NEWS: 11.06.2019

EM-Quali: Ginter & Co. wollen auch Estland bezwingen

EM-Quali: Ginter & Co. wollen auch Estland bezwingen
Matze Ginter könnte heute erneut von Beginn an für Deutschland spielen.

In Matthias Ginter (Deutschland), und Thorgan Hazard (Belgien) sind am heutigen Dienstag zwei Borussen in der EM-Qualifikation gefordert.

DEUTSCHLAND

Im letzten Pflichtspiel der Saison tritt die deutsche Nationalmannschaft um Matthias Ginter heute Abend (20:45 Uhr, live bei RTL) in Mainz gegen Estland an. Nach seiner überzeugenden Vorstellung beim 2:0-Erfolg in Weißrussland stehen die Chancen gut, dass Ginter auch im anstehenden EM-Qualifikationsspiel von Beginn an auflaufen darf.

Unabhängig vom Personal geht das deutsche Team als glasklarer Favorit ins Spiel: Während die DFB-Auswahl ihre bisherigen zwei Spiele beide gewann, musste sich Estland Nordirland gleich zweimal geschlagen geben und steht bislang ohne Punkt da. Für Ginter und Co. zählt nicht nur deshalb nur der dritte Sieg im dritten Spiel. „Wir wollen das Spiel mit aller Macht gewinnen und die Entwicklung der Mannschaft weiter vorantreiben. Die Art und Weise, wie wir Fußball spielen, wollen wir weiter forcieren, uns Chancen herausarbeiten und dominant auftreten", macht Co-Trainer Marcus Sorg, der erneut den erkrankt fehlenden Bundestrainer Joachim Löw an der Seitenlinie vertreten wird, aus den Ambitionen keinen Hehl. „Die Mannschaft hat gezeigt, dass etwas entsteht. Die Begeisterung, die in der Mannschaft ist, wollen wir nach außen präsentieren.“

BELGIEN

Für Thorgan Hazard und die belgische Nationalmannschaft steht heute Abend (20:45 Uhr, live bei DAZN) in Brüssel ebenfalls das letzte Pflichtspiel der Saison auf dem Plan. Gegner in der EM-Qualifikationsgruppe I ist Schottland – ein unangenehmer Gegner. „Wir dürfen die Schotten nicht unterschätzen, sie werden als Mannschaft immer stärker“, warnt Belgiens Nationaltrainer Roberto Martínez. „Schottland verfügt über viele talentierte Spieler, die eine tolle Saison hinter sich haben.“ Doch auch die belgische Nationalmannschaft präsentiert sich in konstant starker Form. Sie verlor nur eines ihrer letzten 33 Qualifikationsspiele, bezwang am Samstag Kasachstan souverän mit 3:0 und führt die Gruppe I mit der makellosen Bilanz von neun Punkten aus drei Spielen an. Zuletzt spielte dabei auch Thorgan Hazard eine immer wichtigere Rolle als linker Mittelfeldspieler im 3-4-3-System. Gut möglich also, dass der 26-Jährige auch heute von Beginn an spielen wird.

Weitere News

Traoré scheidet mit Guinea beim Afrika-Cup aus

Traoré scheidet mit Guinea beim Afrika-Cup aus 08.07.2019

Ibrahima Traoré hat mit Guinea am gestrigen Sonntagabend das Achtelfinale des Afrika-Cups mit 0:3 (0:1) gegen Algerien verloren.