NEWS: 09.02.2019

Frauen gewinnen letztes Vorbereitungsspiel

Frauen gewinnen letztes Vorbereitungsspiel
Isabel Schenk erzielte im Freundschaftsspiel gegen die B2-Jungs von Concordia Viersen die 1:0-Führung für Borussia. Foto: van der Velden

Borussias Frauenteam hat das letzte Testspiel vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Allianz Frauen-Bundesliga deutlich für sich entschieden. Gegen die B2-Jungs von Concordia Viersen gab es einen 7:1-Sieg.

„Es tat unserer Mannschaft gut gegen einen physisch überlegenen Gegner anzutreten und durch cleveres Spiel und geschlossenes Auftreten Lösungen zu finden“, resümierte VfL-Trainer Bart Denissen nach der Partie. Die Anfangsphase der Partie gestaltete sich aber ausgeglichen, auf beiden Seiten gab es gute Torchancen. Borussia traf zweimal die Latte, aber auch die Viersener erarbeiteten sich einige gute Möglichkeiten. „Unser Passspiel war zu diesem Zeitpunkt teilweise zu ungenau, sodass sich für Viersen einige gute Möglichkeiten ergeben haben. Unsere Torfrau Lisa Venrath hat uns hier vor einer frühen Führung des Gegners bewahrt“, sagte Denissen. Letztendlich waren es dann aber doch die VfL-Frauen, die Mitte der ersten Halbzeit den Ball im gegnerischen Tor unterbrachten. Der Treffer wurde jedoch wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt, sodass es bis kurz vor der Pause noch immer 0:0 stand. Kurz vor dem Halbzeitpfiff brachte Isabel Schenk die Fohlen dann aber doch noch in Front (43.).

Borussia mit viel Offensivdrang

Nach der Pause fand Borussia gut ins Spiel, machte viel Druck nach vorne und baute die Führung durch einen Treffer von Sarah Abu-Sabbah (48.) weiter aus. Kurz darauf gelang den Gästen aus Viersen nach einer Ecke jedoch der Anschlusstreffer durch Fabio Chamier (57.). Borussia ließ sich durch den Gegenschlag jedoch nicht entmutigen und spielte weiter mutig auf, sodass das Ergebnis durch Tore von Sarah Abu-Sabbah (68.), Paula Petri (74.), Chantal Baghuis (78., 87.) und Caroline Corres (85.) noch weiter hochgeschraubt wurde. Am Ende der Partie stand somit ein deutlicher 7:1-Sieg für Borussias Frauenmannschaft zu Buche. „Wir haben insgesamt eine gute Leistung gezeigt. Wir haben gut gespielt, hatten ein gutes Spieltempo und haben eine deutliche Verbesserung im Aufbauspiel und in unserem Offensivspiel gezeigt“, lobte Denissen.

Die Generalprobe für das erste Meisterschaftsspiel in der Allianz Frauen-Bundesliga in 2019 ist somit gelungen. „Das Testspiel hat nochmal gezeigt, dass wir mehr Vertrauen in uns haben sollten und durch ein geschlossenes Auftreten als Mannschaft in der Lage sind, auch gegen körperlich überlegene Teams Lösungen zu finden. Das macht auch für die Liga Mut“, so Denissen. Die erste Partie im neuen Jahr findet am kommenden Sonntag (11 Uhr) statt. Borussias Frauenteam trifft dann im Rheydter Grenzlandstadion auf den SC Sand.

Weitere News

Frauen unterliegen deutlich in Potsdam

Frauen unterliegen deutlich in Potsdam 21.04.2019

Borussias Frauen mussten sich am Ostersonntag in der Allianz Frauen-Bundesliga mit 0:6 (0:2) beim 1. FFC Turbine Potsdam geschlagen geben. Der Pfosten verhinderte kurz vor der Pause den möglichen Anschlusstreffer.

Frauen hoffen auf Torerfolg in Potsdam

Frauen hoffen auf Torerfolg in Potsdam 19.04.2019

Am 19. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga treten Borussias Frauen beim 1. FFC Turbine Potsdam an. Nach dem feststehenden Abstieg wollen es die VfL-Frauen vor allem besser als im Hinspiel machen.

U17- und U13-Mädchen nehmen am Skyline Cup teil

U17- und U13-Mädchen nehmen am Skyline Cup teil 18.04.2019

Während die 2. Frauenmannschaft, die U16- und die U15-Mädchen am Osterwochenende spielfrei haben, nutzen die U17- und die U13-Juniorinnen die Ligapause zur Teilnahme am Skyline Cup in Frankfurt.