NEWS: 09.08.2019

U23 unterliegt Oberhausen deutlich

U23 unterliegt Oberhausen deutlich
Foto: van der Velden

Borussias U23 hat am dritten Spieltag der Regionalliga West gegen Rot-Weiß Oberhausen 1:5 (1:2) verloren. In der Schlussphase der Partie zahlte der VfL-Nachwuchs Lehrgeld.

Mit dem Tabellenzweiten der vergangenen Saison wartete ein echtes Schwergewicht auf Borussias U23 - und das Spiel begann furios. Bereits nach vier Minuten zappelte der Ball im Netz, der Torschütze wäre ein altbekanntes Gesicht im Grenzlandstadion gewesen. Ex-Borusse Giuseppe Pisano schob einen Abpraller aus kurzer Distanz zur vermeintlichen Führung für Oberhausen ein. Doch der Treffer zählte aufgrund einer Abseitsstellung nicht. Auf der Gegenseite hatte Conor Noß kurz darauf die erste Möglichkeit für den VfL-Nachwuchs. Sein Flachschuss geriet aber zu harmlos (8.). Besser machte es kurz darauf Charalambos Makridis, der sich im Strafraum mit einer Körpertäuschung etwas Platz verschaffte und mit einem platzierten Linksschuss zum 1:0 traf (10.).

In der Folge versuchten die Gäste, die Spielkontrolle zu übernehmen. Mehr als ein Schuss von Shaibou Oubeyapwa, der weit über den Kasten flog, sprang dabei zunächst aber nicht heraus (22.). Im Gegenzug hätte Noß beinahe auf 2:0 gestellt. Bei einem Dribbling im Strafraum ging er zunächst zu Boden, rappelte sich noch einmal auf, setzte den anschließenden Flachschuss aus kurzer Distanz aber ans linke Außennetz (23.). Eine knappe halbe Stunde war gespielt, da zeigte Schiedsrichter Julian Engelmann auf den Punkt. Ein Borusse soll im Strafraum den Ball an die Hand bekommen haben. Pisano versenkte die Kugel trocken zum Ausgleich (29.). "Der Elfmeter war ein Geschenk. Bis dahin haben wir gut gespielt und waren sogar die bessere Mannschaft", so Trainer Arie van Lent. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff gingen die Gäste dann sogar in Führung. Zunächst setzte sich Oubeyapwa gut auf der rechten Seite durch, im ersten Versuch scheiterte Steinmetz noch am gut reagierenden VfL-Keeper Jan Olschoswky, doch Ubabuike nutzte den Nachschuss (40.).

Nur kurz nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste aus Oberhausen gar auf 3:1. Der quirlige Oubeyapwa lief frei auf Olschowsky zu und ließ sich diese Chance nicht entgehen (51.). Neun Minuten später hätte Oubeyapwa beinahe seinen zweiten Treffer erzielt, doch diesmal hielt Olschowsky glänzend (60.). Auf der Gegenseite zeichnete sich auch RWO-Torwart Davari aus, als er einen schönen Distanzschuss von Aaron Herzog parierte (63.). Borussias U23 kam aber in der Schlussphase zu selten zu klaren Möglichkeiten. Fünf Minuten vor dem Ende erhöhte Christian März auf 4:1 für RWO (85.), zwei Minuten später markierte Stenzel den 5:1-Endstand (87.). "Oberhausen hat völlig verdient gewonnen. Es ist nur schade, dass wir mit unserer jungen Truppe am Ende Lehrgeld zahlen mussten", sagte van Lent. Für sein Team geht es am Samstag, 24. August (14:00 Uhr), mit der Partie gegen den SV Lippstadt weiter.

Borussia: Olschowsky – Hoffmanns (74 Holtschoppen), Pazurek, Lieder, Kurt – Benger, Noß, Makridids, Herzog (84. Dreßen), Kraus (65. Theoharous) – Steinkötter (70. Pia)

Tore: 1:0 Makridis (10.), 1:1 Pisano (29. HE), 1:2 Ubabuike (40.), 1:3 Oubeyapwa (51.), 1:4 März (85.), 1:5 Stenzel (87.)

Zuschauer: 620

Weitere News

U23 fährt 1:0-Sieg beim SC Willingen ein

U23 fährt 1:0-Sieg beim SC Willingen ein 13.08.2020

In ihrem zweiten Testspiel im Rahmen ihres Trainingslagers hat Borussias U23 einen 1:0-Sieg beim SC Willingen eingefahren. Lukas Boeder erzielte den Treffer für die Fohlen.

U23 wahrt mit klarem 5:0-Sieg ihre Weiße Weste

U23 wahrt mit klarem 5:0-Sieg ihre Weiße Weste 12.08.2020

Borussias U23 hat ihre Weiße Weste im Rahmen ihrer Sommer-Vorbereitung mit einem mühelosen 5:0 (2:0)-Erfolg bei Landesligist SV Brilon gewahrt.

U23: Testspiel-Doppelpack im Trainingslager

U23: Testspiel-Doppelpack im Trainingslager 11.08.2020

Im Rahmen ihres Trainingslagers in Willingen hat Borussias U23 einen Testspiel-Doppelpack vor der Brust: Am morgigen Mittwoch (18:30 Uhr) misst sie sich mit Landesligist SV Brilon, am Donnerstag (18:00 Uhr) Verbandsligist SC Willingen.