NEWS: 28.03.2019

Wendt: "Ist unser Anspruch in Düsseldorf zu gewinnen“

Wendt: "Ist unser Anspruch in Düsseldorf zu gewinnen“
Oscar Wendt

Im Interview spricht Oscar Wendt über die bevorstehende Partie bei Fortuna Düsseldorf, den Endspurt im Kampf um eine gute Platzierung und über seine persönliche Leistung im bisherigen Saisonverlauf.

Oscar, langsam, aber sicher geht diese Saison auf die Zielgerade. Wie ist die Stimmung in der Mannschaft und was habt ihr euch vorgenommen?

Wendt: Die Stimmung ist gut, und jeder freut sich auf die acht Spiele, die noch vor uns liegen. Wir werden alles dafür tun, noch so viele Punkte zu holen, wie möglich.

War die Länderspielpause hilfreich, um den Kopf etwas frei zu bekommen?

Wendt: Wenn man bei einem Klub wie Borussia spielt, der viele Nationalspieler hat, macht es in einer Länderspielpause kaum Sinn zum Beispiel im taktischen Bereich zu arbeiten. Deshalb ist eine solche Pause, noch dazu vor einer so intensiven Phase, wie sie nun vor uns liegt, tatsächlich ganz gut, um mal durchzuatmen. Im wörtlichen, wie auch im übertragenen Sinn. Nun aber sind alle wieder da, und wir werden wieder Vollgas geben.

Am Samstag muss Borussia in Düsseldorf antreten. Bist du überrascht, wie sich die Fortuna im Laufe der Saison entwickelt hat?

Wendt: Eigentlich nicht. Dass Fortuna keine schlechte Mannschaft ist, konnte man trotz unseres 3:0-Erfolges schon im Hinspiel sehen. Und im Laufe der Saison scheint das Team immer stabiler geworden zu sein, wie zum Beispiel die Siege gegen Dortmund und auf Schalke gezeigt haben.

Was für ein Spiel erwartest du?

Wendt: Gladbach gegen Düsseldorf, das ist ein echtes Nachbarschaftsduell. Fortuna hat auch ein geiles Stadion mit einer guten Atmosphäre, so dass ich von einer sehr intensiven Partie ausgehe, in der es zur Sache gehen wird. Dennoch werden wir auch versuchen, unseren Fußball zu zeigen. Zudem fahren wir mit dem klar definierten Ziel nach Düsseldorf, dort gewinnen zu wollen. Das ist unser Anspruch.

Borussia dürfte schon wegen der räumlichen Nähe zu Düsseldorf auf große Unterstützung hoffen dürfen...

Wendt: Klar! Davon gehen wir aus. Wobei es eigentlich völlig egal ist, ob wir in der Nähe spielen oder in Peking – unsere Fans unterstützen uns immer und überall zahlreich. (lacht) Und so wird es auch in Düsseldorf sein.

Wie müssen die kommenden Wochen laufen, dass du im Mai von einer guten Saison für Borussia sprechen kannst?

Wendt: Wir müssen einfach nur jedes Spiel gewinnen. (lacht) Im Ernst: Es gibt noch zu viele Unwägbarkeiten, als dass man jetzt schon festlegen könnte, ob die Saison am Ende gut war oder nicht. Vielleicht werden wir plötzlich von großem Verletzungspech gebeutelt. Oder wir machen fantastische Spiele, verlieren die aber dennoch. War die Saison dann gut oder schlecht? Es sind noch 24 Punkte zu vergeben, das ist eine Menge. Nein. Jetzt zu spekulieren, wann die Saison eine gute war und wann nicht, das macht für mich keinen Sinn.

Eines deiner persönlichen Saisonziele, die Vertragsverlängerung, hast du längst erreicht. Wie stolz macht es dich, dass du zudem als Rekord-Ausländer in Borussias Annalen eingehst?

Wendt: Das macht mich ohne Frage stolz und zeigt mir, dass ich hier in den vergangenen Jahren zumindest ein wenig richtig gemacht habe. (schmunzelt) Letztlich ist aber selbst ein so schöner Rekord nun schon wieder Vergangenheit. Und du weißt ja, im Fußball zählt immer nur das nächste Spiel.

Du hast in dieser Saison gerade einmal 13 Minuten verpasst, und man hat sogar den Eindruck, dass du trotz zunehmenden Alters immer noch besser wirst. Wie kann das sein?

Wendt: Ich hatte mir vor dieser Saison fest vorgenommen, besser zu spielen als im vergangenen Jahr. Und ich denke, das hat bis jetzt ganz gut geklappt. Klar, es gab auch ein paar Spiele, in denen es nicht ganz so gut gelaufen ist. Aber alles in allem war das Niveau, das ich bisher in dieser Saison gezeigt habe, wohl wirklich ganz okay. Aber auch das ist schon wieder Vergangenheit. Jetzt zählt nur, auch am Samstag in Düsseldorf eine gute Leistung abzurufen – als gesamte Mannschaft! Und ich bin hundertprozentig davon überzeugt, dass uns das auch gelingen wird.

Weitere News

Wendt:

Wendt: "Freuen uns riesig auf den Bundesliga-Auftakt" 16.08.2019

Im Interview spricht Oscar Wendt über den Pokalsieg in Sandhausen, über den bevorstehenden Saisonauftakt gegen Schalke und über das Fitness-Rezept des „ewigen Oscars“.

Wendt:

Wendt: "Mit Zweifeln wirst du nichts erreichen" 01.05.2019

Im Interview spricht Oscar Wendt über die Reaktion der Mannschaft auf die Niederlage in Stuttgart, über die bevorstehende Partie gegen die TSG 1899 Hoffenheim und darüber, wie er seinem Team auch ohne Startelfplatz helfen kann.

„FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ nach Düsseldorf

„FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ nach Düsseldorf 02.04.2019

Die 49. Ausgabe des „MediaMarkt FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ ist ab sofort online. Christian Straßburger und Torsten Knippertz blicken dabei auf die Niederlage in Düsseldorf zurück.