NEWS: 11.06.2019

U23: Eine „sehr gute Platzierung“ erreicht

U23: Eine „sehr gute Platzierung“ erreicht
Borussias U23 hat die abgelaufene Regionalliga-Spielzeit auf dem vierten Tabellenplatz beendet.

Hinter den Mannschaften aus dem FohlenStall liegt eine Saison mit Höhen und Tiefen. Wir lassen die abgelaufene Spielzeit noch einmal Revue passieren und werfen heute einen Blick auf die U23.

Borussias U23 hat die Saison 2018/19 in der Regionalliga West auf dem vierten Tabellenplatz beendet. „Das ist eine sehr gute Platzierung“, betont Borussias Direktor des Nachwuchsleistungszentrums Roland Virkus. Nachdem die Fohlen in den ersten vier Saisonspielen 2018/19 vier Punkte eingesammelt hatten, blieben sie in der Folge neun Spiele in Serie ungeschlagen. Dem Bonner SC musste sich die junge FohlenElf dann allerdings am 14. Spieltag 0:1 geschlagen geben. „Leider haben wir gegen die vermeintlich kleineren Teams Punkte liegen gelassen. Um ganz oben mitzumischen reicht es nicht, in den Spitzenspielen gut zu performen. Dafür ist Konstanz wichtig“, sagt Virkus. „Insgesamt hat die Mannschaft in dieser Spielzeit aber recht wechselhaft gespielt.“

Entwicklung steht im Vordergrund

Holte die junge FohlenElf in der Hinrunde insgesamt 28 Punkte, waren es in der zweiten Saisonhälfte 29 Zähler. Lediglich bei Rot-Weiß Oberhausen (0:2), beim 1. FC Köln (0:3), bei Rot-Weiss Essen (0:2) sowie im Saisonfinale bei Viktoria Köln (0:1) musste sich Borussia in der Rückrunde geschlagen geben. Hinzu kamen fünf Remis sowie acht Siege. Mit den insgesamt 57 Punkten landete die van Lent-Elf somit letztlich in der Abschlusstabelle hinter Viktoria Köln (67 Punkte), RW Oberhausen (64) und dem SV Rödinghausen (63). „Unter dem Strich können wir damit zufrieden sein. Vor der Saison hätte ich den vierten Tabellenplatz sofort unterschrieben“, sagt Virkus. „Unser oberstes Ziel ist ohnehin keine bestimmte Tabellenposition, sondern jungen Spielern Spielpraxis zu geben und sie zu entwickeln. Dem sind wir erneut gerecht geworden.“

Zehn Spieler rücken in U23 auf

Auch zur neuen Spielzeit wird sich Borussias U23 wieder verjüngen. In Noah Holtschoppen, Louis Hiepen, Alper Arslan, Behadil „Benko“ Sabani, Berk Cetin, Mawerick Dreßen, Fernando Nissen, Jan Olschowsky, Kaan Kurt und Conor Noß rücken gleich zehn Spieler aus der U19 der Fohlen in die U23 auf. Die drei Letztgenannten könnten indes vom Alter her noch ein weiteres Jahr in der A-Junioren-Bundesliga spielen. „Diesen Spielern möchten wir aber schon jetzt einen neuen Reiz setzen“, betont Virkus. Mirza Mustafic, Jorke Ndombaxi, Giuseppe Pisano, Joel Richter, Leon Kempkens, Franz Langhoff, Tilmann Jahn, Louis Ferlings, Mandela Egbo und Tim Hiemer haben den Verein unterdessen mit Ende der Saison 2018/19 verlassen.

Weitere News

U23: Italiano kommt von Perth Glory zu Borussia

U23: Italiano kommt von Perth Glory zu Borussia 14.06.2019

Jacob Italiano hat mit Borussias U23 die Vorbereitung auf die neue Saison in der Regionalliga West aufgenommen. Der offensive Mittelfeldspieler ist vom australischen Erstligisten Perth Glory zu den Fohlen gekommen.

Jens Wissing wird Co-Trainer der U23

Jens Wissing wird Co-Trainer der U23 13.06.2019

Jens Wissing hat in der Saison 2010/11 vier Pflichtspiele für die Fohlen bestritten und lief für Borussias U23 neunmal in der Regionalliga West auf. Zur neuen Saison wird der 31-Jährige nun Co-Trainer der jungen FohlenElf.

U23 nimmt Sommervorbereitung auf

U23 nimmt Sommervorbereitung auf 13.06.2019

Mit der obligatorischen Leistungsdiagnostik hat die U23 der Fohlen am heutigen Donnerstag die Vorbereitung auf die neue Saison in der Regionalliga West aufgenommen.