NEWS: 13.09.2019

Thuram: „Meine Mission ist es, der Mannschaft zu helfen“

Thuram: „Meine Mission ist es, der Mannschaft zu helfen“
Marcus Thuram steht auf Mangas und Superhelden-Geschichten.

Borussias Mitglieder haben in diesen Tagen das neue „FohlenEcho – Das Magazin“ im Briefkasten. In Ausgabe 58 wird unter anderem Neuzugang Marcus Thuram ausführlich vorgestellt.

Marcus Thuram war in seinem Element. Als die FohlenEcho-Redaktion erfuhr, dass Borussias neue Nummer 10 ein großer Fan von Comics und Superhelden-Geschichten ist, war klar, dass es zum Fotoshooting und Interview in einen Mönchengladbacher Comicladen gehen sollte. Und kaum im „Heroes Inn“ in der Innenstadt angekommen, flitzte der Franzose von einem Regal zum anderen und vertiefte sich schnell ins Gespräch mit den anderen Comicfans. Dem FohlenEcho verriet er: „Als ich das erste Mal den BORUSSIA-PARK sah, war es dunkel. Das Stadion und alle Buchstaben schimmerten im grünen Lichtschein. Das sah aus wie im Comic Green Lantern. Ich fand die Atmosphäre total cool.“

Der 22-Jährige gibt auf acht Seiten im Mitgliedermagazin einen sehr persönlichen Einblick in seine Auffassung vom Fußball, sein Verhältnis zu seinem berühmten Vater, Welt- und Europameister Lilian Thuram, und das gute Gefühl, in Borussia den richtigen Klub gefunden zu haben. „Der Plan von Trainer Marco Rose hat mich überzeugt. Es hat bei uns gleich beim ersten Gespräch gepasst“, sagt Thuram, der beim Fotoshooting mit den Infinity-Handschuhen aus den Avengers-Filmen mächtig Spaß hatte. Auf die Frage, welche Superkraft er gerne hätte, antwortete Borussias französischer Stürmer: „Ich würde gerne in die Zukunft schauen können.“ Das könnte ihm sicher auch bei der Mission helfen, die er für sich bei Borussia sieht: „Meine Mission ist es, der Mannschaft zu helfen.“

Derbys, Europapokal und Legenden

Über das Porträt von Thuram hinaus widmet sich die 58. Ausgabe des „FohlenEcho – Das Magazin“ auf 30 Seiten Borussias historischen und aktuellen Duellen mit den Rheinischen Rivalen aus Köln, Düsseldorf, Leverkusen, Duisburg und Uerdingen. Am Stammtisch erörtern VfL-Legende Herbert Laumen, Thomas Ludwig, Vorsitzender des FPMG Supporters Club und Mönchengladbachs Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners was ein Derby für sie ausmacht. Dazu gibt es tolle Geschichten über das Bökelberg-Stadion, das vor 100 Jahren eröffnet wurde, über den Wikinger der Achtzigerjahre, Kai-Erik Herlovsen, und den Blick zurück auf Borussias erste Meistersaison 1969/70.

Natürlich kommt auch das aktuelle Geschehen rund um die FohlenElf und deren Aufgaben in Bundesliga, UEFA Europa League und DFB-Pokal ebenso wenig zu kurz wie Fangeschichten und viele weitere interessante Geschichten und Fakten rund um Borussia.

Weitere News

Lainer: „Bei mir gibt es immer 90 Minuten Vollgas“

Lainer: „Bei mir gibt es immer 90 Minuten Vollgas“ 02.08.2019

Borussias Mitglieder haben in diesen Tagen das neue FohlenEcho-Magazin im Briefkasten. In Ausgabe 57 findet sich unter anderem ein ausführliches Porträt über Neuzugang Stefan Lainer.

Sommer: „Ich will noch besser werden“

Sommer: „Ich will noch besser werden“ 05.06.2019

VfL-Mitglieder haben in diesen Tagen das neue FohlenEcho-Magazin im Briefkasten. Diesmal im Fokus: Yann Sommer, der eine ganz starke Saison gespielt hat. Aber natürlich gibt es in der 56. Ausgabe noch viel mehr zu entdecken.

Kramer: „Das lädt zum Träumen ein“

Kramer: „Das lädt zum Träumen ein“ 03.05.2019

Pünktlich zur Eröffnung der FohlenWelt bekommen Borussias Mitglieder das FohlenEcho-Magazin nach Hause geschickt. Natürlich ist neben der aktuellen sportlichen Situation vor allem Borussias interaktives Vereinsmuseum das beherrschende Thema in der 55. Ausgabe.