NEWS: 13.08.2019

DFB-Pokal: 2. Hauptrunde wird am Sonntag ausgelost

DFB-Pokal: 2. Hauptrunde wird am Sonntag ausgelost

Am kommenden Sonntag ab 18:00 Uhr wird in der ARD-Sportschau ausgelost, auf wen die FohlenElf in der 2. Runde des DFB-Pokals trifft.

Borussia hat sich durch das 1:0 bei Zweitligist SV Sandhausen ihren Platz in der 2. Runde des DFB-Pokals gesichert. Auf wen die FohlenElf in der nächsten Runde trifft, wird am kommenden Sonntag ausgelost. In der „Sportschau“ in der ARD werden ab 18:00 Uhr die 16 Paarungen ermittelt. Die Rolle der „Losfee“ übernimmt im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund der frühere Nationalspieler Christoph Metzelder. Als Ziehungsleiter fungiert U21-Trainer Stefan Kuntz, die Sendung wird moderiert von Alexander Bommes.

Mit Ausnahme des FC Augsburg und des 1. FSV Mainz 05 sind noch alle Bundesligisten dabei, die einzigen verbliebenden unterklassigen Vereine sind die beiden Drittligisten MSV Duisburg und 1. FC Kaiserslautern sowie die beiden Regionalligisten SC Verl und FC Saarbrücken. Die 2. Hauptrunde findet in einer Englischen Woche, am Dienstag, 29., und Mittwoch, 30. Oktober, statt.

Die 32 Teilnehmer der 2. Runde im Überblick:

Bundesliga

  • Borussia Dortmund
  • Bayern München
  • Bayer Leverkusen
  • RB Leipzig
  • Borussia Mönchengladbach
  • VfL Wolfsburg
  • TSG Hoffenheim
  • Werder Bremen
  • Eintracht Frankfurt
  • Hertha BSC
  • SC Freiburg
  • Fortuna Düsseldorf
  • FC Schalke 04
  • 1. FC Köln
  • 1. FC Union Berlin
  • SC Paderborn

2. Bundesliga

  • 1. FC Nürnberg
  • Hamburger SV
  • VfB Stuttgart
  • Erzgebirge Aue
  • Dynamo Dresden
  • Arminia Bielefeld
  • 1. FC Heidenheim
  • VfL Bochum
  • FC St. Pauli
  • Holstein Kiel
  • SV Darmstadt 98
  • Karlsruher SC

3. Liga

  • 1. FC Kaiserslautern
  • MSV Duisburg

Regionalliga

  • SC Verl
  • 1. FC Saarbrücken

Weitere News

Stindl: „Wir hätten etwas cleverer sein müssen“

Stindl: „Wir hätten etwas cleverer sein müssen“ 31.10.2019

Borussias Kapitän Lars Stindl spricht im Interview über das 1:2 beim BVB und das damit verbundene Aus im DFB-Pokal.