpraxis bekommen haben. Wie die Jungs sich in dieser schwierigen Partie gewehrt haben, verdient Respekt, auch wenn natürlich in der einen oder anderen Situation auch viel Glück dabei war.

Julian Nagelsmann (Trainer 1899 Hoffenheim): Wir haben eine außergewöhnlich gute Leistung gegen den Tabellenzweiten der Bundesliga gezeigt. Ich denke, die Gladbacher können sehr glücklich darüber sein, dass sie mit einem Punkt im Gepäck die Heimreise antreten. Wir haben den Gegner absolut dominiert und klasse gespielt. Es ist schade, dass wir uns für diesen Auftritt nicht mit einem Sieg belohnt haben. Leider haben wir den Ball einfach nicht über die Linie gedrückt, obwohl wir uns zahlreiche hochkarätige Chancen erarbeitet haben. Aber wer so viel investiert, wird auch irgendwann dafür wieder mit Siegen belohnt.

Weitere News

Mit Glück und Moral zu einem wichtigen Punkt

Mit Glück und Moral zu einem wichtigen Punkt 06.05.2019

Der Tag danach: Ein überragender Torwart, ein glücklicher Torschütze und zwei angeschlagene Spieler – alles Wichtige zum 2:2 (0:1) der FohlenElf gegen die TSG Hoffenheim.