NEWS: 09.10.2019

Start in neue Trainingswoche mit reduzierter Gruppe

Start in neue Trainingswoche mit reduzierter Gruppe
Es ist eine überschaubare Gruppe, die Cheftrainer Marco Rose in diesen Tagen auf dem Trainingsplatz um sich versammeln kann

Mit einer stark reduzierten Trainingsgruppe ist die FohlenElf am heutigen Mittwoch in ihre kurze Trainingswoche gestartet.

Es ist eine wahrlich überschaubare Gruppe, die Cheftrainer Marco Rose in diesen Tagen auf dem Trainingsplatz um sich versammeln kann. Neben den beiden Torhütern Tobias Sippel und Max Grün nehmen lediglich Mamadou Doucouré, Oscar Wendt, Tony Jantschke, Christoph Kramer, Florian Neuhaus, Patrick Herrmann, Raffael, Lars Stindl sowie U23-Spieler Charalambos Makridis an den Einheiten teil. Jordan Beyer (Außenbandzerrung am Knie), der seine Teilnahme an den Länderspielen mit der U20-Nationalmannschaft hatte absagen müssen, absolvierte heute den ersten Teil der Übungen gemeinsam mit der Mannschaft, ehe er in die individuelle Arbeit mit Athletiktrainer Quirin Löppert einstieg.

Acht Nationalspieler unterwegs

Auf gleich 16 Profis muss Rose momentan verzichten. Yann Sommer, Nico Elvedi, Denis Zakaria und Breel Embolo (alle Schweiz), Alassane Plea (Frankreich), László Bénes (Slowakei), Ramy Bensebaini (Algerien) und Andreas Poulsen (U21/Dänemark) sind mit ihren jeweiligen Nationalteams unterwegs. In Matthias Ginter (Schulterluxation mit Kapselbandverletzung), Stefan Lainer (Kapselbandriss im Sprunggelenk), Ibrahima Traoré (Kapselbandverletzung im Sprunggelenk), Fabian Johnson (Muskelverletzung im Adduktorenbereich), Tobias Strobl (arthroskopischer Eingriff am Innenmeniskus), Jonas Hofmann (Aufbautraining nach Innenbandriss im Knie), Keanan Bennetts (Muskelbündelriss im Oberschenkel) und Torben Müsel (arthroskopischer Eingriff am Knie) fehlen weitere acht Akteure verletzungsbedingt. Für alle übrigen Borussen ist für Donnerstag (10:00 Uhr) eine weitere Einheit angesetzt, die darauf folgenden drei Tage haben sie trainingsfrei.