NEWS: 29.02.2020

Fohlen sorgen für ersten Auswärtssieg in Augsburg

Fohlen sorgen für ersten Auswärtssieg in Augsburg
Die beiden Torschützen der FohlenElf: Lars Stindl traf zweimal, Ramy Bensebaini einmal.

Am 24. Bundesliga-Spieltag hat die FohlenElf mit 3:2 (0:0) beim FC Augsburg gewonnen. Alle fünf Treffer fielen in einer spektakulären zweiten Hälfte.

Von Beginn an entwickelte sich eine sehr kampfbetonte Partie, in der Höhepunkte zunächst Mangelware blieben. Viele intensive Zweikämpfe prägten das Spiel, in dem die Borussen erst in den letzten zehn Minuten zu zwei gefährlichen Offensivaktionen kamen, beide aber nicht zu einem Tor nutzten konnten. Dafür schlugen die Fohlen direkt nach der Pause binnen vier Minuten gleich zweimal zu: Erst sorgte Ramy Bensebaini (49.) für die Führung, ehe Lars Stindl (53.) auf 2:0 erhöhte. Der FCA zeigte sich nach diesem Doppelschlag aber nicht geschockt und verkürzte in der 57. Minute durch Eduard Löwen auf 1:2. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In der 79. Minute sorgte Stindl mit seinem zweiten Tor des Nachmittags für die vermeintliche Vorentscheidung, doch wiederum nur vier Minuten später kam Augsburg durch Alfred Finnbogason wiederum zum Anschlusstreffer. In der Schlussphase brachte die FohlenElf die knappe Führung über die Zeit und sorgte damit für den ersten Bundesliga-Sieg in Augsburg überhaupt.

AUFSTELLUNG

Cheftrainer Marco Rose brachte im Vergleich zum jüngsten 1:1 gegen Hoffenheim zwei Neue: Tobias Strobl und Ramy Bensebaini verdrängten Oscar Wendt und Alassane Plea auf die Bank. Vor Torwart Yann Sommer verteidigten die Fohlen mit einer Dreierkette, die sich aus Matthias Ginter , Tobias Strobl und Nico Elvedi zusammensetzte. Auf den Außenbahnen davor agierten Stefan Lainer (rechts) und Ramy Bensebaini (links). Im zentralen Mittelfeld spielten Florian Neuhaus, Denis Zakaria und Jonas Hofmann. Das Angriffsduo bildeten Lars Stindl und Marcus Thuram.

PERSONAL

Trainer Marco Rose konnte mit Ausnahme von Keanan Bennetts (Aufbautraining) auf seinen gesamten Kader zurückgreifen.

HÖHEPUNKTE 1. HÄLFTE

2.: Hofmann bringt einen Freistoß von der linken Seite auf Bensebaini, dessen Kopfball aber in den Armen von Koubek landet.

36.: Die erste gute Chance der Partie: Neuhaus legt von der Strafraumgrenze zurück auf Stindl, dessen von Gouweleeuw noch abgefälschte Direktabnahme Koubek mit Mühe abwehren kann.

42.: Von Thuram in Szene gesetzt scheitert Neuhaus an Koubek. Der Abpraller landet bei Hofmann, der aus sieben Metern ins Stolpern gerät und dadurch das leere Tor verfehlt.

HÖHEPUNKTE 2. HÄLFTE

49.. Die Führung für Borussia! Der gerade eingewechselte Plea bringt die Kugel von rechts nach innen auf Stindl. Der Kapitän setzt entscheidend nach und bedient Bensebaini, der aus sechs Metern einschiebt – 0:1.

53.: Die Fohlen legen sofort nach! Plea wackelt auf der rechten Seite des Strafraums Gouweleeuw aus und legt ab auf Stindl, der per Direktabnahme flach ins linke Eck trifft – 0:2.

57.: Der FCA schlägt zurück. Framberger flankt von der rechten Seite ins Zentrum, wo Löwen angerauscht kommt und den Ball per Kopf wuchtig in die Maschen setzt – 1:2.

63.: Plea stellt fast den alten Abstand wieder her. Nach Hereingabe von Bensebaini köpft der Franzose an den Querbalken.

70.: Starker Konter der Hausherren: Richter legt den Ball steil auf Framberger, der die Kugel freistehend über das Gehäuse jagt.

74: Plea verpasst die Entscheidung. Nach Rückgabe von Ginter hat der Franzose freie Schussbahn, Framberger rutscht im letzten Moment in den Schuss und verhindert den Einschlag.

79.: Lainer mit einer Hereingabe auf Stindl, der den Ball artistisch um Framberger herumlegt und anschließend im hohen Bogen ins lange Eck trifft – 1:3.

83.: Augsburg macht es wieder spannend. Finnbogason überwindet Sommer nach einem feinen Zuspiel von Richter aus spitzem Winkel – 2:3.

88: Hofmann läuft nach Embolo-Steilpass alleine auf Koubek zu, der Augsburger Schlussmann reißt beide Fäuste nach oben und pariert.

90.+2: Große Chance für den FCA zum Ausgleich. Vargas köpft eine Ecke Richtung zweiter Pfosten, Finnbogason verpasst nur um Zentimeter.

Weitere News

Fohlen nehmen ohne Thuram die BVB-Vorbereitung auf

Fohlen nehmen ohne Thuram die BVB-Vorbereitung auf 03.03.2020

Ohne den am Knie lädierten Marcus Thuram hat die FohlenElf am heutigen Dienstag die Vorbereitung auf das Heimspiel am Samstag (18:30 Uhr) gegen Borussia Dortmund aufgenommen.