NEWS: 19.09.2019

Klare Heim-Niederlage zum Europa League-Auftakt

Klare Heim-Niederlage zum Europa League-Auftakt
László Bénes erhielt gegen Wolfsberg den Vorzug vor Breel Embolo.

Im ersten Gruppenspiel der UEFA Europa League musste sich Borussia dem Wolfsberger AC deutlich mit 0:4 (0:3) geschlagen geben.

Vor knapp 35.000 Zuschauern im BORUSSIA-PARK wurden die Fohlen kalt erwischt. Die Gäste nutzten in der 13. Minute durch Shon Weissmann gleich ihre erste Chance zu Führung. Zwar hatte Borussia im ersten Durchgang fast 70 Prozent Ballbesitz, die Tore machten jedoch die Österreicher. Michael Liendl (31.) und Marcel Ritzmaier (43.) erhöhten noch vor der Pause auf 3:0. Nach den Wechsel versuchten die Borussen alles, um dem Spiel noch eine Wendung zu geben, doch gegen leidenschaftlich verteidigende Gäste taten sich zu selten Lücken auf. Auf der Gegenseite baute Leitgeb (68.) die Führung der Wolfsberger sogar noch aus. So musste Borussia am Ende eine bittere 0:4-Niederlage hinnehmen.

AUFSTELLUNG

Gegenüber dem jüngsten 1:0-Sieg beim 1. FC Köln nahm Trainer Marco Rose nur eine Änderung in seiner Startelf vor: László Bénes erhielt den Vorzug vor Breel Embolo. Vor Torwart Yann Sommer bildeten Stefan Lainer, Matthias Ginter , Nico Elvedi und Ramy Bensebaini die Viererkette. Das Mittelfeld besetzten Christoph Kramer, Denis Zakaria, László Bénes und Florian Neuhaus. Im Sturm begann das altbewährte Duo Marcus Thuram und Alassane Plea.

PERSONAL

Verletzungsbedingt fielen Fabian Johnson (Rückenprobleme), Tobias Strobl (arthroskopischer Eingriff am Innenmeniskus), Keanan Bennetts (Muskelbündelriss im Oberschenkel), Jonas Hofmann (Aufbautraining nach Innenbandriss im Knie), Torben Müsel (arthroskopischer Eingriff am Knie) und Lars Stindl (Aufbautraining nach Schienbeinbruch) aus.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

13.: Nach einer Flanke von der rechten Seite ist Weissmann mit dem langen Bein zur Stelle und verlängert den Ball unhaltbar ins lange Eck – 0:1.

28.: Die Gäste kombinieren im Strafraum gefährlich. Weissmann legt ab auf Niangbo, dessen Direktabnahme rechts am Tor vorbei rauscht.

31.: Die Gäste erhöhen. Leitgeb köpft eine Freistoßflanke von Liendl per Aufsetzer unter die Latte – 0:2.

35.: Erster nennenswerter Abschluss der Fohlen. Ein Schlenzer von Bénes fliegt jedoch einen halben Meter über das Gehäuse.

39.: Neuhaus zieht rechts in den Strafraum. Sein Schuss wird geblockt, im Anschluss scheitert Benes an Keeper Kofler. Zakaria nahm dem Keeper dabei ohnehin die Sicht – Abseits.

41.: Der WAC bleibt eiskalt. Nach einem Konter kann Sommer zunächst noch gegen Ritzmaier parieren, den Nachschuss setzt der Gäste-Akteur jedoch unters Dach – 0:3.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

60.: Was für eine Chance auf den Anschlusstreffer. Nach einer flachen Hereingabe von Lainer schiebt Plea die Kugel freistehend in die Arme von Kofler.

68.: Unfassbar! Der WAC nutzt seine fünfte Chance zum nächsten Tor. Eine Ecke landet am zweiten Pfosten, wo Leitgeb freistehend einköpfen kann – 0:4.

76.: Bénes scheitert aus rund 18 Metern an Kofler. Weniger Sekunden später schlenzt Herrmann den Ball knapp über den Kasten.

79.: Ginter jagt das Leder aus kurzer Distanz an den Pfosten. Der Treffer hätte aber nicht gezählt, weil der Innenverteidiger einen Schritt im Abseits gestanden war.

STATISTIK

Borussia: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Kramer, Zakaria, Bénes, Neuhaus (46. Embolo) – Thuram (72. Herrmann), Plea (72. Raffael) // Bank: Sippel, Jantschke, Wendt, Traoré

Wolfsberg: Kofler – Novak, Sollbauer, Rnic, Schmitz – Liendl, Leitgeb, Ritzmaier (86. Wernitznig), Schmid, Niangbo (90. Schmerböck), Weissmann (84. Schmidt) // Bank: Kuttin, Gollner, Sprangler, Baumgartner

Tore: 0:1 Weissmann (13.), 0:2 Leitgeb (31.), 0:3 Ritzmaier (41.), 0:4 Leitgeb (68.).

Zuschauer: 34.846

Schiedsrichter: Tamás Bognar (Ungarn)

Gelbe Karten: Bénes, Plea, Zakaria, Kramer – Ritzmaier, Rnic, Schmitz, Schmid

Weitere News

EL-Gegner: Rom und WAC spielen remis, Istanbul siegt weiter

EL-Gegner: Rom und WAC spielen remis, Istanbul siegt weiter 21.10.2019

Neues von Borussias Gegnern in der Europa League: Die AS Rom muss sich erneut mit Remis begnügen, der Wolfsberger AC bleibt weiter ungeschlagen und Başakşehir Istanbul klettert auf Rang vier.

Am Ende froh über den einen Punkt

Am Ende froh über den einen Punkt 04.10.2019

Der Tag danach: Ein stechender Joker und der erste Punkt in der UEFA Europa League – alles Wichtige zum 1:1 der Fohlen im Auswärtsspiel bei Istanbul Başakşehir.