NEWS: 25.01.2019

"Augsburg ist immer ein unangenehmer Gegner"

"Augsburg ist immer ein unangenehmer Gegner"
Trainer Dieter Hecking

In der Pressekonferenz vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den FC Augsburg sprach Trainer Dieter Hecking über…

…die personelle Situation: Raffael, Mamadou Doucouré und Keanan Bennetts stehen verletzungsbedingt weiter nicht zur Verfügung. Fraglich sind Thorgan Hazard, der in Leverkusen einen Schlag auf die Wade erlitten und nun einen Bluterguss hat, sowie Denis Zakaria, der gestern im Training einen Pferdekuss am Oberschenkel erlitten hat. Beide werden heute dosiert trainieren, da wird die Entscheidung erst am Freitag fallen. Wenn Alassane Plea das Training am heutigen Nachmittag problemlos übersteht, steht seinem Einsatz am Samstag nichts im Wege.

…den kommenden Gegner: Ich hätte nicht damit gerechnet, dass der FCA so weit unten in der Tabelle steht, aber es zeigt, wie ausgeglichen die Bundesliga ist. Vom Potenzial her hat er sicherlich alle Berechtigungen, um im Mittelfeld der Liga zu stehen. Die Augsburger hatten mehr bessere Spiele als andere Teams, haben in diesen Partien aber nicht die Punkte geholt, die sie gebraucht hätten, um in ruhigere Fahrwasser zu gelangen. Zuletzt gegen Wolfsburg und Düsseldorf waren sie zweimal die überlegene Mannschaft, haben aber beide Male kurz vor Schluss noch verloren. Aber ich erinnere nur daran, wie schwer wir uns beim 1:1 im Hinspiel getan haben. Deshalb sollten wir uns nicht an ihren letzten Ergebnissen orientieren, sondern eher daran, dass sie für Borussia immer ein sehr unangenehmer Gegner waren.

…die Eindrücke des Leverkusen-Spiels: Mit der gleichen Mentalität wie in Leverkusen sind wir nur schwer zu schlagen. Dort haben wir die taktischen Vorgaben, was die Arbeit gegen den Ball angeht, sehr gut umgesetzt. Bei eigenem Ballbesitz war ich nicht zufrieden, weil wir die Bälle zu schnell verloren haben. Das müssen wir am Samstag besser machen, uns in den Eins-gegen-Eins-Situationen und direkten Zweikämpfen anders verhalten und die Bälle besser behaupten. Wir sind nach wie vor in der Findungsphase, wollen den Auswärtssieg bei Bayer aber unbedingt mit drei Punkten vergolden.

…die Entwicklung von Nico Elvedi: Nico hat ein riesiges Potenzial und in dieser Saison noch mal einen Schritt nach vorne gemacht. Er ist sehr aufmerksam, schnell und hat eine enorme Passsicherheit im Spielaufbau. In der vergangenen Saison hat er meist als Außenverteidiger gespielt. Das hat er bereits sehr gut gemacht, aber er ist von Haus aus Innenverteidiger. Dort ist er auch jetzt wieder angekommen, und nach 18 Spieltagen kann man sagen, dass es eine gute Idee war, ihn wieder ins Zentrum zu ziehen. Er hat noch einmal an Ausstrahlung gewonnen und steht mit einer Selbstsicherheit auf dem Platz, die der Mannschaft gut tut.

Weitere News

Mit einem Rekord für die Geduldsprobe belohnt

Mit einem Rekord für die Geduldsprobe belohnt 27.01.2019

Der Tag danach: Eine enorme Geduldsprobe, zwei Rekordspieler und eine außergewöhnliche Bilanz – alles Wichtige zum 2:0-Sieg der Fohlen gegen den FC Augsburg.