NEWS: 04.12.2019

Ginter zurück - Fohlen richten den Fokus auf die Bayern

Ginter zurück - Fohlen richten den Fokus auf die Bayern
Matthias Ginter trainierte am heutigen Mittwoch wieder gemeinsam mit der Mannschaft.

Mit Matthias Ginter hat die FohlenElf am heutigen Mittwochnachmittag die Vorbereitung auf das Spitzenspiel am Samstag (15:30 Uhr) gegen den FC Bayern München aufgenommen.

Hinter dem 4:2-Sieg gegen den SC Freiburg am zurückliegenden Sonntag ist ein Haken, ab sofort liegt der Fokus der Borussen allein auf dem bevorstehenden Duell mit dem deutschen Rekordmeister. „Wir freuen uns riesig auf diese Partie“, betont Torwart Yann Sommer. Nach fünf Liga-Heimsiegen in Serie empfangen die Borussen die Münchener mit breiter Brust. „Wir müssen auch gegen diesen Top-Gegner versuchen, das zu zeigen, was uns in den letzten Wochen stark gemacht hat. Unsere klare Linie verfolgen, mutig bei eigenem Ballbesitz sein und gucken, dass die Bayern nicht in ihre Abläufe hereinkommen“, sagt Christoph Kramer.

Unter Trainer Hansi Flick sind die Münchener in den vergangenen Wochen wiedererstarkt, daran ändert auch das jüngste 1:2 gegen Bayer Leverkusen nichts. „Die Bayern sind momentan richtig gut drauf. Um sie zu bezwingen, benötigen wir einen perfekten Tag und sie einen nicht ganz so guten Tag“, meint Kramer. „Wir wollen es den Bayern so schwer wie möglich machen, aber die Qualität, die sie haben, ist top. Da kommt ein harter Brocken auf uns zu“, ergänzt Matthias Ginter , der seine muskulären Probleme überwunden hat und heute wieder gemeinsam mit seinen Teamkollegen auf dem Platz stand. Nach seiner Rückkehr sind bei den Fohlen derzeit wieder nahezu alle Mann an Bord. Einzig auf Andreas Poulsen (Bänderriss im Sprunggelenk) und Torben Müsel (arthroskopischer Eingriff am Knie) müssen sie aktuell noch verzichten.

Weitere News

„FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ nach München

„FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ nach München 09.12.2019

Die 76. Ausgabe des „UNIBET FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ ist ab sofort online. „Knippi“ und „Strassi“ blicken darin vorrangig auf den Last-Minute-Sieg gegen den FC Bayern München zurück.