NEWS: 13.04.2012

Borussia trauert um Manfred Orzessek

Borussia trauert um Manfred Orzessek

Borussia Mönchengladbach trauert um Manfred Orzessek. Der ehemalige Torwart des VfL verstarb gestern, am 12. April, im Alter von 78 Jahren in Mönchengladbach.

Manfred Orzessek kam 1961 von Schalke 04 zu Borussia, er war Stammtorwart der Aufstiegsmannschaft von 1965 und gehörte bis zu seinem Karriereende 1969 dem Profikader an. Für Borussia bestritt er 29 Bundesliga-, 70 Regionalliga- und 35 Oberliga West-Spiele. Mit Schalke 04 wurde Orzessek 1958 Deutscher Meister.

Den Meisterring der „Knappen“ trug Orzessek noch Jahrzehnte später. Genauso schön, das betonte der Torwart immer wieder in Interviews, fand er seine Zeit bei Borussia. Publikumsliebling Orzessek, den die Mitspieler liebevoll den „Dicken“ nannten, war bekannt für ungewöhnliche Flugparaden und gewagte Abwehraktionen. „Der Fünfmeterraum war mein Revier, da kam keiner an den Ball“, sagte er einmal in einem Interview mit dem FohlenEcho. „Bei hohen Bällen war ich draußen. Entweder habe ich den Ball getroffen oder eben den Gegner.“

Als er von Schalke zu Borussia kam, war er bereits 28 Jahre alt, und erhielt doch einen Vierjahresvertrag. Borussia suchte einen erfahrenen Schlussmann und fand ihn in Orzessek, der seine Vorderleute mit lautstarken Kommandos zu dirigieren wusste. Er spielte immer ohne Handschuhe („Nur im Winter hatte ich manchmal normale Stoffhandschuhe an, gegen die Kälte“), gab der Borussen-Defensive Halt. Nach Borussias Aufstieg 1965 konnten die Freudentränen nicht von der Torwartmütze aufgefangen werden. „Dass ich das noch miterleben durfte…“, stammelte er, ehe er von den Fans vom Spielfeld getragen wurde. In Borussias erstem Bundesligajahr stand er noch zwischen den Pfosten – und hielt im ersten Erstligaspiel überhaupt, beim 1:1 in Neunkirchen, direkt einen Foulelfmeter. Im Jahr danach war er Stellvertreter des neuen Keepers Volker Danner.

Nach Beendigung seiner Karriere blieb das Kind des Ruhrgebiets in Mönchengladbach. Fünf Jahre lang arbeitete er als Jugendtrainer im Verein, machte einen Verwaltungslehrgang und wurde bei der Stadt Angestellter im Sportamt. Auch der Borussia blieb Orzessek treu, war regelmäßig am Ehemaligen-Stammtisch im BORUSSIA-PARK zu Gast und plauderte mit den Kollegen von damals. Als Rentner genoss er die Arbeit im Garten und ein gutes Buch.

Borussia Mönchengladbach wird Manfred Orzessek immer in dankbarer Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.