NEWS: 20.03.2019

U19: Pokal-Aus nach Last-Minute-Gegentor

U19: Pokal-Aus nach Last-Minute-Gegentor
Ryan Adigo erzielte den Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 für Borussias U19.

Die U19 der Fohlen sind am Mittwochabend durch ein 2:3 (2:1) bei Niederrheinligist 1. FC Mönchengladbach im Achtelfinale des A-Junioren-Niederrheinpokals ausgeschieden. Borussia hatte zwischenzeitlich mit 2:0 geführt, den Schlusstreffer kassierte der VfL-Nachwuchs in der Nachspielzeit.

Borussia begann die Partie auf der Ernst-Reuter-Anlage in Mönchengladbach souverän, stand stabil und ließ außer einer einzigen Chance defensiv nichts zu. Auch vorne machte es die junge FohlenElf zunächst gut und ging in der 22. Minute durch Alper Arslan in Führung. Ryan Adigo und Mawerick Dreßen hatten den Treffer vorbereitet, Arslan schließlich aus 15 Metern vollstreckt. Elf Minuten später erhöhte der VfL-Nachwuchs sogar auf 2:0, nachdem Julian Niehues die Kugel in die Tiefe gespielt und Adigo vollendet hatte. „Dann haben wir den Fehler gemacht, dass wir in unserem Defensivspiel zu inkonsequent waren. Wir haben den Ball nicht mehr klar von hinten heraus nach vorne gespielt“, monierte VfL-Trainer Thomas Flath. Die Quittung folgte noch vor der Halbzeit in Form des 2:1, einem Schuss aus etwa 23 Metern (35.).

Drei gute Chancen, doch kein Tor

Nach der Pause ging den Fohlen die Souveränität dann nahezu komplett abhanden, der 1. FC Mönchengladbach packte seine Möglichkeit hingegen beim Schopfe: Flanke von rechts, Kopfball in der Mitte, und nach 63 Minuten stand es auf einmal 2:2. Borussia kam in der Folge zwar noch zu durchaus guten Gelegenheiten, doch keine der Chancen fand den Weg ins Tor: Adigo setzte seinen Linksschuss knapp nebens Gehäuse, den Abschluss aus kurzer Distanz des eingewechselten Mohamed El Bakali hielt der Torwart, und der Kopfball von Dreßen aufs leere Tor flog am Ende über den Kasten. Das Heimteam indes war nun präsenter als die junge FohlenElf, wuchs angesichts des offenen Ergebnisses über sich hinaus und drehte schließlich in der Nachspielzeit den Spieß komplett um, als es nach einer Ecke den Ball unter die Latte und somit ins Tor von Jan Olschowsky beförderte. „Unsere personelle Situation lasse ich nicht als Ausrede für das Pokal-Aus gelten“, betonte Flath. „Das ist ein peinliches Ergebnis. Ich bin stinksauer, weil wir konsequenter und professioneller hätten spielen müssen.“

Borussia: Olschowsky – Ebert, Gaal, Bongard, Holtschoppen – Niehues, Christiansen – Arslan (46. El Bakali), Noß (58. Schoner), Adigo – Dreßen

Tore: 1:0 Arslan (22.), 2:0 Adigo (33.), 2:1 Bajraktari (35.), 2:2 Bajraktari (63.), 2:3 Tolaj (90.+1)

Weitere News

U19 fordert den Topfavoriten heraus

U19 fordert den Topfavoriten heraus 20.08.2019

Am dritten Spieltag der A-Junioren Bundesliga West kommt es am morgigen Mittwochnachmittag (16:00) auf dem FohlenPlatz zum Spitzenspiel zwischen Borussia und der Namenscousine aus Dortmund.

U19: Skraback führt Borussia zu klarem Auswärtssieg

U19: Skraback führt Borussia zu klarem Auswärtssieg 17.08.2019

Borussias U19 hat im zweiten Saisonspiel in der A-Junioren-Bundesliga West den zweiten Sieg eingefahren. Beim souveränen 4:0 (4:0) bei Preußen Münster markierte Luiz Skraback einen Hattrick.

U19 will in Münster ihre Leistungen bestätigen

U19 will in Münster ihre Leistungen bestätigen 16.08.2019

Die U19 der Fohlen bestreitet am morgigen Samstag ihr erstes Auswärtsspiel der Saison 2019/20 in der A-Junioren-Bundesliga West: Um 13:00 Uhr tritt sie beim SC Preußen Münster an.