NEWS: 01.12.2019

Borussia entscheidet wildes Spiel mit 4:2 für sich

Borussia entscheidet wildes Spiel mit 4:2 für sich
Breel Embolo legt ab auf Patrick Herrmann, der mühelos zum zwischenzeitlichen 3:1 einschiebt.

Mit einem 4:2 (1:1)-Sieg gegen den SC Freiburg hat Borussia ihre Tabellenführung am 13. Bundesliga-Spieltag verteidigt. Breel Embolo (2), Marcus Thuram und Patrick Herrmann trafen für die Fohlen.

Die Partie vor rund 51.000 Zuschauern im BORUSSIA-PARK begann furios. Bereits in der dritten Minute brachte Marcus Thuram die Fohlen in Führung. Diese hatte jedoch nicht lange Bestand, denn wiederum nur drei Minuten später glich Jonathan Schmid für die Gäste aus. Danach entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, doch die Borussen ließen im ersten Durchgang gleich mehrere gute Chancen zur erneuten Führung aus. Direkt nach dem Wechsel sorgten sie dann aber durch einen Doppelschlag von Breel Embolo (46.) und Patrick Herrmann (51.) für die Vorentscheidung. Dazwischen verschoss Embolo sogar noch einen Foulelfmeter. Die Gäste steckten aber nicht auf und kamen durch Lucas Höler (58.) noch einmal zum Anschlusstreffer. Embolo mit seinem zweiten Treffer des Nachmittags sorgte aber in der 72. Minute für klare Verhältnisse.

AUFSTELLUNG

Borussias Cheftrainer Marco Rose änderte die Startformation im Vergleich zum jüngsten 1:0-Sieg am Donnerstagabend in Graz gegen den Wolfsberger AC auf fünf Positionen: Nico Elvedi, Tony Jantschke, Florian Neuhaus, Breel Embolo und Patrick Herrmann rückten anstelle von Tobias Strobl, Oscar Wendt, Jonas Hofmann, Alassane Plea und Lars Stindl neu in die Mannschaft. Die Viererkette vor Yann Sommer bildeten Stefan Lainer, Tony Jantschke, Nico Elvedi und Ramy Bensebaini. Im Mittelfeld spielten Denis Zakaria, László Bénes, Florian Neuhaus und Breel Embolo. Im Angriff agierten Patrick Herrmann und Marcus Thuram.

PERSONAL

Verletzungsbedingt musste Borussia auf Matthias Ginter (Muskelverletzung), Andreas Poulsen (Bänderriss im Sprunggelenk) und Torben Müsel (arthroskopischer Eingriff am Knie) verzichten.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

3.: Frühe Führung für die Fohlen: Nach einer Freistoßflanke von Bénes köpft Bensebaini aufs Tor. Flekken wehrt den Ball genau vor die Füße von Thuram ab, der aus kurzer Distanz abstaubt – 1:0.

6.: Die prompte Antwort der Gäste: Schmid schlenzt einen direkten Freistoß aus rund 16 Metern über die Mauer hinweg unter die Latte – 1:1.

14.: Über Umwege landet die Kugel bei Zakaria, der von der Strafraumgrenze knapp links am Tor vorbeizielt.

21.: Embolo mit dem vermeintlichen 2:1. Thuram zieht nach innen, Flekken pariert stark, doch Embolo jagt den Abpraller über die Linie. Dabei stand er jedoch wenige Zentimeter im Abseits.

25.: Pfosten! Erneut zieht Thuram von links in den Strafraum und zieht dann wuchtig ab, der Ball klatscht links an das Torgestänge.

30: Herrmann läuft nach einem Doppelpass mit Embolo allein auf Flekken zu, scheitert aber aus spitzem Winkel am Freiburger Schlussmann.

33.: Embolo legt von der linken Seite zurück auf Herrmann, dessen Direktabnahme links am Kasten vorbeifliegt.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

46.: Borussia ist sofort da. Nach einem Konter legt Herrmann von der linken Seite perfekt in die Mitte, wo Embolo die Kugel nur noch über die Linie bringen muss – 2:1.

48.: Embolo dringt in den Strafraum ein und wird von Heintz gelegt. Der Gefoulte tritt zum fälligen Strafstoß selbst an und trifft den linken Pfosten.

51.: Jetzt aber! Zakaria spielt einen Traumpass auf Embolo. Der bringt die Kugel von der linken Seite nach innen auf Herrmann, der mühelos einschiebt – 3:1.

58.: Günter bringt einen Freistoß von der linken Seite scharf vors Tor. Dort kommt Höler angerauscht und köpft unhaltbar ein – 3:2.

62.: Bensebaini rettet den Fohlen die Führung. Der Ball rollt Richtung Tor, doch der Algerier kann auf der Linie klären.

70.: Thuram stellt fast den alten Abstand wieder her, Flekken pariert den Schuss des Franzosen aus halblinker Position stark.

72.: Embolo trifft zum zweiten Mal an diesem Nachmittag. Nach feinem Pass von Neuhaus lupft er die Kugel über Flekken hinweg ins lange Eck – 4:2.

87.: Neuhaus nimmt einen Pass mit vollem Risiko, der Ball fliegt rechts am Tor vorbei.

STATISTIK

Borussia: Sommer – Lainer, Jantschke, Elvedi, Bensebaini – Zakaria, Bénes (65. Kramer), Neuhaus, Embolo (84. Plea) – Herrmann, Thuram (88. Hofmann) // Bank: Sippel, Wendt, Johnson, Strobl, Raffael, Stindl

Freiburg: Flekken – N. Schlotterbeck (56. Sallai), Gulde (72. Kwon), Heintz – Schmid (90.+1 Frantz), R. Koch, Höfler, Günter, Haberer, Höler – Petersen

Tore: 1:0 Thuram (3.), 1:1 Schmid (6.), 2:1 Embolo (46.), 3:1 Herrmann (51.), 3:2 Höler (58.), 4:2 Embolo (72.)

Gelbe Karten: Herrmann, Bénes, Jantschke Heintz, Koch

Zuschauer: 51.080

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

Weitere News

Mit brutaler Offensivqualität die Spitze behauptet

Mit brutaler Offensivqualität die Spitze behauptet 02.12.2019

Der Tag danach: Eine rassige Partie mit hohem Unterhaltungswert, ein "übermütiger" Doppel-Torschütze und eine entspannte Personallage – alles Wichtige zum 4:2-Sieg der FohlenElf gegen den SC Freiburg.