NEWS: 30.10.2019

1:2 beim BVB - Fohlen scheiden in der zweiten Runde aus

1:2 beim BVB - Fohlen scheiden in der zweiten Runde aus
Lars Stindl - hier im Zweikampf mit Julian Weigl - stand erstmals nach seiner Verletzungspause wieder in der Startelf.

Die FohlenElf ist in der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals ausgeschieden. Sie unterlag trotz zwischenzeitlicher Führung durch Marcus Thuram Borussia Dortmund mit 1:2 (0:0).

Vor knapp 80.000 Zuschauern entwickelte sich von Beginn an eine temporeiche Partie. Auf beiden Seiten fehlte es in der Offensive jedoch an der letzten Präzision, so dass im ersten Durchgang klare Chancen rar gesät waren. Auch nach dem Wechsel spielte sich das Geschehen in einer nach wie vor intensiven Begegnung meistens zwischen den beiden Strafräumen ab. Nach und nach erlangten die Fohlen die Spielkontrolle und gingen folgerichtig auch durch Marcus Thuram (71.) in Führung. Der BVB zeigte sich aber nicht geschockt und drehte den Spieß durch einen Doppelschlag von Julian Brandt (77./80.) binnen vier Minuten um. Die Fohlen warfen in der Endphase noch mal alles nach vorne, konnten das Pokal-Aus aber nicht mehr abwenden.

AUFSTELLUNG

Borussias Chefcoach Marco Rose änderte die Startformation gegenüber dem jüngsten Bundesligaspiel gegen Frankfurt (4:2) auf vier Positionen: Tony Jantschke, Oscar Wendt, Patrick Herrmann und Breel Embolo wurden von Jordan Beyer, Ramy Bensebaini, Jonas Hofmann und Lars Stindl ersetzt. Die Dreierkette vor Keeper Yann Sommer bildeten Jordan Beyer, Denis Zakaria und Nico Elvedi. Die Außenpositionen im Mittelfeld besetzten Stefan Lainer und Ramy Bensebaini, die Zentrale Jonas Hofmann, László Bénes und Florian Neuhaus. Im Angriff spielten Kapitän Lars Stindl und Marcus Thuram. Nach ihren Verletzungspausen wieder in den Kader zurück kehrten Matthias Ginter , Tobias Strobl und Ibrahima Traoré.

PERSONAL

Neben dem erkrankten Christoph Kramer (Grippe) fielen verletzungsbedingt Breel Embolo (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Tony Jantschke (Oberschenkelzerrung), Alassane Plea (Muskelverletzung im Oberschenkel), Raffael (Adduktorenprobleme), Tobias Sippel (Innenbandanriss im Knie), Fabian Johnson (Muskelverletzung im Adduktorenbereich), Torben Müsel (arthroskopischer Eingriff am Knie) und Keanan Bennetts (Muskelbündelriss im Oberschenkel) aus.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

29.: Die Fohlen im Glück. Hazard zieht aus der Ferne ab – und das Kunstleder klatscht an die Oberkante der Querlatte.

30.: Hitz legt sich den Ball halblinks im Sechzehner zu weit vor. Neuhaus spritzt dazwischen, kommt dann aber nicht am Schlussmann vorbei.

33.: Gute Gelegenheit für den BVB: Sancho zieht ins Zentrum und schließt aus 17 Metern ab – der abgefälschte Ball trudelt rechts am Tor vorbei.

38.: Die bislang größte Chance der Partie für die Fohlen: der am Fünfer postierte Thuram wirft sich in eine Hereingabe von Lainer, der Ball fliegt aber genau auf Hitz, der parieren kann.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

52.: Nach einem Konter kommt Sancho frei zum Abschluss. Sein Schlenzer landet aber genau in den Armen von Sommer.

60.: Wendt bringt den Ball scharf nach innen, Thuram kommt einen Schritt zu spät und verpasst dadurch die Direktabnahme.

71.: Verdiente Führung für die FohlenElf: Wendt bringt eine präzise Flanke ins Zentrum, wo Thuram aus kurzer Distanz einköpft – 0:1.

76.: Brandt dringt links im Strafraum bis zur Grundlinie durch und gibt flach innen zu Sancho, der direkt abschließt. Sommer pariert stark.

77.: Das ist bitter: Brandt mit einem eigentlich harmlosen Flachschuss. Elvedi und Zakaria fälschen den Ball unhaltbar für Sommer ab – 1:1.

80.: Doppelschlag des BVB: Götze legt auf die rechte Seite auf Hazard ab. Dessen Hereingabe findet Brandt, der aus acht Metern per Kopf ins linke Eck trifft – 2:1.

89.: Stindl nimmt einen hohen Pass von Lainer direkt – seine Volleyabnahme stellt Hitz aber vor keine größeren Probleme.

90.+3: Thuram vergibt die letzte Ausgleichschance. Nach Zuspiel von Makridis schießt der Franzose in die Arme von Hitz.

STATISTIK

Dortmund: Hitz – Piszczek, Akanji, Zagadou, Schulz – Witsel, Weigl – Sancho, Brandt, Hazard – Bruun Larsen (63. Hakimi)

Mönchengladbach: Sommer – Beyer, Zakaria, Elvedi – Lainer, Bensebaini (30. Wendt) - Bénes (82. Herrmann), Neuhaus, Hofmann (87. Makridis) – Stindl, Thuram // Bank: Grün, Ginter, Hofmann, Noß, Traoré

Tore: 0:1 Thuram (71.), 1:1 Brandt (77.), 2:1 Brandt (80.)

Zuschauer: 79.800

Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Röthenbach)

Gelbe Karten: Schulz – Zakaria, Neuhaus

Rote Karte: Trainer Rose (90.+1)

Weitere News

Nicht das bekommen, was verdient gewesen wäre

Nicht das bekommen, was verdient gewesen wäre 01.11.2019

Der Tag danach: Dem BVB erneut auf Augenhöhe begegnet, Makridis gibt Pflichtspieldebüt und nur wenig Zeit zur Regeneration – alles Wichtige zur 1:2-Niederlage der FohlenElf bei Borussia Dortmund.