NEWS: 22.05.2019

Ginter, Hazard & Neuhaus für Nationalteams nominiert

Ginter, Hazard & Neuhaus für Nationalteams nominiert
Matthias Ginter steht erneut im Aufgebot der deutschen A-Nationalmannschaft.

Matthias Ginter und Thorgan Hazard treten mit ihren jeweiligen A-Nationalmannschaften in der EM-Qualifikation an. Florian Neuhaus darf sich Hoffnungen auf eine Teilnahme an der U21-Europameisterschaft machen.

Matthias Ginter steht im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft für die EM- Qualifikationsspiele am Samstag, 8. Juni (20:45 Uhr, live bei RTL) in Weißrussland und am Dienstag, 11. Juni (20:45 Uhr, live bei RTL) in Mainz gegen Estland. In den letzten beiden Pflichtspielen der Saison wollen Ginter & Co. den umjubelten 3:2-Auftakterfolg in den Niederlanden mit zwei weiteren Siegen vergolden und sich damit eine gute Ausgangsposition in der Qualifikationsgruppe C verschaffen. „So ein Sieg zum Auftakt in Holland ist natürlich hilfreich für den Glauben so einer neuformierten, jungen Mannschaft“, ist Bundestrainer Joachim Löw überzeugt. „Ich bin fest davon überzeugt, dass wir trotz der langen Saison die beiden nächsten Spiele gewinnen werden." Zur Vorbereitung auf die beiden Länderspiele versammelt Löw seinen Kader am Sonntag, 2. Juni im niederländischen Venlo zu einem Kurztrainingslager. Am 5. Juni bestreitet das DFB-Team außerdem ein Trainingsspiel am Aachener Tivoli (17:30 Uhr, live bei RTL Nitro).

Hazard trifft auf Kasachstan und Schottland

Auch Thorgan Hazard ist zum Saisonabschluss nochmal in der EM-Qualifikation gefordert. Der 26-Jährige wurde vom belgischen Nationaltrainer Roberto Martínez für die anstehenden Heimspiele gegen Kasachstan am 8. Juni (20:45 Uhr) und Schottland am 11. Juni (20:45 Uhr) nominiert. Belgien ist mit zwei Siegen in die Qualifikation für die in ganz Europa stattfindende Endrunde 2020 gestartet. Im März bezwangen die „Roten Teufel“ zunächst Russland mit 3:1, ehe sie auf Zypern mit 2:0 triumphierten. Derzeit führt Belgien die Qualifikationsgruppe I souverän an.

Neuhaus steht im vorläufigen EM-Kader

Für Florian Neuhaus ist die Saison ebenfalls noch nicht vorbei. Borussias Mittelfeldspieler steht im vorläufigen Aufgebot der deutschen U21-Nationalmannschaft für die Europameisterschaft. Bei der Endrunde, die vom 16. bis 30. Juni in Italien und San Marino stattfindet, wollen Neuhaus und Co. versuchen, ihren EM-Titel zu verteidigen. Die „Mission Titelverteidigung“ beginnt mit dem Trainingslager vom 2. bis 11. Juni in Südtirol. Am 6. Juni muss der UEFA der endgültige, 23-köpfige EM-Kader gemeldet werden. Das erste Gruppenspiel absolviert das Team von Trainer Stefan Kuntz dann am 17. Juni (21:00 Uhr, live in der ARD) in Udine gegen Dänemark.

Anschließend trifft die DFB-Auswahl am 20. Juni (21:00 Uhr, live in der ARD) in Triest auf Serbien, ehe zum Gruppenabschluss am 23. Juni (21:00 Uhr, live im ZDF) in Udine Österreich wartet. Nur die drei Gruppenersten und der beste Gruppenzweite ziehen ins Halbfinale ein. „Die U 21 wird als Titelverteidiger eine besondere Drucksituation bei dem Turnier erleben, die die jungen Spieler weiterbringt“, so DFB-Direktor Oliver Bierhoff. „Unsere Toptalente können gegen die besten Teams Europas in ihrer Altersklasse nachweisen, dass sie das Zeug haben, bei der Heim-EM 2024 für Deutschland auf dem Rasen zu stehen."

Weitere News

U21-EM-Quali: Poulsen spielt durch, Beyer schaut zu

U21-EM-Quali: Poulsen spielt durch, Beyer schaut zu 11.09.2019

Jordan Beyer ist beim 5:1 (4:0)-Sieg der U21-Auswahl des DFB in Wales zum Auftakt der EM-Qualifikation nicht zum Einsatz gekommen. Linksverteidiger Andreas Poulsen spielte beim 2:1 (1:0) der dänischen U21 gegen Rumänien durch.