NEWS: 17.05.2019

Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen beim BVB-Heimspiel

Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen beim BVB-Heimspiel

Beim Heimspiel gegen Borussia Dortmund wird es erhöhte Sicherheitsmaßnahmen geben. Unter anderem wird es ein räumlich und zeitlich befristetes Glas-, Flaschen- und Dosenverbot geben. Zudem werden aus Sicherheitsgründen erst nach dem Spiel alkoholische Getränke verkauft.

Die Stadt Mönchengladbach hat in Absprache mit der Polizei rund um das Heimspiel der FohlenElf gegen Borussia Dortmund am Samstag (Anstoß: 15:30 Uhr) aus Sicherheitsgründen ein räumlich und zeitlich befristetes Glas-, Flaschen- und Getränkedosenverbot erlassen. Am Spieltag dürfen zwischen 10:00 und 20:00 Uhr im Umfeld des BORUSSIA-PARK keine Gläser, Glasflaschen und Getränkedosen mitgeführt werden. Mitarbeiter des Ordnungsamtes werden das Verbot - wie in den vergangenen Jahren - kontrollieren. Zudem wird ein illegaler Verkauf durch mobile Getränkehändler im gesamten Nordpark vor und nach dem Spiel unterbunden.

Das Verbot gilt auf folgenden Straßen: Aachener Straße (von Autobahn bis Pfingsgraben), Albert-Brülls-Straße, Hehn (von Überquerung der Autobahn bis Parkplatz), Am Borussiapark, Heinz-Nixdorf-Straße, Am Hockeypark, Helmut-Grashoff-Str., Am Nordpark, Hennes-Weisweiler-Allee, Am Sitterhof, Konrad-Zuse-Ring, Belgrader Str., Lilienthalstraße, Dr.-Alfred-Gerhards-Str., Liverpooler Allee, Dr.-Albert-Jordan-Str., Madrider Str., Enscheder Str., St.-Christophorus-Str. 1-60, Gladbacher Str. (von Pfingsgraben bis Haus-Nr. 299).

Nach dem Spiel Vollbier im Biergarten

Darüber hinaus werden aus Sicherheitsgründen im und rund um den BORUSSIA-PARK vor und während des Spiels keine alkoholischen Getränke verkauft. An den Kiosken und auch im Bitburger-Biergarten wird es deshalb zunächst nur alkoholfreies Bier geben. Nach dem Spiel können VfL-Fans im Bitburger-Biergarten dann auch Bier mit Alkohol verzehren.

Borussia warnt vor Schwarzmarkt-Tickets

Für das letzte Heimspiel dieser Saison gegen den BVB gibt es schon lange keine Karten mehr. Borussia weist noch einmal darauf hin, dass der Verein sämtliche Auktionen und Kaufangebote auf den eingängigen Online-Plattformen wie Ebay, Viagogo und Co. verfolgt, Testkäufe tätigt und alle Vereinsmitglieder umgehend ausschließt, die Tickets mit dem Ziel erwerben, diese gewinnbringend zu veräußern. Der Fanprojekt Mönchengladbach Supporters Club (FPMG) verfährt mit seinen Mitgliedern identisch. Auch hierzu wird das Ordnungsamt der Stadt Mönchengladbach im Nordpark im Einsatz sein, um illegale Verkäufe zu unterbinden und zu verfolgen.

Rechtzeitige Anreise

Borussia bittet die Zuschauer aufgrund der erhöhten Sicherheitsmaßnahmen mit zum Teil veränderter Wegeführung um ein rechtzeitiges Anreisen zum BORUSSIA-PARK. Der VfL empfiehlt, sich 30 Minuten früher als üblich auf den Weg zu machen. Das Stadion öffnet pünktlich um 13:30 Uhr für den Einlass der Zuschauer.

Gerade zum Saisonabschluss weisen die deutsche Fußballliga und Borussia zudem darauf hin, dass das Übersteigen von Zäunen und das Betreten des Spielfeldes strengstens untersagt bleiben. Der VfL wird gegen jede unberechtigte Person im Innenraum strafrechtlich vorgehen müssen.

Borussia freut sich auf ein spannendes Saisonfinale im BORUSSIA-PARK und wünscht sich ein friedliches Fußballfest und gegenseitigen Respekt vor dem sportlichen Erfolg der beiden Mannschaften, Vereine & Fans.

Weitere News

Rose:

Rose: "Die positive Entwicklung weiter vorantreiben" 17.10.2019

Vor dem Bundesliga-Auswärtsspiel am Samstag (18:30 Uhr) bei Borussia Dortmund sprach Borussias Cheftrainer Marco Rose in der heutigen Pressekonferenz über…

Der kommende Gegner im Porträt: Borussia Dortmund

Der kommende Gegner im Porträt: Borussia Dortmund 17.10.2019

Am Samstagabend (18:30 Uhr) gastiert die FohlenElf am achten Bundesliga-Spieltag bei Borussia Dortmund. Wir stellen den kommenden Gegner des VfL ausführlich vor.