NEWS: 21.12.2019

Fohlen beenden Hinserie mit torlosem Remis in Berlin

Fohlen beenden Hinserie mit torlosem Remis in Berlin
Marcus Thuram im Duell mit Herthas Marvin Plattenhardt.

Zum Abschluss der Hinrunde haben sich die Fohlen in Berlin 0:0 von Hertha BSC getrennt und überwintern damit mit 35 Punkten auf Rang zwei.

Die Hertha war im ersten Durchgang die aktivere Mannschaft und tauchte ein paar Mal durch Konter gefährlich vor dem Gehäuse des VfL auf. Die FohlenElf hingegen tat sich zunächst schwer, kam zum Ende des ersten Durchgangs aber besser in die Partie. Nach der Pause schaltete das Team von Trainer Marco Rose einen Gang hoch und erarbeitete sich einige aussichtsreiche Gelegenheiten. Ein Treffer fiel auf beiden Seiten aber nicht mehr.

AUFSTELLUNG

Trainer Marco Rose nahm vier Änderungen in der Startelf im Vergleich zum 2:0-Sieg am vergangenen Mittwoch gegen den SC Paderborn vor: Ramy Bensebaini spielte für Oscar Wendt, Christoph Kramer ersetzte Jonas Hofmann, Marcus Thuram rotierte für Patrick Herrmann in die Mannschaft und Breel Embolo lief anstelle von Lars Stindl auf. Vor Torhüter Yann Sommer verteidigte Borussia mit einer Viererkette, die sich aus Tony Jantschke (rechts), Matthias Ginter und Nico Elvedi (Zentrum) sowie Ramy Bensebaini (links) zusammensetzte. Kramer und Zakaria bekleideten die Sechser-Positionen im defensiven Mittelfeld, Marcus Thuram (rechts), Florian Neuhaus (Zentrum) und Alassane Plea (links) die offensive Dreierreihe davor. Breel Embolo gab den Stoßstürmer.

PERSONAL

Verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen Stefan Lainer (Schlag aufs Knie), Andreas Poulsen (Bänderriss im Sprunggelenk) und Torben Müsel (arthroskopischer Eingriff am Knie).

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

19.: Dilrosun setzt sich auf links gegen Jantschke durch und bringt die Flanke in den Strafraum. Im Fünfmeterraum fällt die Kugel Lukebakio auf den Kopf, doch der Ball landet am Ende über dem VfL-Tor.

22.: Nach einer Ecke für Borussia fährt die Hertha einen schnellen Konter, den Bensebaini mit einem Foul an Selke 20 Meter vor dem Tor unterbindet. Für das Foul sieht der Algerier Gelb, den anschließenden Freistoß setzt Eduard Löwen an die Latte.

29.: Berlin fährt einen schnellen Konter über Lukebakio, der von rechts kommend im Zweikampf gegen Elvedi nach innen zieht und mit einem Schuss aus knapp 18 Metern das lange Eck anvisiert. Die Kugel zischt nur Millimeter am Pfosten vorbei.

39.: Thuram kommt im Strafraum an den Ball, legt sich das Spielgerät auf links und zieht aus zehn Metern ab. Der Schuss ist jedoch nicht platziert, Jarstein kann die Kugel nach vorne abwehren.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

55.: Zakaria kommt 20 Meter vor dem Tor an den Ball und nimmt das Spielgerät im ersten Kontakt halbhoch volley. Der Schuss ist hart, aber nicht platziert, Jarstein hat die Kugel im Nachfassen.

59.: Neuhaus spielt einen schönen Pass in die Tiefe auf Plea, der den Ball gut kontrolliert und aus dem Strafraum heraus das lange Eck anvisiert. Jarstein muss sich langmachen, hat die Kugel aber am Ende.

61.: Borussia konter schnell über Embolo, der Klünter an der Seitenlinie abschüttelt und dann Plea im Sechzehner bedient. Der Franzose braucht ein bisschen, um das Spielgerät zu kontrollieren, weshalb er nicht selbst abschließen kann. Stattdessen flankt er auf den herangeeilten Kramer, dessen Kopfball jedoch am Tor vorbeigeht.

63.: Embolo tankt sich gegen Rekik in den Strafraum durch und lupft aus spitzem Winkel über Jarstein - der jedoch zur Ecke abwehren kann.

73.: Boyata setzt sich nach einer Ecke im direkten Duell mit Beyer durch. Der Kopfball des Herthaners landet knapp neben dem Gehäuse.

77.: Neuhaus schaufelt einen Freistoß von rechts in den Strafraum und erwischt den Kopf von Ginter. Dessen Abschluss segelt jedoch am langen Pfosten vorbei.

Weitere News

„FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ nach Hertha

„FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ nach Hertha 29.06.2020

In der 99. Ausgabe des „UNIBET FohlenPodcast – Die Nachspielzeit“ schauen „Knippi“ und „Strassi“ auf das letzte Spiel und die ganze zurückliegende Saison zurück.