NEWS: 14.02.2019

Elvedi: „Ruhiger Typ? Das ändert sich auf dem Platz“

Elvedi: „Ruhiger Typ? Das ändert sich auf dem Platz“

Im neuen FohlenEcho - Das Magazin gibt es alles über die Eröffnung von Borussias Neubau – und unter anderem ein großes Interview mit Nico Elvedi.

Das neue FohlenEcho-Magazin ist erschienen und liegt in diesen Tagen in den Briefkästen der Borussia-Mitglieder. Großes Titelthema in Ausgabe 53 ist Borussia-8-Grad, der siebengeschossige Neubau direkt am Stadion. Auf 36 Seiten wird ausführlich beleuchtet, was sich alles in diesem modernen Bau befindet, es gibt zum Teil exklusive Blicke in alle Etagen und es wird erläutert, warum Borussia dieses Projekt geplant und umgesetzt hat. Jedoch kommt natürlich auch die aktuelle Mannschaft nicht zu kurz. Die Redaktion blickt auf einen starken Rückrundenstart und schlendert mit Youngster Jordan Beyer durch Kempens Altstadt.

Im ausführlichen Gespräch begleitet die Redaktion Innenverteidiger Nico Elvedi bis in die Mannschaftskabine. Der Schweizer spricht darüber, dass er seine bisher wohl beste Saison spielt und über seine bisherige Entwicklung in dreieinhalb Jahren bei Borussia: Ich habe eine ganze Reihe von Schritten vorwärts gemacht. Von mir aus darf es so gerne noch ein wenig weitergehen.“ Dazu, dass er auf der einen Seite im Abwehrzentrum eine wichtige Führungsrolle besitzt, auf der anderen Seite aber eher ein zurückhaltender Mensch ist, sagt er: Es ist sicher etwas dran, dass ich eigentlich ein eher ruhigerer Typ bin. Allerdings ändert sich das auf dem Platz, wenn die Emotionen dazukommen und das Adrenalin einschießt. Da kann auch ein ruhiger Typ wie ich durchaus mal laut werden und deutlich machen, wo es langgeht. Wobei das natürlich nicht bedeutet, dass man die anderen runtermacht. Vielmehr sehe ich meine Aufgabe darin, dass ich vorangehe und dem jungen Spieler, der in diesem Moment vielleicht etwas verunsichert ist, Mut zuspreche.“

Auch darüber hinaus gibt es viel Lesenswertes zu entdecken. Was macht Joachim Stadler eigentlich heute? Wer war die „Axt vom Bökelberg“? Wie zufrieden ist Nachwuchs-Direktor Roland Virkus mit der Hinrunde der Juniorenteams? Und was sagt ein 80-jähriger Fan, der erstmals sein damaliges Idol, einen heute 88-jährigen Ex-Spieler, treffen darf? Diese und noch viel mehr Fragen beantwortet Ausgabe 53 des FohlenEcho-Mitgliedermagazins.