NEWS: 19.11.2019

Schweizer Borussen für EM 2020 qualifiziert

Schweizer Borussen für EM 2020 qualifiziert
Yann Sommer freute sich nach dem 6:1 in Gibraltar über die Qualifikation der Schweiz für die Endrunde der EM 2020. Foto: Picture Alliance / Keystone

Mit Yann Sommer, Nico Elvedi und Denis Zakaria in der Startelf hat die Schweizer Nationalmannschaft das abschließende Gruppenspiel in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2020 in Gibraltar 6:1 gewonnen und sich den Gruppensieg gesichert. Jordan Beyer feierte beim 2:0-Sieg in Portugal sein Debüt für die deutsche U20-Auswahl.

SCHWEIZ

Die Schweizer Nationalmannschaft hat sich für die Europameisterschaft 2020 qualifiziert. Im abschließenden Gruppenspiel der Qualifikationsgruppe D landeten die Eidgenossen am Montagabend einen klaren 6:1 (1:0)-Sieg in Gibraltar. Mit den Borussen Yann Sommer, Nico Elvedi und Denis Zakaria in der Startelf übernahm die „Nati“ im Victoria Stadium vom Anpfiff weg die Spielkontrolle und ging schon in der zehnten Minute durch Cédric Itten in Führung. In der Folge erledigten die Schweizer die Aufgabe mit der nötigen Ernsthaftigkeit. Sie ließen den Ball und den Gegner laufen. Und in der zweiten Halbzeit legten sie schließlich die weiteren Treffer nach. Ruben Vargas (50.) und Christian Fassnacht (57.) sorgten kurz nach der Pause für die Entscheidung in der einseitigen Partie. Für beide war es ebenso das erste Tor in der Nationalmannschaft wie für Loris Benito, der nur eine Minute nach dem Ehrentreffer der Gastgeber das 4:1 erzielte (75.). Noch einmal Itten (84.), mit seinem dritten Treffer im zweiten Länderspiel, und Kapitän und Ex-Borusse Granit Xhaka (86.) erhöhten kurz vor Schluss auf 6:1. Torhüter Sommer und Innenverteidiger Elvedi spielten dabei über die volle Distanz, Mittelfeldspieler Zakaria wurde indes in der 60. Minute ausgewechselt. Dank des Kantersiegs und gleichzeitigen Remis zwischen der Republik Irland und Dänemark (1:1) sicherte sich das Team von SFV-Trainer Vladimir Petkovic mit 17 Punkten sogar den Gruppensieg vor den Dänen (16 Punkte). „Es ist wunderschön, wir freuen uns riesig. Wir sind einmal mehr bei einem großen Turnier dabei. Die Qualifikation war kein Spaziergang. Wir hatten während der Qualifikation auch mal eine schwierige Situation, aber wir haben es als Mannschaft durchgezogen. Wir haben uns qualifiziert, das ist, was am Ende zählt“, so Sommer.

ALGERIEN

Die algerische Nationalmannschaft um Ramy Bensebaini hat die Qualifikationsrunde für den Afrika Cup 2021 erfolgreich fortgesetzt. Nach dem 5:0-Auftaktsieg gegen Sambia, bei dem Borussias Linksverteidiger das 1:0 erzielt hatte, gewann der Titelverteidiger am gestrigen Montagabend 1:0 in Botswana. Bensebaini kam dabei zu seinem 30. A-Länderspiel im Trikot seines Heimatlandes. Mit der perfekten Ausbeute von sechs Punkten führt die algerische Nationalmannschaft nun nach zwei Spielen die Tabelle der Qualifikationsgruppe H vor Botswana (1 Punkt) an. Simbabwe (1 Punkt) und Sambia (0 Punkte) haben jeweils erst ein Duell bestritten.

U20/DEUTSCHLAND

Borussias Verteidiger Jordan Beyer hat sein Debüt im Trikot der deutschen U20-Nationalmannschaft gefeiert. Beim 2:0 (2:0)-Sieg des DFB-Teams von Trainer Manuel Baum in Portugal bildete Beyer gemeinsam mit Lars Lukas Mai vom FC Bayern München, der ebenfalls sein Debüt gab, die Innenverteidigung und kam über die volle Spieldauer zum Einsatz. Im Estádio Municipal de Aveiro bestimmte der deutsche Nachwuchs die Partie, verteidigte hoch, lief Portugal früh an und ließ den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen. Kilian Ludewig von RB Salzburg (24.) mit seinem Premierentor und Nicolas Kühn von Ajax Amsterdam, der einen Foulelfmeter zunächst vergab, dank konsequenten Nachsetzens aber im Nachschuss traf, (28.) erzielten die Tore für Deutschland. „Wir wussten, dass wir eine gute Truppe haben. Aber ich hätte nicht gedacht, dass wir es so gut hinbekommen. Ich bin stolz auf die Mannschaft“, sagt Debütant Beyer, der zuvor bereits ein Länderspiel für die deutsche U21-Auswahl sowie 16 Junioren-Länderspiele für den DFB bestritten hatte. „Es war ein hochverdienter Sieg gegen Portugal. So ein Spiel über 90 Minuten mitzunehmen ist super für mich, die Spielzeit ist sehr wertvoll und gibt mir zusätzliches Selbstvertrauen. “

Weitere News

Ginter sieht Kantersieg des DFB-Teams von der Bank aus

Ginter sieht Kantersieg des DFB-Teams von der Bank aus 20.11.2019

Borussias Verteidiger Matthias Ginter ist beim 6:1-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Nordirland zum Abschluss der EM-Qualifikation nicht zum Einsatz gekommen. Mit Andreas Poulsen in der Startelf landete die dänische U21-Auswahl den fünften Sieg im fünften EM-Qualifikationsduell.

Italiano mit U23-Auswahl Australiens erfolgreich

Italiano mit U23-Auswahl Australiens erfolgreich 20.11.2019

Zum Abschluss des „Dazu Cup“ in China hat die australische U23-Auswahl um Jacob Italiano 1:0 gegen Litauen gewonnen. Conor Noß und Kushtrim Asallari haben indes mit ihrer jeweiligen Nationalmannschaft die Qualifikation für die Eliterunde zur U19- beziehungsweise U17-EM 2020 verpasst.