NEWS: 16.09.2019

EL-Gegner: Wolfsberg und Rom siegen, Başakşehir spielt remis

EL-Gegner: Wolfsberg und Rom siegen, Başakşehir spielt remis

Neues von Borussias Gegnern in der Europa League: Der Wolfsberger AC bleibt in der Erfolgsspur, Başakşehir Istanbul muss sich mit Remis begnügen und der AS Rom landet den ersten Saisonsieg.

Wolfsberg landet vierten Sieg in Folge

Der Wolfsberger AC ist vor dem Europa-League-Spiel am Donnerstagabend bei Borussia in bestechender Form. Die Kärntner gewannen gegen Austria Wien mit 3:0 und bleiben damit in der Spitzengruppe der österreichischen Bundesliga. In einer kampfbetonten Begegnung war der WAC von Beginn an die bessere Mannschaft. Michael Liendl scheiterte in der 43. Minute mit einem Elfmeter an Austria-Schlussmann Ivan Lucic. Nach dem Seitenwechsel münzten die Hausherren ihre Überlegenheit dann auch in Tore um: Marcel Ritzmaier (67.) ebnete seinem Team den Weg, Shon Weissman (88.) erhöhte auf 2:0, bevor Anderson Niango (90.) für den Schlusspunkt sorgte. Nach dem vierten Sieg in Folge steht der WAC nach sieben Spieltagen mit 15 Punkten in der Tabelle auf Platz drei.

Başakşehir bleibt in unterer Tabellenhälfte

Am vierten Spieltag der Süper Liga kam Başakşehir Istanbul gegen Sivasspor nicht über ein 1:1 hinaus. Der Vizemeister des Vorjahres bleibt mit nunmehr vier Punkten weiter in der unteren Tabellenhälfte. Zwar hatte Başakşehir im ersten Durchgang mehr als 60 Prozent Ballbesitz, klare Torchancen blieben jedoch Mangelware. Stattdessen gingen die Gäste in der 39. Minute mit Mustapha Yatabare in Führung. Nach dem Wechsel erhöhte Başakşehir den Druck und kam durch Edin Visca (56.) zum verdienten Ausgleich. In der Folge hatten beide Teams Gelegenheiten zum Siegtreffer, doch am Ende blieb es beim leistungsgerechten Remis.

AS Rom fährt ersten Sieg ein

Die AS Rom fuhr am dritten Spieltag der italienischen Serie A zuhause ihren ersten Saisonsieg ein. Gegen Sassuolo landete der Hauptstadt-Klub einen souveränen 4:2-Erfolg. Die Römer lagen zur Pause durch Tore von Bryan Cristante (13.), Edin Dzeko (19.), Henrikh Mkhitaryan (22.) und Justin Kluivert (33.) schon mit 4:0 in Führung, schalteten dann ein paar Gänge runter. So konnte Domenico Berardi (52./72.) per Doppelpack für die Gäste noch verkürzen. In der Tabelle schob sich die AS Rom mit fünf Punkten auf Rang acht vor.

Weitere News

Champions League - Warten auf die möglichen Gegner

Champions League - Warten auf die möglichen Gegner 30.06.2020

Nachdem die FohlenElf die Bundesliga-Saison auf dem vierten Platz beendet hat, wird sie in der kommenden Spielzeit zum dritten Mal in der UEFA Champions League antreten. Die Gegner sind noch offen.