NEWS: 23.02.2019

Fohlen müssen bittere 0:3-Niederlage einstecken

Fohlen müssen bittere 0:3-Niederlage einstecken
Florian Neuhaus scheiterte im ersten Durchgang an der Latte.

Am 23. Bundesliga-Spieltag hat Borussia eine 0:3 (0:1)-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg hinnehmen müssen.

Vor 48.041 Zuschauern im BORUSSIA-PARK waren die Fohlen im ersten Durchgang klar feldüberlegen, vergaben aber gleich mehrere Chancen zur Führung. Das rächte sich in der 39. Minute, als die Gäste ihre erste Torgelegenheit durch Yannick Gerhardt nutzten. Nach dem Wechsel rannten die Borussen unermüdlich das Wolfsburger Gehäuse an, fand aber nur selten Lücken in der kompakten Gäste-Abwehr. Stattdessen sorgte Admir Mehmedi in der 68. Minute nach einem Konter für die Vorentscheidung. Die FohlenElf steckte auch danach nicht auf, musste aber in der Schlussphase sogar noch den dritten Gegentreffer durch Mehmedi (83.) hinnehmen.

AUFSTELLUNG

Chefcoach Dieter Hecking vertraute der gleichen Startelf, die zuletzt ein 1:1 in Frankfurt erkämpft hatte. Vor Keeper Yann Sommer verteidigten Fabian Johnson, Matthias Ginter , Nico Elvedi und Oscar Wendt. In der Mittelfeldzentrale agierten Christoph Kramer, Denis Zakaria und Florian Neuhaus. Den Dreierangriff bildeten Patrick Herrmann, Thorgan Hazard und Kapitän Lars Stindl.

PERSONAL

Jonas Hofmann stand nach überstandener Prellung am Sprunggelenk wieder im Kader und wurrde zur Pause auch eingewechselt. Für den nach einem Schlüsselbeinbruch ebenfalls wieder genesenen Raffael kam das Spiel noch zu früh. Verletzt aus fielen Ibrahima Traoré (operativer Eingriff an der Leiste) und Mamadou Doucouré (Muskelbündelriss im Oberschenkel).

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

8.: Ginter schaltet sich vorne ein und schießt aus dem Hintergrund. Casteels muss sich mächtig strecken, um den Ball aus dem Eck zu fischen.

22.: Neuhaus zieht aus rund 20 Metern ab, der Ball rauscht aber ein ganzes Stück über den Kasten.

26.: Latte! Nach einem schnellen Gegenangriff legt Hazard den Ball von der linken Seite scharf nach innen, wo Neuhaus mit seiner Direktabnahme am Querbalken scheitert.

27.: Borussia vergibt die Riesenchance zur Führung. Stindl legt clever ab für Neuhaus, der das leere Tor vor sich hat. Im letzten Moment kratzt Knoche den Ball aber noch von der Linie.

39.: Die „Wölfe“ gehen aus dem Nichts in Front: Nach einer Flanke von Roussillon ist Gerhardt zur Stelle und drückt die Kugel ins lange Eck – 0:1

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

68.: Wolfsburg kommt das zweite Mal gefährlich vor das Tor und trifft erneut. Weghorst verlängert einen Casteels-Abschlag auf Mehmedi, der an Elvedi vorbeigeht und mühelos einschiebt - 0:2

75.: Große Chance zum Anschlusstreffer: Stindl legt im Strafraum klasse rüber auf Hazard, der freistehend am gut reagierenden Casteels scheitert.

79.: Stindl nimmt einen Hazard—Hereingabe direkt – genau in die Arme von Wolfsburgs Keepers.

83.: Jetzt kommt es ganz dicke für die Fohlen. Brooks legt den Ball per Kopf ins Zentrum ab. Mehmedi nähert sich im Rücken von Wendt und bugsiert den Ball unter die Latte – 0:3.