NEWS: 19.10.2019

U23 bleibt mit ungefährdetem Heimsieg oben dran

U23 bleibt mit ungefährdetem Heimsieg oben dran
Vier eigenen treffer durften die junge FohlenElf gegen Wuppertal bejubeln. Foto: Wiechmann

Am 14. Spieltag der Regionalliga West hat Borussias U23 einen mühelosen 4:1 (2:0-)Sieg gegen den Wuppertaler SV gelandet und damit ihren Platz in der Spitzengruppe behauptet.

Pünktlich mit dem Anpfiff setzte strömender Regen im Grenzlandstadion ein. Die junge FohlenElf ließ sich davon aber nicht beirren und nutzte gleich ihren ersten Angriff zur Führung. Nach einem Foul von WSV-Keeper Niklas Lübcke an Jacob Italiano zeigte Schiedsrichter Laurent Kopriwa auf den Punkt. Marco Cirillo scheiterte zwar an Lübcke, doch Justin Steinkötter drückt den Abpraller über die Linie. Der VfL-Nachwuchs hatte das Spiel fortan voll im Griff. Nach einer Hereingabe von Aaron Herzog setzte Steinkötter den Ball aus kurzer Distanz über den Kasten.

Herzog legt vor der Pause nach

Die Borussen blieben weiter am Drücker und sorgten folgerichtig nach einer halben Stunde für den zweiten Treffer. Nach einer feinen Kombination über die rechte Seite legte Herzog zurück auf Cirillo, der aus zwölf Metern mühelos einschob. Im Gegenzug tauchten die Gäste erstmals gefährlich vor dem von Jan Olschowsky gehüteten Gehäuse auf, eine Volleyabnahme von Lukas Knechtel rauschte aber über den Querbalken. Es sollte die einzige nennenswerte Chance der Gäste bleiben. Auf der Gegenseite strich eine Direktabnahme von Italiano nach Zuspiel von Steinkötter nur Zentimeter links am Tor vorbei.

Pazurek sorgt für Entscheidung

In der zweiten Hälfte beschränkten sich die Borussen weitgehend auf die Defensive. Da auch von den Gästen nach vorne kaum etwas kam, dauerte es bis zur 62. Minute, ehe die Fohlen für die endgültige Entscheidung sorgten. Nach einer Freistoßflanke von Benger war Markus Pazurek mit dem Kopf zur Stelle. Zwar verkürzten die Wuppertaler in der Schlussphase durch Daniel Grebe, der die Kugel im zweiten Versuch über die Linie bugsierte, noch auf 3:1 (79.), doch nur fünf Minuten später stellte der eingewechselte Christian Theoharous mit einem sehenswerten Schlenzer aus halbrechter Position ins lange Eck den alten Abstand und damit auch den 4:1-Endstand her. „Es war ein vollkommen verdienter Sieg, der auch in dieser Höhe in Ordnung geht“, befand Trainer Arie van Lent, dessen Team als Tabellenfünfter den Rückstand auf Spitzenreiter SC Verl auf sechs Zähler verkürzte.

Borussia: Olschowsky – Hoffmanns, Lieder, Doucouré (72. Holtschoppen), Pazurek –Benger, Cirillo, Herzog, Italiano (77. Theoharous) –Kraus (32. Dreßen), Steinkötter (85. Arslan)

Tore: 1:0 Steinkötter (7.), 2:0 Cirillo (30.), 3:0 Pazurek (62.), 3:1 Grebe (79.), 4:1 Theoharous (84.)

Zuschauer: 454

Weitere News

U23 fährt 1:0-Sieg beim SC Willingen ein

U23 fährt 1:0-Sieg beim SC Willingen ein 13.08.2020

In ihrem zweiten Testspiel im Rahmen ihres Trainingslagers hat Borussias U23 einen 1:0-Sieg beim SC Willingen eingefahren. Lukas Boeder erzielte den Treffer für die Fohlen.

U23 wahrt mit klarem 5:0-Sieg ihre Weiße Weste

U23 wahrt mit klarem 5:0-Sieg ihre Weiße Weste 12.08.2020

Borussias U23 hat ihre Weiße Weste im Rahmen ihrer Sommer-Vorbereitung mit einem mühelosen 5:0 (2:0)-Erfolg bei Landesligist SV Brilon gewahrt.

U23: Testspiel-Doppelpack im Trainingslager

U23: Testspiel-Doppelpack im Trainingslager 11.08.2020

Im Rahmen ihres Trainingslagers in Willingen hat Borussias U23 einen Testspiel-Doppelpack vor der Brust: Am morgigen Mittwoch (18:30 Uhr) misst sie sich mit Landesligist SV Brilon, am Donnerstag (18:00 Uhr) Verbandsligist SC Willingen.