NEWS: 05.11.2019

Personelle Lage der Fohlen entspannt sich leicht

Personelle Lage der Fohlen entspannt sich leicht
Alassane Plea (am Ball) und Raffael (links) absolvierten heute einige Teile des Trainings gemeinsam mit der Mannschaft.

Mit mehreren Rückkehrern hat die FohlenElf am heutigen Dienstagnachmittag die Vorbereitung auf das Europa League-Spiel am Donnerstagabend (21:00 Uhr) gegen die AS Rom aufgenommen.

Vor dem nächsten Auftritt auf der internationalen Bühne hat sich die personelle Lage bei den Fohlen leicht entspannt. Fabian Johnson, Alassane Plea und Raffael konnten nach ihren Verletzungspausen am heutigen Dienstagnachmittag wieder große Teile des Mannschaftstrainings mitmachen. „Für Fabi und Raffa war es nach ihrer jeweiligen Reha ein Teileinstieg, da müssen wir noch vorsichtig sein. Bei Alassane ging es ganz gut. Jetzt müssen wir schauen, was das morgige Abschlusstraining noch bringt“, sagte Cheftrainer Marco Rose. Auch Ramy Bensebaini, der in Leverkusen wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel ausgefallen war, könnte für das Rom-Spiel wieder eine Alternative sein. „Ramy war nicht lange raus, deswegen haben wir Hoffnung, dass es bis Donnerstag funktioniert“, so Rose.

Bangen um Elvedi und Thuram

Bangen müssen die Fohlen jedoch noch um den Einsatz von Marcus Thuram (Kniebeschwerden) und Nico Elvedi (Oberschenkelprobleme), die beide heute pausieren mussten. „Bei Marcus ist es eine Überlastungserscheinung, bei der wir einfach vorsichtig sein müssen. Ich hoffe aber, dass wir es bis Donnerstag hinkriegen. Bei Nico müssen wir von Tag zu Tag schauen“, sagte Rose. Definitiv noch kein Thema für eine Rückkehr sind Breel Embolo (Muskelverletzung im Oberschenkel, der heute individuell trainierte, sowie Tobias Sippel (Innenbandanriss im Knie), Keanan Bennetts (Muskelbündelriss im Oberschenkel) und Torben Müsel (arthroskopischer Eingriff im Knie).

Villalba bei U23, Doucouré pausiert

Gleiches gilt auch für Julio Villalba, der in dieser Woche bei der U23 mittrainieren wird und Mamadou Doucouré, der auf seinem langen Weg zurück in die Mannschaft momentan eine kleine Pause einlegen muss. „Wir haben ihn bei der U23 auf eine recht hohe Spielzeit bekommen. Darauf hat sein Körper reagiert“, so Rose. „Es ist nichts Strukturelles, daher müssen wir uns keine großen Sorgen um ihn machen.“

Weitere News

In letzter Minute den BORUSSIA-PARK zum Beben gebracht

In letzter Minute den BORUSSIA-PARK zum Beben gebracht 08.11.2019

Der Tag danach: Ein erneuter Last-Minute-Treffer, ein überglücklicher Torschütze und das Weiterkommen nun in eigener Hand – alles Wichtige zum 2:1-Sieg der FohlenElf gegen die AS Rom.